ALG1 - Darf der Sachbearbeiter nach einer Schwangerschaft (Frühschwangerschaft) fragen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

almura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2018
Beiträge
38
Bewertungen
11
Hallo zusammen,

vorab:
Mir ist klar, dass eine Schwangerschaft meldepflichtig ist, da Auswirkungen auf Vermittelbarkeit. Ich finde aber nirgendwo etwas Verbindliches dazu, WANN man das melden muss. Mal heißt es: Wenn man den Mutterpass hat (das ist ja bei jeder Frau unterschiedlich), mal heißt es, nach der 12. Woche.

Mir geht es um das berühmte erste Trimenon, in dem viele Schwangere ihre Schwangerschaft gern noch geheim halten.
Angenommen der SB fragt zu diesem Zeitpunkt proaktiv, ob man etwa schwanger sei, MUSS man es dann zu so einem frühen Zeitpunkt schon sagen? Darf der sowas überhaupt fragen?
Schließlich kann zum einen noch sehr viel schief gehen, was man auch nicht mit Hinz und Kunz (oder seinem feindseligen SB) besprechen möchte, zum anderen könnte man ja auch selbst die Schwangerschaft abbrechen wollen, was auch weder Hinz, noch Kunz (oder den feindseligen SB) was angeht. Beide Ereignisse (gewolltes oder ungewolltes Schwangerschaftsende) haben zur Folge, dass sich an der Vermittelbarkeit per se erst mal gar nichts ändert, warum also kommunizieren?

Was sagt ihr dazu?

Bevor jetzt einer sagt, wieso der SB so früh fragen könnte, ob man schwanger sei... es gibt durchaus Frauen, bei denen man es sofort sieht.

VG, almura
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Wenn ich keine Lust habe, darüber zu reden, sage ich NEIN. Was ich darf/muss, ist mir doch wurscht (in diesem Fall).
Ich will mich, nachdem ich dann möglicherweise nicht mehr schwanger bin, nicht vor irgendwelchen Fremden dafür rechtfertigen müssen, was passiert ist.
Manchmal ist es mir wirklich egal, was ich muss und was ich ich darf...
 

almura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Dezember 2018
Beiträge
38
Bewertungen
11
Wenn dir das klar ist, dann kennst du die Antwort auf deine Frage ja bereits sehr genau.
Die Tatsache, dass man es melden muss, spezifiziert noch nicht wann. Ich will wissen, ob es reicht im zweiten Trimenon, wenn statistisch gesehen, es wohl zu einer Geburt käme und damit einer zeitlich sehr begrenzten Vermittelbarkeit. Wenn Frau vorher nichts meldet und damit auf Rechte aus dem Mutterschutz verzichtet, dann geht das auf ihre Kappe.

Und fragen (auch durch SB) war bekanntermaßen ja noch nie verboten.
Ist das jetzt Wortklauberei? Klar kann jeder alles fragen. Ich meine, muss frau zu einem sehr frühen Schwangerschaftszeitpunkt darauf ehrlich antworten oder wie kann frau auf die Frage sanktionsfrei reagieren, ohne die Kenntnis von der Schwangerschaft preiszugeben? Solange nur frau es weiß, ist es eine Gewissensfrage, aber u.U. ist es bereits ärztlich dokumentiert.
Ein AG darf im Vorstellungsgespräch ja auch fragen, ob man schwanger sei, aber frau braucht darauf nicht (ehrlich) zu antworten. Könnte ja seiend ass das bei der AfA auch so ist zumindest für einen gewissen Zeitraum.

Frauen können heute zu einem extrem frühen Zeitpunkt wissen, dass sie schwanger sind (schon ab ca. Schwangerschaftswoche 3+0), aber zu diesem Zeitpunkt ist das Fehlgeburtsrisiko sehr hoch (ca. 30-40%). Das persönliche Risiko kann noch deutlich drüber liegen (weit über 50%). Wieso also melden? Das Fehlgeburtsrisiko sinkt mit fortschreitender Schwangerschaft und dann macht Melden allemal Sinn (statistisch gesehen im zweiten Trimenon), allerdings auch nur, wenn die Intention besteht, die Schwangerschaft aller Voraussicht nach zu erhalten.
Ich denke mir, Aborte freiwilliger und unfreiwilliger Natur sind nun wirklich kein Thema, dass frau mit ihrem AfA-SB thematisieren will.

VG, almura
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten