alg2+alg1+uv+ki.geld+wg+geringfügig beschäftigt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

xxfr3ch3sxx

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Dezember 2009
Beiträge
105
Bewertungen
1
huhu ich bin grad bissel verwirrt als ich das wohngeld auf meinen konto sah ! Also meine eigentliche frage ist jetzt bin ich raus aus hartz ?? ich bekomme alg 1 206 euro ,kindergeld 184 euro (für meinen sohn) 180 euro unterhaltsvorschuss wohngeld 167 + diesen monat auf jedenfall 400 euro aus geringfügiger beschäftigung,was allerdings diesen monat ganz anders aussehn kann so das ich evtl.auch mal nur 200 oder weniger verdiene. wenn ich jetzt aus hartz rausfalle bin ich dann noch krankenversichert ?? Muss ich dann jedesmal nen neuen antrag stellen wenn ich weniger als 400 euro verdient habe .Ich weiss garnixx war noch nie in so einer situation! Kann mir bitte jemand helfen? mfg xxfr3ch3sxx
 
E

ExitUser

Gast
Glaube, man kann nur entweder Wohngeld oder ALG II bekommen.

Wie das mit der Krankenversicherung ist.....?...........:icon_kinn:...Sicher meldet sich noch jemand dazu.
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Krankenversichert bist Du über ALG I.

Aber was ist mit dem 400 Euro Job, hast Du den nach Antragstellung ALG angenommen?

Dann bleiben Dir davon maximal 165 Euro zuzügl. evtl. Aufwendungen (Fahrgeld), der Rest wird angerechnet. Du musst den Job auf jeden Fall melden. Wie viele Stunden arbeitest Du wöchentlich regelmäßig?
 

xxfr3ch3sxx

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Dezember 2009
Beiträge
105
Bewertungen
1
so mal kurz zur erklärung bin im Januar geküdigt worden da aber alg1 zu wenig ist also 206 euris bekomme ich aufstockend alg2 musste wohngeld beantragen (für meinen sohn) 167euris dann bekomm ich ja noch kindergeld 184 euris 180 unterhaltsvorschuss und diesen monat aus geringfügiger beschäftigung 400 euro.

Hab jetzt auch mal jemanden bei der arge erreicht ,die sagten mir das ich dann noch 120,60 bekomme die an den vermieter gehn ,also doch noch im leistungsbezug .:icon_neutral:asü die krankenversicherung zahlt wohl noch alg2, und gemeldet hab ich das sofort bei alg1 und 2!!
einen stundenlohn hab ich nicht , da alles nach stückzahl bezahlt wird !
Müsste auch mal nachfragen ob die die miete in höhe von 12,60 nicht an mich überweisen können dann kann ich die direkt selbst überweisen is doch doof so nen heckmeck!! Mennööö!!
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Reiner Zufall meinte:
...dann hättest Du aber keinen Anspruch auf Wohngeld.
Aus Beitrag #5 geht nun eindeutiger hervor, dass der Wohngeldanspruch nur den Sohn betrifft. Dann ist selbstverständlich aufstockendes ALG II für den TE möglich. ; )
 
E

ExitUser

Gast
Müsste auch mal nachfragen ob die die miete in höhe von 12,60 nicht an mich überweisen können dann kann ich die direkt selbst überweisen is doch doof so nen heckmeck!! Mennööö!!
Du könntest anführen, daß der Vermieter die gesamte Summe als Einmalbetrag wünscht u. nicht in zwei oder drei Positionen aufgesplittet...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten