• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG2-Nachzahlung nach Job?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Sprinter09

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
n'Abend in die Runde...

ich habe seit Oktober 2008 wieder eine feste (sozialversicherungspflichtige) Tätigkeit aufgenommen.
Mein Bezug von Hartz IV lief dementsprechend aus.

Im August 08 erhielt ich eine Nebenkostennachforderung für meine gemietete Wohnung. Diese Abrechnung wurde von der zuständigen ARGE damals anerkannt und übernommen ... Zahlungsziel allerdings erst zum 01. November 2008.
Über den gesamten Abrechnungszeitraum der Nebenkostenabrechnung (in dem Falle: 01-12.2007) erhielt ich ausschließlich Hartz IV.

Frage nun, habe ich trotz Arbeitsaufnahme noch einen Anspruch auf diese Nachzahlung?


Im Voraus herzlichen Dank
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#2
Es gilt das Zu- bzw. Abflussprinzip von deinem Konto.
Das müsste aus meiner Sicht in diesem Fall wie folgt angewendet werden:

Falls du vor dem Zahlungsziel noch während des ALG-II-Bezuges die NK-Nachforderung überwiesen hast, müßtest du deine Nachzahlung noch von der Arge erstattet erhalten. WEnn du erst während der neuen Arbeit bezahlt hast, erhältst du keine Nachzahlung.

... wobei ich in diesem Zusammenhang dann nicht verstehe, was du mit
Diese Abrechnung wurde von der zuständigen ARGE damals anerkannt und übernommen ...
meinst. Wenn die Arge die Abrechnung übernommen hat, dann hast du doch das Geld von der Arge dafür irgendwann bereits erhalten?
 

Sprinter09

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
Danke für die schnelle Antwort.
So gesehen war meine Formulierung "übernommen" wohl etwas irreführend.
Mir wurde nur bestätigt, dass die Kosten übernommen werden (fällig zur Überweisung am 01.11.2008).

Da die Nebenabrechnung auch erst mit der Novembermiete fällig wurde, und ich zu dieser Zeit bereits Lohn erhalten habe, greift hier sicherlich das "Zu- oder Abflußprinzip" (schönes Wort!).

So gesehen ist man eben teilweise dumm dran, wenn man seine Nebenkosten (bzw. warmen Betriebskosten) gering hält und dann auf Grund der gestiegenen Energiekosten einen dicken Happen nachzahlen muss.
Aber kein Grund zur Verzweiflung ... dafür hab ich einen guten Job gefunden.

MfG
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#4
Hallo Sprinter,
m.E. hast Du Anspruch auf die Leistung, denn sie bezieht sich auf die Zeit, in der Du bedürftig warst.
Die Zusage zur Übernahme der Zahlung für den zurückliegenden Zeitraum ist insofern verbindlich und die ARGE muss Dir diesen Betrag überweisen.
Tut sie es nicht, stellt dies eine nachträgliche unbillige Kürzung Deines Regelsatzes/Gesamtanspruchs während der Leistungszeit dar.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
das sehen selbst einige Gerichte anders, es wird meistens nur bei Bedürftigkeit gezahlt, das heisst wenn JETZT Bedürftigkeit vorliegt wird gezahlt , wenn nicht, dann wird nicht gezahlt

Das ist auch logisch denn es wird auch gezahlt wenn ich JETZT bedürftig bin es aber nicht war als der Nebenkostenzeitraum lief

Sorry das sehe ich anders
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.868
Gefällt mir
6.701
#6
Ich sehe das genauso wie Arania. Und das muss auch so sein. Sonst würde jemand, der jetzt AlgII bezieht und eine Nebenkostenabrechnung erhält für einen Zeitraum, in dem er noch nicht bedürftig war, ein dickes Problem bekonmmen.
 

Sprinter09

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#7
Danke für die Hinweise ... wobei ich jetzt natürlich zwei gegenläufige Informationen habe.

Aber irgendwie sagt mir mein "gesunder Menschenverstand" dass es wahrscheinlich keine Möglichkeit gibt, diese Forderung noch zu erhalten.
Die letzte Argumentation von ARANIA ist irgendwie schlüssig und logisch.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
Trotzdem, versuchen würde ich es, manchmal wissen ja auch ARGEN nicht so genau Bescheid
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten