ALG II und zusätzlich Wohngeld beantragen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Weder noch

Es gibt entweder ALG II oder Wohngeld, beides gibt es nicht
Und die Miete musst Du normalerweise selber an den Vermieter überweisen, es sei denn Du möchtest das die ARGE das tut
 
E

ExitUser

Gast
So ganz richtig ist das nicht: Ich bekomme Wohngeld, welches mir bei den Reglleistungen wieder abgezogen wird.
Nachdem das Wohngeld 109 Euro beträgt, sind die Kosten der Unterkunft auch "höherpreisig" gewährt worden.
In dem Fall statt 300.-- 313.--
(Wobei es sich im Grunde um Wortklauberei handelt, zahlen muß eh der Steuerzahler...)
 
E

ExitUser

Gast
@Jean Fairtique:

Erkläre doch bitte, wie Du ALG II-"Leistungen" und Wohngeld erhalten kannst.
Indem ich es beantragt habe? Lies nochmal meinen Post...

Apropos Miete, ich würde sie lieber selbst überweisen, denn wenn z.B. wegen eines Schadens (Heizungsausfall o.ä.) eine Mietminderung ansteht, steckt sich die Ersparnis die ARGE in die Tasche aber Du hast den Schaden...
 
E

ExitUser

Gast
Ne.. schon includiert..
Ich hatte nur den Vorteil, weil das eine Amt das Wohngeld bewilligt - und mir auszahlt - und die Arge um den Betrag ihre Ü an mich kürzt - mir eine "teurere" Wohnung gewährt wurde..
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ah. Also wenn du Wohngeld kriegst, hast du ja auch ein Einkommen aus Erwerbsarbeit, stimmt's? Denn das ist für Wohngeld die Voraussetzung.

edit: Wenn man mal von Kindern absieht (Kindergeld, Unterhalt - da ist kein Erwerbseinkommen).

Mario Nette
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Also ich verstehe immer weniger :icon_kratz:

Der Threadersteller - so vermute ich - meint nicht Wohngeld im Sinne von "Wohngeld", sondern die Kosten der Unterkunft.

Und als Alg-II-Bezieher gibt's nach § 7 Wohngeldgesetz kein Wohngeld und somit bist Du, Jean, eine ... ... Ausnahme?

Nein, Du verschweigst etwas ... sag's, hopp! :icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
Doredi-jadudeldö!
Vielleicht ein falscher Fehler, ich hab jetzt wahrhaft noch mal nachgeschaut.
Also der Antrag nennt sich Bewilligungsbescheid - Mietwohnraum - Zusatzförderung.
U. a. dann weiter unten:
Gesamteinkommen Haushalt 4.212.--
Höchstbetrag, volle Höhe..
Die Zusatzförderung beträgt somit monatlich 109.--
und die wird an mich überwiesen und die Arrge überweist mir die 351.-- abzüglich dieser 109.--
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ich hab' mal etwas gegoogelt ... scheint eine Wohnraumregelung bzw. -förderung in Bayern zu sein.

Kann ich nix zu sagen ... ist ja Ausland und sooo weit weg. :icon_twisted: :icon_wink:

Deine KdU geht von der ARGE direkt an den Vermieter?
Gibt es zwei Stellen, die auszahlen? Also generell eine für die Regelleistung und eine für die KdU?
Gesamteinkommen Haushalt 4212,00 €? :confused:

Fragen über Fragen ...
 
E

ExitUser

Gast
Ich hab' mal etwas gegoogelt ... scheint eine Wohnraumregelung in Bayern zu sein.

Kann ich nix zu sagen ... ist ja Ausland. :icon_twisted:

Deine KdU geht von der ARGE direkt an den Vermieter?
Gibt es zwei Stellen, die auszahlen? Also generell ein für die Regelleistung und eine für die KdU?
Gesamteinkommen Haushalt 4212,00 €? :confused:

Fragen über Fragen ...
Rassistin!
KDU regulär an Vermieter. 413.--
Wohndingsbums an mich 109.--
Kosten zum Lebensunterhalt von ARGE an mich 351.-- abzüglich 109.-- = 242.--
Gesamteinkommen Haushalt: 351.-- x 12.-- = 4.212.--

Hattu verstanden?
Oder so...


 
E

ExitUser

Gast
Was sind denn "Ü" und "Wohnungsdingsbums"?
Rassistenpack!
Bayern sind auch Menschen!
Ü = ue
oder
Überweisung
Wohnungsdingsbums = Wohnungsbumsdings, halt das, was hier im Ausland als Unterstützung gewährt wird.
Aber nochmal, ich betrachte das als Witz, denn die Miete wird ja bezahlt, ob nun KDU normal oder KDU mit Einschluß Dingsbums...
Der Verwaltungsaufwand ist halt größer (Arbeitsplatzbeschaffung) und meine zu genehmigende Miete etwas höher (freu)....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten