ALG II und Abfindung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martha

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 März 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo, eine Frage an alle!!

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

Ich arbeite 6 St. am Tag und habe zu meinem Gehalt zusätzlich Hartz IV bewilligt bekommen. Da ich für meinen Sohn noch KiGe erhalte, steht mir nur ein Zuschuss zu Unterkunft und Heizung zu. Aber immerhin, damit kommen wir so einigermaßen hin.

Jetzt hat mir mein Chef zum 31.05. gekündigt (unsere Filiale wird geschlossen) und ich bekomme dann ALG1, muss aber auch Hartz IV weiterhin beantragen. Mir wurde eine Abfindung bewilligt. Wieviel weiß ich noch nicht genau aber es könnten so um die 5000,- € sein (ich arbeite schon 15 Jahre in der Firma). Jetzt meine Frage: wird die Abfindung bei der Berechnung von Hartz IV gegengerechnet? Weiß das jemand?

LG
MarthaM
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Hallo Martha,
lies mal hier

... und dann bis zur Tabelle scrollen.
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Der Link von HajoDf hilft Dir nicht weiter, da gehts um ALG1.

Gerade heute hat es eine ENtscheidung des BSG gegeben, dass beim ALG2 eine Abfindung als leistungsminderndes Einkommen zu werten ist!

3.BSG B 4 AS 38/08 R vom 03.03.2009

Dabei ging es sogar um eine Abfindung aus einen gerichtlichen Vergleich. Die wurden -wenn überhaupt ein Unterschied gemacht wurde- eher privilegiert behandelt. Aber auch das nur beim ALG1.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn sie schon während ihrer Erwerbstätigkeit Austocker war, wird sie es auch bei ALG I-Bezug sein. Es betrifft daher doch ALG II, und da wird die Abfindung angerechnet.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
In dem Monat, wo das letzte Gehalt gezahlt wird und die Abfindung (Mai), hätte Martha keinen Anspruch auf ALG II.
Also kann sie sich sowieso einen Monat vorher, rechtzeitig im April vom ALG II/Aufstockung abmelden.
Wenn sie sich im Juni bzw. im Juli wieder als Austocker anmeldet, weil ALG I nicht reicht, ist der nicht verbrauchte Teil der Abfindung Vermögen und kein Zufluss. Wenn sonst kein Vermögen vorhanden ist, wird die restliche Abfindung so zu Schonvermögen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten