• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG1 bei Arbeitsunfähigkeit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Steffi84

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Apr 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Guten Tag!

Ich habe folgendes Problem, habe mich jetzt versucht soviel wie möglich zu belesen, aber mittlerweile verstehe ich nichts mehr :-(

Ich stelle mich aber erstmal vor. Ich bin 24 Jahre alt und derzeit im 7. Monat schwanger. Ich war noch nie zuvor Gast bei der Arbeitsagentur, habe nach meiner Ausbildung immer gearbeitet. Ich bin verheiratet seit 2007, mein Mann arbeitet ebenfalls vollzeit.

Zu meinem Problem:

Ich bin seit einiger Zeit krank ( durch Mobbing kann ich meinen erlernten Beruf nicht ausüben, ich bin Altenpflegerin). Nun erfolgte im Januar die Mitteilung der Krankenkasse, dass ich zum 15.03. ausgesteuert werde.

Soweit so gut. Ich meldete mich alsi bei der Agentur für Arbeit, um fristgerecht alle Anträge zu stellen. Zunächst einmal wurde ich zur Berufsberaterin geladen, die feststellte, dass ich ja schwanger bin und eh nirgendwo eingestellt werden würde. Sie gab mir den ALG1 Antrag mit.

Ich füllte diesen aus, besorgte mir alle Unterlagen und vereinbarte einen Termin zur Abgabe. Bei der Abgabe wurde mir dann auch direkt gesagt, dass dieser Bewilligt wird. Den Bewilligungsbescheid erhielt ich dann am 13.03. 09

Eine Woche später erhielt ich eine Einladung, dass ich mich doch bitte bei der Berufsberaterin einzufinden habe, und zwar am 27.03.09. Dort erschien ich auch. Mir wurde mitgeteilt (mündlich?, dass meine Leistungen zum 28.03.09 eingestellt würden, und ich nicht mehr Krankenversichert bin, da ich ja auf Grund der AU nicht dem Arbeitsmakrt zur Verfügung stehe. Ich müsste Sozialgeld??? beantragen beim Sozialamt.

Also raste ich Freitags mittags noch eben zum Sozialamt. Dort wurde ich freundlich abgewiesen, ich müsste ALG2 beantragen. Ich also nach hause, die Arge angerufen (hotline). Nein, es gäbe für sowas eine Sonderform ( §126 SGB3), ALG2 stehe mir nicht zu, zudem bräuchte ich es schriftlich von der Agentur, dass ich keine Leistungen mehr beziehe. Ich also noch schnell die Sachbearbeiterin antelefoniert, die mich anherrschte, sowas gäbe es nur mündlich. Punkt. Wochenende.

Am 02.04. erreichte mich dann ein Schreiben der Agentur, ich möchte bitte, um nach §126 behandelt zu werden, meine AU vorlegen bis zum 14.04. Gesagt getan. Nach einem Telefonat mit der Hotline bestätigte man mir, dass ich bis zum 19.06.09 ALG1 erhalte und dann eben der Mutterschutz beginnt. Herrlich, geschafft. Dachte ich.

Am 18.04. erhielt ich ein Schreiben mit der Bitte um Erledigung zum 28.04, meine AU sei nicht da. Nun kommt der Knaller. Ich rief heute die sehr teure Hotline an um zu fragen, was denn mit meiner AU geschehen sei. Dort wurde mir dann gesagt, weswegen ich ne AU vorgelegt hätte, meine Leistungen seien lt. Programm 1 eingestellt, lt. Programm 2 aber noch nicht und sie wisse nun auch nicht, aber gehe davon aus, ich erhalte kein Geld und müsse ALG2 beantragen. Da wurde ich dann doch etwas stinkig, schließlich habe ich keinen Bescheid darüber, dass die Leistungen eingestellt sind. Auch laut Meinung der Dame an der Hotline gäbe es das auch nicht schriftlich, mündlich würde das reichen. Meine Sachbearbeiterin wird mich aber im Laufe des Tages zurückrufen.

Bei meiner Krankenkasse bin ich aber weiter über die Agentur versichert und die wissen auch noch von nix. Und der Agentur PC sagt zweierlei. Meine Frage jetzt: Was muss ich denn nun tun?

Sorry für den ewig langen Beitrag. Ich bin echt schon nervlich am Ende. Unbd verstehe nix mehr von dem, was die mir da sagen. Habe vor, morgen da mal persönlich aufzulaufen.

Liebe Grüße

Steffi
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten