Alg1 oder Krankengeld nach Erwerbsminderungsrente?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Susanne42

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Oktober 2018
Beiträge
427
Bewertungen
275
Jetzt mal angenommen meine Erwerbsminderungsrente wird nicht verlängert, was macht denn mehr Sinn, zunächst Krankengeld zu beantragen oder Alg1? Oder abwechseln? Erst Alg1 fast aufbrauchen, dann Krankengeld, dann wieder Alg1? Oder? Man braucht ja Zeit, denn wenn man klagen will gegen die Ablehnung können ja auch mal zwei Jahre oder so ins Land gehen
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Krankengeld würdest du ja nur kriegen, wenn du zwischen Aussteuerung und Jetzt mal irgendwo mindestens ein halbes Jahr arbeitsfähig warst. Oder wenn die Aussteuerung nachträglich nicht stattgefunden hat, weil die Rente rückwirkend bewilligt wurde.

Davon abhängig wäre ja auch die Länge des verbliebenen ALG I-Anspruchs. Ist da noch das ganze Jahr vorhanden?

Wenn beides eh noch voll vorhanden ist, wäre die Reihenfolge egal. Wenn das ALG I nicht mehr voll vorhanden ist, aber KG trotzdem geht, wäre das KG zuerst sinnvoll, weil du im KG ja wieder ALG I-Zeiten sammelst.

Ansonsten wäre ja nur die Höhe noch interessant - zumindest beim ALG I hatte ich in die Berechnung nach Rente schonmal kurz reingeschaut, hab es mir aber nicht gemerkt.
Wenn in der Berechnung das ALG I höher ausfiele als das KG, würde es Sinn machen, zumindest kurz mit dem ALG I anzufangen, weil es danach dann ja KG in Höhe des ALG I gäbe.
Wenn das KG höher ist, fängt man natürlich damit an.
 

Susanne42

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Oktober 2018
Beiträge
427
Bewertungen
275
Ich war nie ausgesteuert.
Ich hatte vor der Erwerbsminderungsrente 7 Monate Krankengeld
Höhe ist bei beiden das Gleiche
 

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
5.754
Bewertungen
9.265
Hallo Susanne42,

nach meinem Kenntnisstand bekommst du lediglich noch solange KG bis der Leistungsanspruch aus dem damaligen Fall (vor der EMR) beendet ist, einen neuen Anspruch hast du mit der EMR nicht erworben. Damit erledigt sich auch das Thema Blockfrist.

Im Anschluss daran kannst du dann ALG-I beantragen das sich dann ja nach dem Zugangsalter richtet, womit es diesmal ggf. zu einem längeren Anspruch kommen könnte.


Grüße saurbier
 

Susanne42

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Oktober 2018
Beiträge
427
Bewertungen
275
Ja so ist eigentlich auch mein Plan, da ich ja nach dem Alg1 auch noch wieder 8 Monate Krankengeld hab.
Es ist ja auch nur so, falls die Erwerbsminderungsrente abgelehnt wird, damit ich genug Zeit habe, zu klagen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten