ALG1 und Krankengeld ... wie geht´s weiter ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

morena777

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Ein liebes Hallo an Alle,
im Augenblick herrscht bei uns totale Verunsicherung !!!
Mein Freund ist seit 1.11.2008 arbeitslos - davor war er ca 2 Jahre Vollzeit beschäftigt.
Die Arge bewilligte für 1 Jahr ALG1.
Seit 15.11.2008 ist mein Freund nun krank geschrieben - die ersten 6 Wochen zahlte wie üblich die Arge - daraufhin bezieht er noch bis zum
31.3.2009 Krankengeld.
Durch den med. Dienst der Krankenkasse wird die Zahlung nun eingestellt - und verweist darauf sich bei der Arge zu melden.Selbst dem behandelnden Facharzt sind die Hände gebunden.
Die Krankheit besteht aber unverändert.
Die Vorstellung bei der Arge brachte uns nun in Verunsicherung - der zuständige Sachbearbeiter kannte die Machenschaften der Krankenkassen.
So wie er uns mitteilte würde mein Freund nun ihn Hartz 4 rutschen - daher sollte er sich kurz arbeitssuchend ( mindestens 1Tag ) melden und dann wieder krank schreiben lassen um ALG1 weiter zu behalten.
Normalerweise wird einem doch die Krankheitszeit "gut geschrieben" - und warum droht evtl.nun Hartz 4 bei nicht Krankschreibung?
Brauchen dringend Infos und Rat !!!
Danke und Gruß
morena777
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten