• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG II und mehrere Darlehen beim Jobcenter

BunnyTammy

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Aug 2011
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo Ihr Lieben,
ich bekomme folgende Unterstützung vom Jobcenter:

Unterkunftskosten und die Regelleistung (ALG II).

Nun habe ich folgendes Problem.

Die Miete und der Strom werden vom Jobcenter direkt an den Vermieter und den Stromlieferanten überwiesen.

Da ich noch Schulden beim Jobcenter habe in Form von Darlehen, werden mir für jeden Darlehen monatlich auch nochmal 40€ einbehalten.

Ich bekomme somit einen Restbetrag von genau 200€ auf mein Konto überwiesen.

Und genau darin liegt das Problem.

Aufgrund meiner Erkrankung, habe ich bei meiner Jobvermittlerin schon vorgesprochen,und es wurde vereinbart das ich einen Antrag auf Erhöhung des GdB (Grad der Behinderung) stellen soll, da sich meine Epiepsie in den letzten Zwei Jahren erheblich verschlechtert hat, und damit ich eine Faire Chance auf dem Arbeitsmarkt habe.

Solang dieser Antrag nicht durch ist, kannn ich auch nicht einfach einen Minijob annehmen,da mir dies sonst so ausgelegt werden würde, dass ich ja könnte und somit bräuchte ich auch nicht auf Unterstützung seitens meiner Jobvermittlerin hoffen, die extra für Behinderte Umschulungen usw. Anbietet.

Mit meinen Restlichen 200€ komme ich nicht sehr weit.

Gibt es eine Möglichkeit das ich bei der Leistungsabteilung darum bitte, dass die monatlichen Raten minimiert werden, bis der Antrag für die Erhöhung des GdB durch ist?

Es geht auch darum das ich zwei Töchter habe,die aufgrund meiner Krankheit nicht mit mir in einem Haushat leben, und ich sogar aufgrund Fehlender Finanzieller Mittel das Besuchsrecht nicht einhalten konnte (kam in den Letzten Monaten schon vor).

Ich weiß das ich die Darlehensschuld begleichen muss, mir geht es nur darum das ich mit dem Rest von 200€ einfach nicht zurecht komme.

Mir hat vor kurzem auch ein bekannter gesagt, mit der Regelleistung von 391€ lebt man schon am Existenzminimum, dann geht das nicht das die dich monatliich um 120€ kürzen.

Hat evtl. jemand von euch eine Idee wie ich einen Brief formulieren könnte?

Ich bin dankbar für jede Hilfe.

Liebe Grüße
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Du bekommst monatlich 40 euro abgezoegn.
Und nun bleiben nur noch 200 ?

Wie geht das ?
Ist Dein Stromabschlag, den das JC an den Stromlieferanten bezahlt, sooo hoch ?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
dann geht das nicht das die dich monatliich um 120€ kürzen.
Die dürfen nur 10% einbehalten, aber nicht z.B. 3 x 10%. Wenn das mehrere Darlehen sind, darf das trotzdem nur mit 10% =39, 10 abgezogen werden. Dann dauert das eben länger mit dem abbezahlen. Anders sieht das aus, wenn da noch Rückforderungen vom JC sind. Dazu muss jemand Anderes was sagen.
Kosten für das Umgangsrecht kann man sich vom JC erstatten lassen.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.310
Bewertungen
1.471
Du bekommst monatlich 40 euro abgezoegn.
Und nun bleiben nur noch 200 ?

Wie geht das ?
Ist Dein Stromabschlag, den das JC an den Stromlieferanten bezahlt, sooo hoch ?
Mehrere Darlehn zu je 40 Euro ergeben 120. Also 3 Darlehsabzahlungen gleichzeitig
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Mehrere Darlehn zu je 40 Euro ergeben 120. Also 3 Darlehsabzahlungen gleichzeitig
dann das auf ein Darlehen machen, wie gelibeh schrieb.
Ein Antrag müsste reichen.

Und auf jeden Fall die Kosten für das Umgangsrecht beantragen.
 

hass4

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
1.691
Bewertungen
813
Die dürfen nur 10% einbehalten, aber nicht z.B. 3 x 10%. Wenn das mehrere Darlehen sind, darf das trotzdem nur mit 10% =39, 10 abgezogen werden. Dann dauert das eben länger mit dem abbezahlen. Anders sieht das aus, wenn da noch Rückforderungen vom JC sind. Dazu muss jemand Anderes was sagen.
Kosten für das Umgangsrecht kann man sich vom JC erstatten lassen.
nach der neuen regelung ist es nicht mehr von bedeutung ob das jobcenter den fehler für überzahlungen gemacht hat oder der hilfsbedürftige, es muss zurück gezahlt werden.

bei mehreren rückzahlungen dürfen max. 30 % der regelleistung einbehalten werden!!
 
Oben Unten