Alg II und Abendrealschule?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ray667

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Juni 2012
Beiträge
40
Bewertungen
5
Hallo, meine 31 jährige Partnerin die Alg II bezieht und derzeit vormittags bis 14 Uhr zu einem 1 Euro job geht und dann zu einem Vorkurs der Abendrealschule von 17-20:15 macht sich Gedanken darüber wie es wohl nächstes Jahr weitergehen könnte.

Sie schreibt gute Noten und schafft den Vorkurs, den sie machen musste da sie vor ca 10 Jahren aus Polen mit ihrer Familie übersiedelte und keinerlei Abschlüsse nachweisen konnte.

Im Februar würde es dann 2 Jahre weitergehen wahlweise vormittags oder abends. Während der Vorkurs weniger als 20 Stunden pro Woche geht wäre es bei den richtigen Schuljahren an die 25. Vormittags würde sie dem Berufsleben als definitiv nicht zur Verfügung stehen können..würde sie abends von 17-22 Uhr hingehen zwar schon..aber schon jetzt im Vorkurs hat sie durch Hausaufgaben und Übungen für Tests und Arbeiten kaum noch Freizeit. Ich glaube das es zuviel werden würde wenn sie weiterhin morgends nen 1 euro job machen müsste..oder ähnliches was die GAB vorschlägt und danach noch bis 22 Uhr Schule+ weitere Hausaufgaben.

Sie geht zur Schule um endlich einen Abschluss zu machen mit dem sie sich für eine bestimmte Ausbildung bewerben könnte, diese wurde ihr im Oktober auch von ihrem Berater bei der Gab vorgeschlagen.

Meine Frage nun, kann man sie zwingen diese Schule abends zu machen während sie vormittags zur Verfügung stehen müsste?
 

gary66

Elo-User*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
141
Bewertungen
44
Hallo,
ich denke ja.

Auch in unserer Stadt werden Kurse angeboten um den Hauptschulabschluß, Realschulabschluß oder das Abitur auf dem 2. Bildungsweg nachzuohlen. Diese Abendkurse (teilweise auch Tageskurse) finden bei uns von Montag bis Freitag von ca. 17:45 Uhr bis ca. 21:00 Uhr statt und sind berufsbegleitend gedacht.

Wenn Du den Realschulabschluß auf eigene Faust über den zweiten Bildungsweg nachholen möchtest dann ist dies grundsätzlich Deine Sache. Es wird dann nicht möglich sein diesen Abschluß über das Jobcenter / Arbeitsagentur zu finanzieren. Hier gibt es etvl. im Einzelfall die Möglichkeit BAFÖG zu beantragen.

Ich selbst habe es mit dem Abitur am Abendgymnasium zusätzlich zur Berufstätigkeit probiert. Ich habe es nicht gepackt. Freizeit war während der Abendschule Mangelware.

Dein (Hauptarbeitgeber) ist nun mal die Arbeitsagentur / Jobcenter. Grundsätzlich bist Du ja auch verpflichtet Deine Bedürftigkeit zu beenden.

Wenn die Schulische Ausbildung jedoch erforderlich sein sollte, ist dies entsprechend zu beantragen. Wenn das Jobcenter / Arbeitsagentur zustimmen sollte, dann sollte sich das zeitliche und finanzielle Problem lösen lassen. Immerhin schreibst Du von 25,00 Stunden Unterricht pro Woche + Hausaufgaben. Dies solltest Du vielleicht mit dem Jobcenter / Arbeitsagentur besprechen. Denke auch an die Finanzierung über BAFÖG.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten