ALG1 Nahtlosregelung - Fragen zu Fristen und Beantragung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sunny1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 März 2019
Beiträge
29
Bewertungen
11
Hallo,wie Ihr sehen könnt bin ich hier neu.
Ich werde am 12.05.2019 ausgesteuert und muss nun ALG1 beantragen.
Nirgendswo steht was auf dem Antrag von der Nahtlosregelung. Die Frau am Telefon vom Amt meinte, das es keinen direkten Vordruck dafür gibt.
Ich habe Angst davor, etwas falsch an zu kreuzen.
Auch bin ich noch in Arbeit, was die ganze Sache für mich noch erschwert beim Ausfüllen.
Den Zettel um die Ärzte von der Schweigepflicht zu entbinden, habe ich in der letzten Woche schon weg geschickt.
Erwerbsunfähigkeit wurde im Januar beantragt und läuft noch.
Schwerbehinderung habe ich beantragt, 20% bekommen und Einspruch erhoben. Darauf warte ich auch noch.
Ich freue mich schon von euch zu lesen. Insbesondere habe ich teilweise was von doppeloma gelesen.
Sie scheint viel zu wissen und ich habe die Hoffnung das Sie, aber auch die anderen mir helfen können.
 
E

ExUser 2606

Gast
Hi Sunny,

Du bist viel zu früh dran. Wenn Du am 12.05. ausgesteuert wirst, reicht es locker, wenn du Dich ab anfang Mail um den Kram kümmerst. Das erste Geld gibt es eh nicht vor Ende Mai.

Ein Muster für das Ausfüllen des ALG I Antrages findest Du hier MUSTER-Antrag auf ALGI nach Aussteuerung !!! -

Den Papierantrag gibt es nur bei der AfA. Dazu brauchst Du noch die SGB III Bescheinigung von Deinem Arbeitgeber und den Aussteuerungsbescheid der KK. Der kommt sowieso erst nach dem Aussteuerungsdatum, Du könntest ja bis dahin noch gesund werden.
 
E

ExitUser

Gast
Einiges wurde ja schon angesprochen, hier noch etwas zusätzliches

Auch bin ich noch in Arbeit,
Wichtig ist es das du die AU auch über die Aussteuerung hinaus fortführst. Und da wie bisher, einen Zettel an die KK und einen an den AG. Die AfA bekommt nichts und erfährt davon auch nichts. Dort stellst du dich immer mit deinem "Restleistungsvermögen" einfach zur Verfügung.

Den Zettel um die Ärzte von der Schweigepflicht zu entbinden, habe ich in der letzten Woche schon weg geschickt
Hoffentlich hast du diese zeitlich eingeschränkt, ansonsten gelten diese 3 Jahre ab Ausstellung. Spätestens wenn der äD sein Gutachten erstellt hat und du dir dieses Gutachten (Teil A und B) besorgt hast, solltest du die Schweigepflichtentbindungen widerrufen.

Erwerbsunfähigkeit wurde im Januar beantragt und läuft noch.
Das nennt sich Erwerbsminderung und wenn du eine Eingangsbestätigung der DRV dazu hast, dann würde ich die bei der AfA mit abgeben.
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.246
Bewertungen
3.417
Nirgendswo steht was auf dem Antrag von der Nahtlosregelung. Die Frau am Telefon vom Amt meinte, das es keinen direkten Vordruck dafür gibt.
Das ist korrekt, für Nahtlosigkeitsfälle gibt es keine gesonderten Anträge.
Und bitte telefoniere in Zukunft nicht mehr mit der Afa. Alles Gesprochene hat im Ernstfall keine Beweiskraft und es wird mündlich gerne mal (oft absichtlich) was Falsches erzählt! - nur Schriftliches zählt!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten