ALG II und Aufwandsentschädigung (Ehrenamt)

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Cultor

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2017
Beiträge
1
Bewertungen
0
Sehr geehrte Damen und Herren,
es wäre sehr freundlich, wenn mir bitte jemand bei folgender Frage helfen könnte.
Situation: ich erhalte ALG II
plus Nebentätigkeit (Zeitungen austragen) monatlich ca. 120,- €
sowie eine Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit in einem sozialen Verein (Seniorenbetreuung) von rund 140,- € je Monat;
Frage/n:
Wie erfolgt die Berechnung? Wird die Aufwandsentschädigung auch zum Freibetrag angerechnet?
Wird Nebentätigkeit und Aufwandsentschädigung "aufaddiert"?
Muss die Aufwandsentschädigung dem Jobcenter mitgeteilt werden?

Es wäre sehr lieb, wenn sie mir auch dazu die Rechtsquellen benennen könnten.
Vielen Dank
Cultor
 

masel

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Dezember 2014
Beiträge
161
Bewertungen
46
Anrechung auf Hartz 4 / ALG 2

Da steht eigentlich alles, was man wissen muss.

Angeben müssen Sie jegliches Einkommen, auch das aus dem Ehrenamt.

Die Berechnung wäre in Ihrem Fall:
140 Euro Ehrenamt frei +60 Euro Nebentätigkeit frei + 20*0,2= 4 Euro frei

Sie dürften also 204 Euro behalten.

Um die Rechnung zu verstehen müssen Sie sich den Link durchlesen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten