ALG1 Eingliederungsvereinbarung im Antragsverfahren Teilhabe für Arbeitsleben bei der RV

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

lseidel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 März 2009
Beiträge
32
Bewertungen
0
Hallo

ein guten morgen an die Gemeinde hier.
Hab da mal eine Frage.

Mein Status zur Zeit:
- Schwerbehindert 50%
- Arbeitslos und erhalte ALG 1
- Antrag Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bei der RV gestellt und im
Widerspruchsverfahren
- Antrag Leistunge nach dem SGBII gestellt und im Klageverfahren

Gestern war ich bei der Agentur für Arbeit. Dort wurde mir eine EGV vorgelegt.
Was mich jetzt interessiert.

Was Ihr zu der EGV sagt.

Ist das korekt was dort drinn steht oder lohnt sich ein Gegenvorschlag zu schreiben.

Im vorraus Danke
 

Anhänge

  • 23.02.2017 Eingliederungsvereinbarung Seite 01 anonym .jpg
    23.02.2017 Eingliederungsvereinbarung Seite 01 anonym .jpg
    116 KB · Aufrufe: 505
  • 23.02.2017 Eingliederungsvereinbarung Seite 02 anonym.jpg
    23.02.2017 Eingliederungsvereinbarung Seite 02 anonym.jpg
    101 KB · Aufrufe: 229
G

Gast1

Gast
AW: ALG1 Eingliederungsvereinbarung im Antragsverfahren Teilhabe für Arbeitsleben bei de

Iseidel, hast Du bereits mindestens 15 Jahre lang Rentenversicherungsbeiträge an die Rentenversicherung abgeführt?

Denn die Rentenversicherung übernimmt nur dann die Kosten für die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA), wenn man mindestens 15 Jahre lang diese Beiträge abgeführt hat:

Weiterhin müssen bei der Antragstellung [auf Bewilligung von LTA] bestimmte versicherungsrechtlichen Bedingungen vorliegen. Die Erfüllung der „Wartezeit von 15 Jahren“ ist die am häufigsten erfüllte Voraussetzung.
Deutsche Rentenversicherung - Berufliche Rehabilitation (LTA)

Was die EGV besagt:

Du bekommst von der Agentur für Arbeit nicht Deine Bewerbungskosten und für Fahrten zu Vorstellungsgesprächen erstattet, diese müsstest Du Dir von der Rentenversicherung erstatten lassen. Aber ob die Rentenversicherung das auch tun würde? Das steht in der EGV nicht drin. Das würde ich mit der Rentenversicherung erstmal klären, am Besten schriftlich. Bis das nicht geklärt ist, würde ich die EGV nicht unterschreiben. Weil bei 5 Bewerbungen pro Monat könnte doch so Einiges an Geld für Bewerbungen und Fahrtkosten zusammenkommen.

Zu Deinem Antrag auf LTA bei der Rentenversicherung: Wurde dieser schriftlich von der Rentenversicherung abgelehnt, weil die Rentenversicherung der Meinung ist, sie sei in Sachen LTA nicht zuständig?

Nachtrag: Du schriebst:

Iseidel meinte:
- Antrag Leistunge nach dem SGBII gestellt und im Klageverfahren

Meinst Du nicht das SGB IX? Das SGB II ist das Gesetzbuch für Bezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz IV).

Und Du hast doch bisher nur Widerspruch eingelegt und wartest auf die Antwort auf Deinen Widerspruch durch die Rentenversicherung? So verstehe ich jedenfalls Deine EGV.
 

lseidel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 März 2009
Beiträge
32
Bewertungen
0
AW: ALG1 Eingliederungsvereinbarung im Antragsverfahren Teilhabe für Arbeitsleben bei de

Hallo,

mindestens 15 Jahre Rentenversicherungsbeiträge an die Rentenversicherung hab ich,
was ich vergessen hab zu sagen. Bin 53.

Es ist korrekt. Hab Leistungen nach dem SGB II beantragt.

Das mir der RV ist auch korrekt. Dab Widerspruch eingelegt und warte auf die Antwort auf meinen Widerspruch durch die Rentenversicherung.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.127
Bewertungen
11.821
AW: ALG1 Eingliederungsvereinbarung im Antragsverfahren Teilhabe für Arbeitsleben bei de

Moinsen Iseidel,

es ist wenig zielführend, ein und denselben Sachverhalt in zwei verschiedenen Subforen zu verkaspern.


:icon_wink:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten