ALG2 - 400 Euro Job - Rente - Sperre bei Kündigung?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

BG4

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Juli 2007
Beiträge
74
Bewertungen
0
Hallo,
wusste jetzt nicht so richtig wie ich das im Titel nenne soll.
Folgendes ist der Fall. Ich bekomme Rente wegen voller Erwerbminderung. Mein Mann hat einen 400 Euro Job und wir bekommen ALG2 aufgestockt.
Ich darf ja eigentlich auch bis 400 Euro arbeiten wenn ich Rente bekomme (stand jedenfalls so auf dem Infoblatt der Rentenanstalt).
Wenn ich jetzt nen Job annehme, den dann aber wieder kündige (meinerseits) weils halt gesundheitlich nicht geht, bekommen wir dann auch ne 3 monatige Sperre? Weil eigentlich hab ICH ja nichts mehr mit ARGE zu tun, ausser dass ich halt netterweise in der Bedarfsgemeinschaft auftauche.
Weiss das jemand? Danke.
 

isabel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.359
Bewertungen
74
Wenn es gesundheitlich nicht mehr weiter geht, musst Du bestimmt zum Arzt, AU. Bist Du öfters krank mit ärztlichen Attest, brauchst Du gar nicht selbst kündigen, höchstwahrscheinlich wirst Du gekündigt.
Dir kann auch keine Schuld auferlegt werden, da Du nachweislich Krank warst.

MfG
Isabell
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Guck mal auf den Leistungsbescheid. Wenn du keine Leistungen bekommst, also "genullt"bist, kannst du tun und lassen, was dir gefällt. Sanktionen müssen personenbezogen erfolgen und weil ein anderer Nichtleistungsbezieher aus der BG seinen Job aufgibt und der Anspruch eines Anderen BG-Mitglieds damit wieder steigt, hat ja das mehranspruchsberechtigte Mitglied diesen Zustand nicht selbsttätig hervorgerufen, kann also auch nicht sanktioniert werden.

Mario Nette
 

Hartzi09

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Bewertungen
0
Hallo,
wusste jetzt nicht so richtig wie ich das im Titel nenne soll.
Folgendes ist der Fall. Ich bekomme Rente wegen voller Erwerbminderung. Mein Mann hat einen 400 Euro Job und wir bekommen ALG2 aufgestockt.
Ich darf ja eigentlich auch bis 400 Euro arbeiten wenn ich Rente bekomme (stand jedenfalls so auf dem Infoblatt der Rentenanstalt).
Wenn ich jetzt nen Job annehme, den dann aber wieder kündige (meinerseits) weils halt gesundheitlich nicht geht, bekommen wir dann auch ne 3 monatige Sperre? Weil eigentlich hab ICH ja nichts mehr mit ARGE zu tun, ausser dass ich halt netterweise in der Bedarfsgemeinschaft auftauche.
Weiss das jemand? Danke.



Hallo,

wenn du eine Rente wegen Voller Erwerbsminderung erhällst, stellt sich bereits die Frage ob du überhaupt dann arbeiten darfst ohne deinen Anspruch auf die Rente zu verlieren.
Denn eine Volle Erwerbsminderungsrente setzt nach meinen Kenntnissen vorraus das du in der Zukunft nicht mehr in der Lage bis überhaupt eine Tätigkeit auszuführen.

Du solltest dich also besser vorher vielleicht bei einem Anwalt beraten lassen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Man darf bis zu 400€ dazuverdienen. Eine volle Erwerbsminderungsrente sagt aus, dass man unter 3 Stunden täglich arbeitsfähig ist. Also unter 3 Stunden arbeiten ist möglich.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten