• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Alg II und Erbe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Infused

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Jan 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,

ich war Alg II Empfängerin und habe nun geerbt (20.000 Euro).

Ich meldete daß ich erben werde als ich dies erfuhr (Mitte Dezember) auf der Hotline, hatte aber noch nichts schriftlich geschweige denn das Geld auf dem Konto (Erbschein, Nachlaßgericht, dauert halt alles).
Das Amt hat mir nun ab 1.2. das Geld eingestellt ohne mich zu informieren oder was Schriftliches zu haben, ich habe großes Glück daß das Erbgeld zufälligerweise die nächsten Tage bei mir eingeht.

Egal, meine eigentliche Frage ist:

Wenn mein Erbe "verlebt" ist, ich noch keine Arbeit gefunden habe und wieder bedürftig sein sollte, kann das Amt mich irgendwie angehen, nach dem Motto: "Wieso ist das Geld denn schon weg?"

Ich habe in 2 Monaten einen großen Umzug zu finanzieren, noch private Schulden zu begleichen und möchte mir gerne auch die eine oder andere Kleinigkeit (wirklich nix Großes) gönnen. Will nur sagen: Eeeeewig wirds halt auch nicht reichen.
Und wie sieht das außerdem aus, werde ich nachweisen müßen wohin das Geld "verschwunden" ist, für was ich es alles ausgegeben habe?

Danke im Voraus
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
hi,

also es sollte au jeden fall einen bescheid darüber geben das die zahlung eingestellt wurde, eben aus diesem grund.

Wenn mein Erbe "verlebt" ist, ich noch keine Arbeit gefunden habe und wieder bedürftig sein sollte, kann das Amt mich irgendwie angehen, nach dem Motto: "Wieso ist das Geld denn schon weg?"
wenn das geld aufgebraucht ist, sei es weil du schulden zurück gezahlt hast oder dinge davon finanziert wurden welche zum leben gehören, sprich neue waschmaschiene tv etc. so kannst du das ja nachweisen.

fazit: wenn das geld dahin ist stellst du einen neuen antrag, so würde ich das sehen, rechtlich weis ich nicht ob das so läuft.

ist nur meine persönliche meinung also kein 100% wissen das es so läuft.

gruß physicus
 

Infused

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Jan 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Ich danke Euch

Arania: Schöner Nickname ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten