ALG II-Männlein zieht zu ALG II-Weiblein (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

maechtlinger

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Januar 2006
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo, liebe elo-Leute,

bin da etwas unwissend, möchte demnächst als ALG II-Bezieher zu meiner Freundin ins Sauerland ziehen.

Wie sieht das aus mit dem Mietvertrag und dem ARGE-Bezug, ist wohl dann Nichteheliche Lebensgemeinschaft...

Welche Konstellation wäre die beste? Untermiete? WG?

Bin ratlos - wo könnte ich außer im SGB nachsehen?

Liebe Grüße
aus Düsseldorf

maechti
 
E

ExitUser

Gast
Hab deinen Beitrag mal hierher verschoben.
Sicherlich wirst du noch Antworten zu deinen Fragen bekommen.
 

maechtlinger

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Januar 2006
Beiträge
8
Bewertungen
0
Lusjena,

vielen Dank - bin ja neu und muss mich erst zurecht finden.


Bin gespannt. Meine Angaben sind vielleicht auch ein wenig dürftig. Was wäre noch sinnvoll zu ergänzen?

Dank im Voraus

Grüssies
aus :daumen: Düsseldorf

maechti
 
E

ExitUser

Gast
Wenn du männlich bist, wird dir und deiner Freundin sicher erstmal eine eheähnliche Gemeinschaft unterstellt. Sie muss dann für dich mit aufkommen.
Bevor du dort hinziehen kannst, musst du als ALG 2 - Bezieher erst das Amt prüfen lassen, ob deine neue Bleibe von denen als angemessen eingestuft wird und sie dir schriftlich Zusage geben dafür.
Wenn der Umzug nur aus privaten Motiven heraus sein soll und nicht dringend aus wichtigen Gründen notwendig ist, gibt es auch kene Hilfen zum Umzug und keine Kostenübernahme dafür.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten