ALG II und 6 wöchiges Praktikum

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sinya49

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Februar 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
ich habe mich für ein bezahltes Berufspraktikum im EU-Ausland beworben.
und habe auch für dieses Praktikum eine Zusage erhalten. Meine Arbeitsagentur lehnte das ab. Grund: dies ist ein bezahlter Minjob und es die Dauer von 6 Wochen ist zu lang. Obwohl es von der Agentur der Nationalen Bildung in Bonn, das Leonardo da Vinci Projekt gibt und es gefördert werden müsste, zumindest bis zu 8 Wochen. Jetzt muss ich meine Krankenversicherung selber zahlen, das ist dann von dem Praktikumsgeld nicht möglich. Also würde ich weiter hierrumhängen, und hätte so eine Superchance meine Kenntnisse zu vertiefen und auch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Kennt sich da jemand aus? Muss ich hier durch die gesetzliche Krankenversicherung versichert sein, oder gibt es da auch eine andere Möglichkeiten. Für die Studenten gibt es förderfähige Auslandskrankenversicherungen. Warum nicht für Praktkanten.:icon_idee:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten