• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG II oder Sozialhilfe?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Fair-Play

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
ich habe ein Problem bei dem ich nur noch Rauch sehe.
Vor einigen Wochen durfte ich zur behutachtung der Arbeitsfähigkeit zum Geusndheitsamt, dieser netter Arzt wollte mir eine dauernte AU bescheinigen, auf mein bitten hin hat er es erstmal auf 1 Jahr beschränkt, vor ser Untersucheung hies as von meinem SB das sich an der bezahlung nichts ändert nur müsse ich nicht mehr alle 3 Monate erscheinen, nach ein paar Wochen kam ein Schreiben von der Leistungsabteilung das ich von Ihnen kein geld mehr bekomme da ich auf dauer AU bin.
ca 3 Wochen nach der Untersuchung durfte ich zur Reha in eine LVA Klinik, nach nichtmal einer Woche, 3 Behandlungstage, stellte der sogenannte Chefarzt fest, ohne mich zu untersuchen und nur einen Blick in die Unterlagen geworfen, die Visite dauerte sage und schreibe 6 1/2 Minuten, das ich vollschichtig Arbeitsfähig sei und so wurde ich nach 3 Wochen als AF entlassen.
Letzte Woche bekam ich von der ARGE einen Änderungsbescheid das ich jetzt so und soviel ab 01.07. bekomme und alle vorangegangenen "Bewilligungsentscheidungen" aufgehoben werden.
Meiner Meinung nach müsste ich dadurch zum 01.07 wieder einen Scheck von der ARGE bekommen haben, aber bis heute ist noch nicts eingegangen.
War das nicht die Zusage auf mein ALG II und ich muss doch Sozialhilfe beantragen? Und welches Gutachten zählt jetzt? Gesunheitsamt oder das von der Reha welches ein von der LVA bezahlter "Arzt" ausgestellt hat? und Vollschichtig arbeitsfähig mit drei gebriochenen Lendenwirbeln und Spinalkanalstenose? 50% zählen bei der LVA wohl nicht.
Im voraus besten Dank

gruss FP
 
E

ExitUser

Gast
#2
dieser netter Arzt wollte mir eine dauernte AU bescheinigen, auf mein bitten hin hat er es erstmal auf 1 Jahr beschränkt,

nach nichtmal einer Woche, 3 Behandlungstage, stellte der sogenannte Chefarzt fest, ohne mich zu untersuchen und nur einen Blick in die Unterlagen geworfen, die Visite dauerte sage und schreibe 6 1/2 Minuten, das ich vollschichtig Arbeitsfähig sei und so wurde ich nach 3 Wochen als AF entlassen.
Kopfschüttel.

Du musst dich schon entscheiden was du wirklich willst. Du hättest dich von dem ersten Artzt dauerhaft AU schreiben lassen sollen. Dann wäre das geklärt gewesen.
 

Fair-Play

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
war wohl zu vorsichtig, irgendwie geht das noch nicht in meinen Kopf rein, aber das ist nicht das Problem, die von der LVA Rehaklinik hätten auch nicht anders entschieden wenn ich vom Gesundheitsamt (für die ARGE) auf dauer geschrieben worden wäre
 

amondaro

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
406
Gefällt mir
0
#4
Hallo,
ich habe ein Problem bei dem ich nur noch Rauch sehe.
Vor einigen Wochen durfte ich zur behutachtung der Arbeitsfähigkeit zum Geusndheitsamt, dieser netter Arzt wollte mir eine dauernte AU bescheinigen, auf mein bitten hin hat er es erstmal auf 1 Jahr beschränkt, vor ser Untersucheung hies as von meinem SB das sich an der bezahlung nichts ändert nur müsse ich nicht mehr alle 3 Monate erscheinen, nach ein paar Wochen kam ein Schreiben von der Leistungsabteilung das ich von Ihnen kein geld mehr bekomme da ich auf dauer AU bin.
ca 3 Wochen nach der Untersuchung durfte ich zur Reha in eine LVA Klinik, nach nichtmal einer Woche, 3 Behandlungstage, stellte der sogenannte Chefarzt fest, ohne mich zu untersuchen und nur einen Blick in die Unterlagen geworfen, die Visite dauerte sage und schreibe 6 1/2 Minuten, das ich vollschichtig Arbeitsfähig sei und so wurde ich nach 3 Wochen als AF entlassen.
Letzte Woche bekam ich von der ARGE einen Änderungsbescheid das ich jetzt so und soviel ab 01.07. bekomme und alle vorangegangenen "Bewilligungsentscheidungen" aufgehoben werden.
Meiner Meinung nach müsste ich dadurch zum 01.07 wieder einen Scheck von der ARGE bekommen haben, aber bis heute ist noch nicts eingegangen.
War das nicht die Zusage auf mein ALG II und ich muss doch Sozialhilfe beantragen? Und welches Gutachten zählt jetzt? Gesunheitsamt oder das von der Reha welches ein von der LVA bezahlter "Arzt" ausgestellt hat? und Vollschichtig arbeitsfähig mit drei gebriochenen Lendenwirbeln und Spinalkanalstenose? 50% zählen bei der LVA wohl nicht.
Im voraus besten Dank

gruss FP
Moin,

den Arzt der dich wieder gesundgeschrieben würde ich bei der Ärztekammer melden.Denn so nen Arzt der wohl angeheuert von der ARGE und dafür Geld bekommt müssten se gleich die Lizens entziehen.Zumal sein Auftretten ohne Untersuchung blick in dei Ackte inherhalb 7 Min. und schreibt dann Gesund.Da ist das doch Klar wie Klosbrühe,das es nicht um den Menschen geht sondern ums Geld.

P.s. es gibt im diesen Sinne kein Sozialamt mehr,alles wurde zusammen gelegt,das heisst als ALG2 bekomst du schon das Sozialgeld nur ein anderer Name ALG 2 !! Beides ist die Komune,und die will Geld sparen wo es geht.

Wenn mir so ein Arzt unterkommen würde,den würd ich durch sein Praxis jagen so das nie wieder glaubt das 7 Min. reichen !!

mfg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten