ALG1 Bezug und Wohngeld-Antrag, wie Betrag für Dezentraler Warmwasser Versorgung mittels Boiler Angeben?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

superbeasto

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
118
Bewertungen
12
Hallo,

evtl. Weiß einer von euch Rat, und zwar bei Punkt 4 im Wohngeld-Antrag steht ..

"In der Monatlichen Gesamtmiete sind folgende Kosten und Zuschläge enthalten - darunter dann Fernwarmwasser / Warmwasser, etc.."

Bei mir ist es nun so dass in den Nebenkosten dass Warmwasser nicht enthalten ist, und dies mittels Warmwasser-Boiler erhitzt wird, der an meinem Stromzähler hängt.

weiter unten im Antrag befindet sich die Zeile, "Falls Sie Beiträge für die Fernheizung / das Fernwarmwasser zu Bezahlen haben, Betrag Angeben"

Ich denke mal nicht dass Ich einfach Summe X für den Boiler angeben kann, da Ich ja nicht weiß wie viel Strom der nun tatsächlich Verbraucht. (bzw. dies ja auch Nutzungsabhängig ist)

muss Ich nun dieses Feld frei lassen, oder wie wird dies gehandhabt? kenne mich leider kein deut mit der Materie aus und die beigefügten Hinweise helfen mir da leider auch nicht weiter.
("Fragen Sie ihren Vermieter/Vermieterin")


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo superbeasto,

"In der Monatlichen Gesamtmiete sind folgende Kosten und Zuschläge enthalten - darunter dann Fernwarmwasser / Warmwasser, etc.."
Bei mir ist es nun so dass in den Nebenkosten dass Warmwasser nicht enthalten ist, und dies mittels Warmwasser-Boiler erhitzt wird, der an meinem Stromzähler hängt.

Wohngeld ist KEIN Hartz 4, da gibt es keine Zuschüsse für "dezentrale" Warmwasser-Versorgung (also mit Boiler in der Wohnung und Extra-Stromverbrauch), der Stromverbrauch (auch) dafür ist dein Privatvergnügen.

weiter unten im Antrag befindet sich die Zeile, "Falls Sie Beiträge für die Fernheizung / das Fernwarmwasser zu Bezahlen haben, Betrag Angeben"

Ja, das ist der Punkt ... es geht um FERN-Heizung und FERN-Wasserversorgung, das ist üblicherweise Teil der Grund-Miete, der Nebenkosten oder wird auch manchmal direkt vom Mieter an die Versorger gezahlt ... je nach Mietvertrag eben.

Ich denke mal nicht dass Ich einfach Summe X für den Boiler angeben kann, da Ich ja nicht weiß wie viel Strom der nun tatsächlich Verbraucht. (bzw. dies ja auch Nutzungsabhängig ist)

Dafür brauchst du gar nichts angeben, weil das keinen interessiert bei der Wohngeldstelle ... es handelt sich ja NICHT um FERN-Versorgung (das wäre zentral und NICHT "dezentral").

Stromkosten für "dezentrale" Warmwasser-Versorgung (also KEINE FERN-Versorgung) werden NUR beim JC (anteilig / pauschal) übernommen ...

kenne mich leider kein deut mit der Materie aus und die beigefügten Hinweise helfen mir da leider auch nicht weiter.
("Fragen Sie ihren Vermieter/Vermieterin")

Du kennst dich im realen Leben überhaupt nur sehr begrenzt aus gewinnt man den Eindruck ... :icon_kinn:
Der Unterschied zwischen NAH (also in der Wohnung direkt mit Strom versorgt) und FERN-Versorgung vom Heizwerk (also warm direkt aus der Leitung, ohne Boiler und Zähler dazwischen), sollte dir aber schon bekannt sein ...

Du musst doch sowieso den Mietvertrag (in Kopie) beifügen, dann finden die das zur Not bei der Wohngeldstelle auch selber raus wenn du das offen lässt, wie das konkret mit deinem Vermieter geregelt wurde ... dein Boiler gehört gar nicht in diesen Antrag ... :icon_evil:

MfG Doppeloma
 

superbeasto

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
118
Bewertungen
12
Hallo, Doppeloma

Ich bedanke mich für deine Aufklärung.

Kommt es mir nur so vor oder hast du ein Problem mit mir? oder was sollte der Seitenhieb mit dem Ich würde mich im Leben nur sehr begrenzt auskennen?

Ich kenne mich mit solchen Dingen leider nicht aus, da Ich dies zum ersten mal Beantrage bzw. mich zum ersten mal mit so etwas Beschäftigen muss.

Gruß,
Superbeasto
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 67216

Gast
Hallo superbeasto,

das Sozialamt fragt nach den Beträgen, um sie rauszurechnen, da beim Wohngeld Kosten für Heizung und Warmwasserbereitung nicht berücksichtigt werden (egal ob fern oder nah ;-) ). Fragen zum Antrag kannst du beim Amt auch stellen. Die Mitarbeiter sind doch in der Regel recht umgänglich dort.

Gruß
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten