Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

das finchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2012
Beiträge
59
Bewertungen
23
Moin da draussen.
Meine Situation:

50% Schw.-Beh.
seit August ohne Einkommen,
September EU-Rente beantragt
Oktober ALG1 beantragt, mit vermerk, dass der Antrag auf EU-Rente läuft und dass ich nur teilzeit vermittelbar bin

ALG 1 bewilligt bekommen, inkl. einem 14 wöchigen Bildungsgutschein, der mir eine neue Perspektive ermöglichen würde.

Vor 2 Wochen dann Bescheid über Rentenbewilligung erhalten. Ab 1.4. für 14 Monate.

Fortbildung vor 3 Tagen angefangen, heute morgen telefonisch vom Sachbearbeiter aufgefordert, den Lehrgang SOFORT zu verlassen.

Was drohen mir für Konsequenzen und wie sollte ich mich jetzt verhalten?

Viele Grüße
das finchen
 

das finchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2012
Beiträge
59
Bewertungen
23
Hallo,
ich habe doch angegeben, dass die Rente beantragt wurde. Ich verstehe nicht, warum mir dann überhaupt, direkt beim ersten Termin, trotzdem diese Fortbildung nahegelegt worden ist.
Ich bin am Boden zerstört nach dieser Demütigung. Ein weiterer Schlag ins Gesicht...
Kann mir jemand da draussen weiterhelfen? Ich verstehe das einfach nicht...
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.802
Bewertungen
2.356
Irgendwie komisch - sonst halten sie sich mit Fortbildung immer zurück -
aber was wird man in 14 Tagen ? Sicherheitsfachkraft ? Schätze eine Vorbereitung für eine IHK Prüfung . Aber hättest du in dem Job überhaupt arbeiten können ?
 

das finchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2012
Beiträge
59
Bewertungen
23
Hallo Wutbürger,
es wären 14 Wochen gewesen. Mit Lehrgängen und Zertifikaten, die meine Situation erheblich verbessert hätten. Ich habe auch meinen Ohren nicht trauen können. Hätte ich diese Chance bekommen, hätte ich die Rente auch gar nicht beantragt.
Umso schlimmer ist es nun für mich, vor versammelter Mannschaft gestern des Kurses verwiesen zu werden, wie Abfall entsorgt. Mal wieder.

Es ist ein mehrteiliger CAD-Kurs gewesen. Ich habe jahrelang nur mit selbsterlernten Wissen gearbeitet und schreibe diesem Umstand nicht nur einen Teil meiner Belastungstörung zu, sondern hätte mich mit diesem Zertifikaten auch bei ganz anderen Firmen bewerben können.
 

das finchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2012
Beiträge
59
Bewertungen
23
Trotz laufendem Rentenantrag Bildungsgutschein erteilt und Kurse genehmigt

Moin da draussen.
Ich hatte bereits einen Thread im Behindertenforum geschrieben und nicht viele Rückmeldungen bekommen. Daher splitte ich mein Problem auf.

Ich habe ALG1 beantragt und bewilligt bekommen.
In diesem Antrag habe ich meinen laufenden Rentenantrag angeben und sogar bescheinigt. Mit diesem Status wurde mir beim ersten Vermittlungstermin eine Fortbildung nahe gelegt. Ich alles klar gemacht mit Träger, Genehmigung und Co.
Eine Woche vor Kursbeginn und nach Vertragsunterzeichnung ging bei mir der Rentenbescheid ein. Ich dachte mir nichts Böses - Zahlungsbeginn ist ja erst im April und trat den Kurs an. Am 4. Tag wurde ich telefonisch vom SB aus dem Kurs zitiert wie ein Betrüger.

Jetzt meine Frage: Ist dies tatsächlich in dieser Form rechtens?

Das finchen
 

das finchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2012
Beiträge
59
Bewertungen
23
AW: Trotz laufendem Rentenantrag Bildungsgutschein erteilt und Kurse genehmigt

Hast Du eine Antwort auf meine Frage, oder irgendeine Mod-Funktion hier?
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
AW: Trotz laufendem Rentenantrag Bildungsgutschein erteilt und Kurse genehmigt

Dann geh zu dem ALG I Oberhaupt(Geschäftsführer) und beschwer dich.
Lass dir dann das Ergebnis schriftlich aushändigen.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.187
Hallo das finchen,

50% Schw.-Beh.
seit August ohne Einkommen,

Warum seit August ohne Einkommen ???

September EU-Rente beantragt

Dann ging das ja schnell mit der Entscheidung ... es ist EM-Rente ... aber das nur nebenbei, die Rente wegen Erwerbs-Unfähigkeit gibt es schon seit 2001 nicht mehr ... :icon_evil:

Oktober ALG1 beantragt, mit vermerk, dass der Antrag auf EU-Rente läuft und dass ich nur teilzeit vermittelbar bin

hast du vorher auch Teilzeit gearbeitet oder hast du damit "freiwillig" auf einen Teil deines ALGI verzichten müssen ???

ALG 1 bewilligt bekommen, inkl. einem 14 wöchigen Bildungsgutschein, der mir eine neue Perspektive ermöglichen würde.

Verstehe ich auch nicht, ist das Teilzeit-Ausbildung /Fortbildung???
Was für dich Neues oder was zum "Auffrischen" ... 14 Wochen genügen im Allgemeinen nicht um interessanter für die AG zu werden, magst du mal den Maßnahmeträger nennen /verlinken ???

Vor 2 Wochen dann Bescheid über Rentenbewilligung erhalten. Ab 1.4. für 14
Monate.Fortbildung vor 3 Tagen angefangen, heute morgen telefonisch vom
Sachbearbeiter aufgefordert, den Lehrgang SOFORT zu verlassen.

Vor 2 Wochen hast du also schon den Bescheid erhalten, dass man dich für voll Erwerbsgemindert hält, wann hast du die AfA darüber informiert ???

Ist doch normal, dass eine Fortbildung auf Kosten der AfA dann nicht mehr möglich ist, auch ALGI fällt sofort weg, weil du OHNE Erwerbsfähigkeit auch nicht mehr in Arbeit vermittelbar bist ... wozu soll man dich da fortbilden ... für die Zeit nach einer EM-Rente ... :confused:

Die Art und Weise dir das mitzuteilen ist natürlich nicht in Ordnung, telefonisch ist wie immer überhaupt nichts wert aber hat man dir das nicht bereits mitgeteilt, dass der Kurs für dich entfällt, wenn du eine EM-Vollrente bewilligt bekommen hast ... ???

Das verstehe ich noch immer nicht so ganz, wenn du vor 3 Tagen (also schon als VOLL-EM-Rentner) da erst angefangen hast ... :icon_kratz:

Was drohen mir für Konsequenzen und wie sollte ich mich jetzt verhalten?

Welche Konsequenzen sollen dir drohen, der Lehrgang hat sich durch die Berentung erledigt und das ALGI wird auch eingestellt, da hast du einfach keinen Anspruch mehr drauf mit EM-Rente.

Der Bescheid ist auch für die AfA jetzt bindend und es kann auch keine "fiktive Vermittlungsbereitschaft" mit deinem Restleistungsvermögen mehr geben ... :icon_evil:

es wären 14 Wochen gewesen. Mit Lehrgängen und Zertifikaten, die meine Situation erheblich verbessert hätten. Ich habe auch meinen Ohren nicht trauen können.

Tut mir leid aber das waren wohl Illusionen, denn wenn du danach so erfolgreich hättest sein können bei der Job-Suche, dann wäre die DRV sicher nicht bereit dir eine Rente wegen voller Erwerbsminderung zu zahlen ...
Diese "Zertifikate" sind oft nicht das Papier wert (für die AG) auf denen sie gedruckt wurden ...

Hätte ich diese Chance bekommen, hätte ich die Rente auch gar nicht beantragt.
Umso schlimmer ist es nun für mich, vor versammelter Mannschaft gestern des
Kurses verwiesen zu werden, wie Abfall entsorgt. Mal wieder.

Das glaube ich eher nicht, denn das hätte dir ja noch keinen Arbeitsplatz verschafft und solche Kenntnisse verblassen ja vermutlich auch schnell wieder, wenn dich die DRV nicht für krank genug halten würde hätte sie bestimmt keine Rente für dich bewilligt ... :icon_evil:

Der "Rauswurf" aus dem Kurs war sicher in der Weise nicht fair aber ich weiß nicht was du erwartet hast, wenn du da als Vollrentner einfach noch hingehst, weil du meinst das geht trotzdem weiter ... wer soll das denn bezahlen müssen ... die AfA macht das doch auch nur, um dich vielleicht in Arbeit zu bringen und einen EM-Rentner kann man (zumindest vorerst) nicht mehr in Arbeit bringen wollen.

Es ist ein mehrteiliger CAD-Kurs gewesen. Ich habe jahrelang nur mit selbsterlernten Wissen gearbeitet und schreibe diesem Umstand nicht nur einen Teil meiner Belastungstörung zu, sondern hätte mich mit diesem Zertifikaten auch bei ganz anderen Firmen bewerben können.

Ich erinnere mich im Moment nicht an deine früheren Beiträge aber ich meine, dass du auch schon in die Gruppe Ü 50 gehörst ???

Korrektur, ich habe es gefunden, bist um die 40 aber gerade dann frage ich mich wo dein Optimismus her kommt, wenn die DRV dir eine EM-Rente bewilligt hat ... das "werfen" die ja in deinem Alter Keinem hinterher wenn es nicht bitter nötig ist ... :-(((

Dann ist es doch Wunschdenken von dir, dass man in irgendeiner Firma auf dich warten würde mit diesen Abschlüssen ...
Es hindert dich ja Niemand dich für einen Zusatzverdienst (bis 450 Euro im Monat) an solche Firmen zu wenden, da sind die oft interessiert EM-Rentner zu beschäftigen ... und du könntest vielleicht feststellen, ob das wirklich noch funktioniert für dich ...

Zunächst mal wird die AfA mit der DRV deine Leistungen ausgleichen aus deiner Renten-Nachzahlung (falls es eine gibt lt. Rentenbescheid) und dann solltest du versuchen den aktuellen Sachstand zu akzeptieren und die Zeit der EM-Rente für deine Gesundheit nutzen so gut es geht.

Kann mir schon vorstellen wie dich das getroffen hat mit dem Anruf und dem Abbruch des Kurses aber es wäre wohl klüger gewesen da mal vorher nachzufragen ob das noch weiter von der AfA bezahlt wird, wenn du einen EM-Rentenbescheid bekommen hast ...
Ich denke mal, dass es dazu auch Hinweise auf dem Bildungsgutschein vom AfA-SB oder in den Kurs-Unterlagen gegeben hat, aus welchen Gründen eine solche Bewilligung hinfällig werden könnte ... ???

MfG Doppeloma
 

das finchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2012
Beiträge
59
Bewertungen
23
Hallo liebe Doppeloma,
an Dich und Deine Hilfe damals kann ich mich noch sehr gut erinnern. Danke nochmal dafür und für Deinen hilfreichen post jetzt. :smile:

Ich bin jetzt 40 und habe auch nicht mit einer so schnellen Entscheidung gerechnet. Ich dachte, dass ich erstmal demnächst irgendwann zu den Rentenärzten soll, dass es gleich abgelehnt wird oder nur eine Teilrente.

hast du vorher auch Teilzeit gearbeitet oder hast du damit "freiwillig" auf einen Teil deines ALGI verzichten müssen ???

Ich habe es in einem der Bögen so ausgefüllt, weil ich mir selbst keine 40h Woche zutraue... Wie gesagt, ich habe nicht mit so einer Riesenchance gerechnet, sondern mit absurden Zeitarbeitsvermittlungen in 50 km Entfernung.

Verstehe ich auch nicht, ist das Teilzeit-Ausbildung /Fortbildung???
Was für dich Neues oder was zum "Auffrischen" ... 14 Wochen genügen im Allgemeinen nicht um interessanter für die AG zu werden, magst du mal den Maßnahmeträger nennen /verlinken ???

Es ist eine Vollzeit-Maßnahme. Von 8 bis 15.45 Uhr tgl. mit drei Pausen. Es ist in mehrere Module eingeteilt gewesen, die ich mit dem Chef des Trägers auf meine Situation zugeschnitten habe. Wenn ich mir anschaue, was ich alleine schon in den 3 Tagen gelernt habe, halte ich sehr hohe Stücke auf den Gesamtlehrgang. Es ist Startseite - CUBUS42 - Seminare für Neue Technologien in Lübeck

Ich habe jahrelange Berufserfahrung mit CAD, aber AutoCAD hat mir immer gefehlt. Ich habe mir alles selbst beigebracht, aber an diesem Programm bin ich immer gescheitert. Das Grundseminar ist ein 6-wöchiger AutoCAD-Kurs. Wenn ich diese Module alle machen könnte, wäre mein Arbeitsalltag nicht nur leichter zu bewältigen, sondern (was wichtiger ist) ich hätte die Qualifikation mich bei größeren Unternehmen zu bewerben.
Mit meinem Querfeldein-Exotenlebenslauf hatte ich die letzten Jahre zwischen meine Krankenzeit nur Chancen bei chaotischen Krauterbuden. Dieser Umstand hat mich einige Ressourcen gekostet.
Ich hoffe, ich habe das einigermassen verständlich erklärt. :rolleyes:

Vor 2 Wochen hast du also schon den Bescheid erhalten, dass man dich für voll Erwerbsgemindert hält, wann hast du die AfA darüber informiert ???

Das habe ich verbaselt und wollte es an dem Tag machen..

aber hat man dir das nicht bereits mitgeteilt, dass der Kurs für dich entfällt, wenn du eine EM-Vollrente bewilligt bekommen hast ... ???

Eben nicht. Und das ist der Teil, den ich nicht verstehe. Warum legt man jemandem so eine High-Class-Fortbildung von über 5000 Tacken nahe, der einen laufenden Rentenantrag hat...?

... denn wenn du danach so erfolgreich hättest sein können bei der Job-Suche, dann wäre die DRV sicher nicht bereit dir eine Rente wegen voller Erwerbsminderung zu zahlen ...
bist um die 40 aber gerade dann frage ich mich wo dein Optimismus her kommt, wenn die DRV dir eine EM-Rente bewilligt hat ... das "werfen" die ja in deinem Alter Keinem hinterher wenn es nicht bitter nötig ist ... :-(((

Hm, ich denke da ist was dran. Das muss ich mir nun auch verinnerlichen. .. Danke fürs "geraderücken"

Es hindert dich ja Niemand dich für einen Zusatzverdienst (bis 450 Euro im Monat) an solche Firmen zu wenden, da sind die oft interessiert EM-Rentner zu beschäftigen ... und du könntest vielleicht feststellen, ob das wirklich noch funktioniert für dich ...

Das ist ein guter Tipp, danke

Liebe Grüße

finchen
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.150
Bewertungen
11.992
Moinsen das finchen,
Und wat gibbet jetzt neu, verglichen mit dem ? :icon_evil:

https://www.elo-forum.org/schwerbeh...162231-alg1-eu-rente-bewilligt-droht-mir.html

Das ist doch wohl die Vorgeschichte? :icon_stop:
Die durchaus berechtigte Frage eines offensichtlich interessierten Users ...

Hast Du eine Antwort auf meine Frage, oder irgendeine Mod-Funktion hier?
... und Deine, wie ich meine, recht rüde Antwort darauf!

Ich schlage vor, Du arbeitest mal ein wenig an Deinem Tonus.

[...] ... und nicht viele Rückmeldungen bekommen. Daher splitte ich mein Problem auf.
[...]
Einen, dem Grunde nach, gleichen Sachverhalt in zwei Subforen zu verkaspern ist wenig zielführend und stiftet, wie die Erfahrung zeigt, lediglich Verwirrung. Deshalb habe ich Deine beiden Fäden mal zusammengeführt ...

Nebenbei bemerkt - dieses Forum
ist nicht im Sinne einer Jukebox zu verstehen; man stellt 'ne Frage und umgehend gehen die gewünschten Antworten ein.

Die User hier leisten ihre Unterstützung in Ihrer Freizeit. Somit halte ich ein wenig Geduld für durchaus angebracht ...

In diesem Sinne wünsche ich weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

das finchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2012
Beiträge
59
Bewertungen
23
OT Stellungnahme

Moin Curt The Cat,

die Nachfrage ist aus meiner Sicht überheblich und keineswegs interessiert gewesen. Entweder man kann/mag etwas dazu sagen oder nicht. Ich halte meine Antwort für angemessen rüde.

Ich habe eine Frage, die mir besonders wichtig erschien, aus dem Thread ausgegliedert. Es tut mir leid, wenn das als Ungeduld mit Erwartungshaltung rüberkam. Ungeduld ja, Erwartungshaltung= mit Sicherheit nicht. Ich bin sehr dankbar für die Hilfestellungen hier und dies spiegelt sich auch in meinen sonstigen Beiträgen. Ich habe großen Respekt vor Menschen, die sich in ihrer Freizeit mit so umfassenden und komplizierten Themen auseinandersetzen und dies mit anderen teilen.

Viele Grüße
das finchen
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
48
Also ich würde brav zum Fortbildungstermin gehn bis schriftlich was vorliegt oder der Fortbildungsleiter mich nach Hause schickt^^
Den Fehler hat das Arbeitsamt gemacht. Was sollte dir da drohen?
Im Gegenteil wenn an dem Fortbildungsschreiben eine Rechtsbehelfsbelehrung dabei ist würde ich erst recht hingehn^^

Gruss Micha
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten