• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG II - wo ist geregelt wie eine EGV auszusehen hat und was nicht rein darf

morama

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mrz 2016
Beiträge
472
Gefällt mir
38
#1
Da meine EGV nur ein Mischmasch ist aus Pflichten, möchte ich für meinen Termin gewappnet sein. Ich werde die jetzige ( zweite EGV ) mit der ersten vergleichen. Irgendwo muss aber doch gesetzlich geregelt sein, wie das Ding auszusehen hat. Ich habe es satt immer nur zu hören, wenn Sie nicht unterschreiben, wissen Sie was passiert. Ich würde gerne etwas handfestes vorlegen wollen mit §. Ich hatte mir mal irgendwo was gefunden, aber finde es nicht mehr.

Eine zweite Frage - wie sieht es mit Datenschutz der Zeitarbeit aus. Ich war bei solcher und man bot mir mündlich was an, was ich ablehnte ( habe diesen Bogen über meine Fähigkeiten etc. nicht unterschrieben ), da ich mich weiterbilden möchte ich das auch so sagte. Meine Unterlagen wollte sie aber haben ( habe ich dummerweise gegeben ). Nun die Frage ( die weiß, dass ich H4 Bezieher bin ), darf die dem Jobcenter melden, dass ich einen Job ( ohne zu prüfen, ob ich geeignet bin und das auch nicht dort mein Anliegen war ) agelehnt habe? Ich bat zwar um Vernichtung der Unterlagen einen Tag später und dummerweise gab ich als Argument an, dass sich was anderes ergeben hätte. Ich fürchte A) Entweder die haben das gemeldet und ich krieg zum nächsten Termin Ärger, oder B)Da mein SB weiß, dass ich da vorgesprochen habe ( aber nicht wegen Job ), er dort anruft und nachfragt... Wichtig ist mir das Argument mit Datenschutz. Wo kann ich das denn finden?

Einen schönen ( schön ist er draußen nicht wirklich ) und Danke..
 

Diplomjodler

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Mrz 2016
Beiträge
441
Gefällt mir
254
#2
Also was in eine EGV rein darf und was nicht, ist im SGB, vor allem SGB II, definiert, teilweise auch im BGB. Dazu kommt noch dann die ständige Rechtssprechung des Bundessozialgerichts so wie die allgemein Rechtssprechung in der Sozialgerichtsbearkeit, wenn sich da gewisse Tendenzen abzeichnen.

Zum Thema ZAF: wenn das ein Vermittlungsvorschlag vom Jobcenter war, dann bekommen die vom Jobcenter einen Rückmeldebogen zugeschickt. Wenn du also ein konkretes Stellenangebot ablehnst, dann wird das Jobcenter davon meist erfahren.

Wenn du dagegen die Aufnahme in den Bewerberpool abgelehnt hast: das kann nicht bestraft werden.
 

morama

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mrz 2016
Beiträge
472
Gefällt mir
38
#3
Nein, dass war keine Stelle vom JC...Die hat mir was vorgeschlagen, obwohl ich dort was anderes wollte und ich habe den Bogen nicht ausgefüllt. Sie hat aber meine Bewerbungsunterlagen und da sehe ich vielleicht ein Problem..Allerdings hat die nur ein Deckblatt und den Lebenslauf. Nun gut, ich muss wohl abwarten bis zum Termin. Weiterleiten an den SB und dem mitteilen, dass ich eine Stelle abgelehnt habe dürfen die ja wohl sicher auch nicht, aus Datenschutzgründen!?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#4
Sie nicht unterschreiben, wissen Sie was passiert.
ja und? der SB sollte Wissen was passiert wenn er ein dROHUNGEN MIT EINEM EGV-VA WaHR MACHT
 

morama

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mrz 2016
Beiträge
472
Gefällt mir
38
#5
Gelibeh, der versucht mich eh immer einzuschüchtern. Ich werde dem schon sagen, wenn er mir den VA auf den Tisch legt, was ich dann mache. Meine EGV ist eh nichtig...:icon_evil:
 
Oben Unten