• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG II oder HLU?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Verwirrt

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Hallöchen :D

Also ich sitze grade an einem Fall und bin sehr unsicher, ob bei der Dame ALGII oder HLU in betracht kommt.

Die Dame ist 63 Jahre alt.
- brauch sepzielle Ernährung für 50,-€ im Monat
- benötigt 50,- € Fahrkosten im Monat zum Seniorennachmittag
- benötigt eine Putzhilfe 100,-€ im Monat (hätte sie gerne)
- und wünscht sich die Übernahme der Pflichtversicherung der KK 250€ im Monat

Finanziell sieht es wie folgt aus:

400,- Rente
100,- für die Betreuung der Kinder in der Nachbarschaft
200,- für´s Jobben im Supermarkt

Besitzt ein Auto im Wert von 1500€
und 500 € Rücklagen im "Sparstrumpf"

Erbstück ein Service im Wert von 20.000€

Wohnt zur Miete zur Zeit 300,-€ Miete + 50€ Heizkosten (wird durch den Einbau einer Zentral Gasheizung um weiter 50€ erhöht)

Ich würde sagen da sie Rente bezieht kommt HLU in betracht aber da sie noch nicht 65J. alt ist und jobbt könnte es auch ALGII?!

Hat jemand einen Rat für mich.
LG Verwirrt
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#2

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#3
Falls sie Altersrente bezieht, kommt nur die Grusi nach SGBXII in Betracht.

Aber auch da gelten die Einwände wie angemessene Miete und Vermögen. Das zulässige Vermögen ist dort noch deutlich geringer.

Und ich weiß jetzt nicht genau, wie die Freibeträge bei Einkommen sind. Das wird anders gehandhabt als bei ALGII
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#5
Falls sie Altersrente bezieht, kommt nur die Grusi nach SGBXII in Betracht.

Aber auch da gelten die Einwände wie angemessene Miete und Vermögen. Das zulässige Vermögen ist dort noch deutlich geringer.

Und ich weiß jetzt nicht genau, wie die Freibeträge bei Einkommen sind. Das wird anders gehandhabt als bei ALGII

Also Grusi wird noch schwieriger nach meiner Meinung.

Die Frage Alg2 ist aber wirklich ob schon volle Altersrente bezogen wird (mit den 63 wäre das ja möglich) oder vorgezogene Rente etc....

Aber bei den Summen leider warscheinlich schlechte Chancen :icon_exclaim:
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#6
Du solltest es unterlassen für andere Leute Anträge zu stellen, sonst haben die hinterher weniger raus als vorher.

Erbstücke muss man nicht unbedingt verkaufen, das kann unzumutbar sein.

Besondere Härte

Die Verwertung des Vermögens soll zudem nicht verlangt werden, wenn dies für Betroffene eine besondere Härte bedeuten würde. Dies kann insbesondere bei Familien- und Erbstücken der Fall sein. Oder dann, wenn Ihr kurz vor der Rente steht und ansonsten nur eine schmale Rente bekämt. Oder auch, wenn es so viele Lücken im Versicherungsverlauf gibt, dass die spätere Rente nur sehr gering ausfallen wird (so auch zwei Urteile des Bundessozialgerichts zur Arbeitslosenhilfe vom 9.12.2004, AZ: B / AL 30/04 und B 7 AL 44/05 R). Auch die Verwertung landwirtschaftlicher Flächen, die der Alterssicherung dienen, kann eine unbillige Härte sein. In diesen Fällen kann der Wert des Vermögens auch die Freibeträge übersteigen.
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#7
Na dann hoffe ich mal das die Arge und evtl. später ein Gericht auch DEINER MEINUNG ist ....
 

Verwirrt

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#8
Huhu,

also ich schrieb das ich grade an einem Fall sitze, ja ich hätte vielleicht übungsfall schreiben sollen! Mein fehler, sorry! Ja ich setzte mich grade zum einen wegen meines studiums mit dem SGBII und SGBXII auseinander aber auch aus intresse. In diesem sinn, nochmals ich übe nur :D und bin für hinweise und tipps unendlich dankbar, weil ich dadurch am meisten lerne.
Außerdem weiß ich die kompetenz vieler leute hier wirklich schätzen!!
Vielen dank an alle erstmal!

LG Verwirrt
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#9
Huhu,

also ich schrieb das ich grade an einem Fall sitze, ja ich hätte vielleicht übungsfall schreiben sollen! Mein fehler, sorry! Ja ich setzte mich grade zum einen wegen meines studiums mit dem SGBII und SGBXII auseinander aber auch aus intresse. In diesem sinn, nochmals ich übe nur :D und bin für hinweise und tipps unendlich dankbar, weil ich dadurch am meisten lerne.
Außerdem weiß ich die kompetenz vieler leute hier wirklich schätzen!!
Vielen dank an alle erstmal!

LG Verwirrt
Und wohin können Wir die Rechnung schicken :smile:
 

Verwirrt

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#10
Mmmh, Rechnung?:frown:

Mein Absicht ist die, dass ich mit meinem wissen gerne zum Austausch im Forum beitragen möchte! Denn ich studiere Soziale-Arbeit und kann dann bei bedarf auch bei anderen Fragen weiterhelfen. Ist das was?

Ich will ja nicht nur eigenes nutzen aus dem "coaching" hier ziehen sondern auch gerne mein wissen preisgeben.

LG Verwirrt
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#11
Mmmh, Rechnung?:frown:

Mein Absicht ist die, dass ich mit meinem wissen gerne zum Austausch im Forum beitragen möchte! Denn ich studiere Soziale-Arbeit und kann dann bei bedarf auch bei anderen Fragen weiterhelfen. Ist das was?

Ich will ja nicht nur eigenes nutzen aus dem "coaching" hier ziehen sondern auch gerne mein wissen preisgeben.

LG Verwirrt

Kann es sein das Du dies Smileys:icon_arrow: :)smile:) nicht gesehen hast ;)
 

Verwirrt

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#13
???

Also ich habe mich erkundigt und diese Rente soll eine normale rente sein. Also fällt die dame in ins SGBXII oder?
Ich weiß es echt nicht, dass macht mich alles ganz kirre im kopf.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#14
Wenn das ganz normale Rente ist, ist das Grundsicherungsamt/Sozialamt (SGBXII) zuständig.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten