• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG1 - Trennung - gemeins. Wohnung - 3 jährigen Sohn

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sohn2006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
29
Bewertungen
0
Hallo.

Ich hoffe mir kann hier jemand einen Rat geben oder kennt sich ein bißchen mit dem Thema aus.

Mein Freund und ich streiten uns schon seit längerem ziemlich oft, schon für belanglose Sachen. Es gibt kaum ein Tag wo man sich gegenseitig nicht wegen irgendeiner Sache " blöd anmacht". Ich habe immer wieder gehofft dass wir das wieder hinbekommen, aber langsam glaube ich das der Zug abgefahren ist.

Meiner Meinung nach bekommt unser Sohn schon viel zu viel mit und ich überlege schon seit längerem ob eine Trennung nicht im Wohle des Kindes ist.

Ich habe immer wieder mal in den Zeitungen nach Wohnungen geguckt, aber hier in der Nähe ist leider nie etwas frei geworden.

Der Kindergarten ist von hier aus nicht weit enfernt und ich selber habe keinen Führerschein. Ich bin seit August Arbeit suchend, aber auf dem Arbeitsmarkt werden leider nur 400 € Jobs angeboten. Ich bin aber auf der Suche nach einer Teilzeitstelle.

Die Wohnung die wir jetzt haben könnte ich mir nicht leisten, umziehen müsste ich definitiv wenn es wirklich zur Trennung kommen sollte, was in der momentanen Situation eigentlich nur eine Frage der Zeit ist.

Nun zu meiner Frage:

Was wäre wenn ich mich von meinem Freund trenne, aber wir erst einmal zusammen wohnen würden bis ich eine Wohnung in der Nähe finde?
Geht das so einfach??
Er könnte im Wohnzimmer schlafen ( oder ich), könnten getrennt waschen, essen würden wir wohl noch zusammen wegen dem Kleinen.......

Welche Schritte müsste ich dann eingehen? Was muss ich beim Arbeitsamt angeben? Muss ich Unterhalt für den Kleinen einklagen? Ich meine wir haben ja dann getrennte Kassen.

Haben übrigens getrennte Konten, keiner hat eine Vollmacht für das Konto des anderen....wir stehen beide im Mietvertrag...

Entschuldigt bitte die viele Fragen, aber momentan suche ich einfach nach eine Lösung die für uns alle am besten ist.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo und guten Tag ersteinmal,
Das was du hier im Forum wissen möchtest ist so Umfangreich und mit sovielen Rechtsfolgen behaftet das du bei einem Anwalt für Scheidungsrecht besser aufgehoben bist. Hier im Forum erfolgt keine Rechtsberatung. Ich hoffe ich habe dir mit diesen wenigen Zeilen weiterhelfen können. Vielleicht schreiben ja auch andere noch etwas zu deinen speziellen Fragen.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Wenn ihr euch "gedanklich" trennt, wird die Nähe durch das Zusammenleben in einer Wohnung sicherlich nicht die Probleme aus der Welt schaffen. Vielleicht sollte sich dein Freund einfach eine Wohnung suchen und umgehend ausziehen. Die Kosten der Unterkunft sind in der ersten Zeit von der ARGE zu tragen*, die dich, sollten sie zu hoch sein, auffordern wird, diese Kosten in einer bestimmten Zeit zu senken - auch durch Umzug.

*) ich nehme an, Unterhaltsleistungen durch den Freund dürften nicht derart hoch ausfallen, dass sie die Bedürftigkeit für dich und ggf. euer Kind verneinen.

Mario Nette
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.048
Die Kosten der Unterkunft sind in der ersten Zeit von der ARGE zu tragen*, die dich, sollten sie zu hoch sein, auffordern wird, diese Kosten in einer bestimmten Zeit zu senken - auch durch Umzug.
Ergänzend sei erwähnt, dass Du dein ALG1 mit ALG2 aufstocken kannst, wenn das Geld nicht reicht. Und wenn die Dich zum Umzug auffordern, müssen die auch die vollen Umzugskosten bezahlen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten