• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG2 erhalten, Nachzahlung vom AG und neuer Job und trotzdem Geld erhalten.

CHBBLN

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo liebes Forum,
ich habe einige Fragen zum ALG2.
Ich bin in den ersten Oktobertagen mit meinem Studium fertig geworden.
Danach zum Arbeitsamt und zum Jobcenter gegangen und mich arbeitslos gemeldet.
Antrag auf ALG2 ist durch gegangen. Somit habe ich anteilig für den 10. Monat Geld erhalten.
Durch meine Überstunden im September als Werkstudent wurden mir jedoch das weitere Geld ebenfalls Ende Oktober überwiesen.
Zugleich habe ich für den November ebenfalls nochmal ALG2-Geld erhalten. Wobei ich denen gesagt habe, dass ich eine Arbeit zum Novemberanfang habe und habe denen meinen Arbeitsvertrag gegeben.
Dadurch musste ich nicht zu einer Maßnahme, weil ich halt anfange.

So.... Lohn vom neuen Arbeitgeber ist im Novembermonat zu erwarten.
Was muss ich nun zurückzahlen?
Wie verhält es sich mit der einmaligen Nachzahlung meines alten Arbeitgebers?

Vielen Dank.

//Alter Arbeitgeber hat rund 800€ gezahlt (30.10) (Arbeitsvertrag endete zum 30.09).
///JC hat mir rund 550€ für Miete und Leben gezahlt (18.10).
////JC hat nochmal rund 770€ für Miete und Leben gezahlt (30.10).
 

elolein

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2013
Beiträge
441
Gefällt mir
324
#2
Bei ALG II zählt immer das Zuflussdatum .. Ausnahme ist Vermögensumwandlung, also wenn du zum Beispiel ein Fahrrad verkaufst oder so.
Alles Andere ist Einkommen zum Zeitpunkt des Zugangs... also nicht der Fälligkeit sondern wann du es wirklich auch erhalten hast.

In Deinem Fall heisst das du hättest das Einkommen deines letzten AG im Oktober melden müssen und die hätten diesen Betrag verrechnet....sprich du hättest die Oktoberleistung zurück zahlen müssen ans JC !
Wieso eigentlich erst ab 10ten ALG II ... wird doch immer für den kompletten Monat gezahlt in dem Erstantrag gestellt wird... hättest also eigentlich den vollen Oktober bekommen müssen ... was sie aber jetzt ja eh wieder zurück fordern "können"


Das Gleiche mit deinem ersten Lohn im neuen Job ... wenn AG noch im November bezahlt PECH gehabt und JC fordert Geld zurück !!! (da JC Geld vom 30.10 ja für November ist.. auch wenn du einen neuen Job hast zahlen die den Monat immer im Voraus und verrechnen dann)
Also rede DRINGENDS mit deinem AG das der erst im Dez bezahlt.. sonst ist das ALG II für November auch futsch und muss zurück bezahlt werden !!!

JC wird auch Kontoauszüge von die einfordern zum Nachweis wann dein erster Lohn bei dir einging !!
... da reicht dann aber der letzte Auszug wo "nur" der neue Lohneingang drauf ist
 

CHBBLN

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Hi, das liegt daran, weil ich mein Studium zu dem Zeitpunkt erst beendet habe.
Das ärgerliche ist, dass mein alter Arbeitgeber mir Geld geschuldet hat, da er einen Monat nur 1€ überwiesen hat.
Somit musste ich dick in den Dispo gehen. Die Zahlung vom Oktober ist quasi die Endabrechnung. Härtefallregelung?

So ich versuche, dass mein neuer AG das Geld zum 1. Dez überweist.

Auf dem Kontoauszug von diesem Oktober steht am 30.10 als Betreff Lohn/Gehalt.
Das wird sicher auch mit der Lohnsteuerkarte berechnet...

Somit kriegen die es beim JC sicher raus, ne? Oder soll man schlafende Hunde nicht wecken?
 

elolein

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2013
Beiträge
441
Gefällt mir
324
#4
Somit kriegen die es beim JC sicher raus, ne? Oder soll man schlafende Hunde nicht wecken?
ganz ehrlich ... ich habe keine Ahnung ...sorry
Aber vielleicht meldet sich hier ja noch der ein oder andere Sachkundigere dazu
 

CHBBLN

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#5
Danke. Ich will ja nicht betrügen oder sonstiges.
Aber ich finde es ungerecht, dass mein alter Arbeitgeber mir für einen Monat nur 1€ überwiesen hat und die Nachzahlung nach meinem Austritt erst leistet.
Der Arbeitsvertrag ging auch nur bis Semesterende (30.09).

//ich werde morgen wohl zum JC gehen und das melden. Möchte keinen Ärger wegen dem Geld haben. Nur kann ich alles nicht sofort zurückzahlen und würde um eine Ratenzahlung bitten.
 

elolein

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2013
Beiträge
441
Gefällt mir
324
#6
Klar ist das ungerecht aber bei ALGII leider so..
Kenne jemanden der hat nach jahrelangem Rechtstreit eine recht hohe Nachzahlung beim alten AG vor Gericht erstritten ... und JC hat das dann einkassiert.
Willkommen in der Welt des "Sozialstaates" und ich hoffe für dich das das ein nur einmaliger und kurzer Ausflug war und du dort nicht nochmal "landest"

Mein Rechtsempfinden sagt NEIN ... mein Gefühl sagt aber melde das beim JC und rede mit denen ... nicht das die dir nich richtig "Staatsanwalt" Ärger bereiten wegen Leistungsbetrug..... Man kann mit JC dann aber sicher auch kleine Raten oder so vereinbaren ......aber warte erst mal wer ich hier noch meldet... ist ja eh erst mal Wochenende
 

CHBBLN

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#7
Das Problem ist, dass ich ab Montag Vollzeit arbeite.
Mein Ausflug mit Hartz4 hat somit vom 10.10 bis zum 31.10 gedauert.

Wenn die Firma das Geld Ende November überweist, dann war echt alles für den Arsch.

Okay ich warte mal nochmal ab. Dank dir.
 
Oben Unten