• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG II Existens Gründung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#1
Hallo ersmal,

ich hab da mal eine Frage.

Ich hab vor einer Woche ein Paar infos gelesen das man als ALG 2 Empfänger ne Ich ag starten kann.

Jetzt ist mir die sache nicht aus dem Kopf gegangen und ich habe schon ein paar ideen dazu.

Ich wollte klein anfangen und zwar als Online Händler. Jetzt meine Fragen:

1.Welchen zuschuss bekomme ich, hab so gehört das man 300€ zu seinem Alg2 bekommt stimmt das?

2. Kann ich meine Wohnung als lager benutzen und dann Steuerlich absetzen?

3. Ich hab da was von einem Buisnessplan gehört was muss man da beachten.

4. muss ich mich bei der Handwerkskammer anmelden?

5.Was muss ich noch beachten?

Ich hab auch ein bisschen Startkapital.
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#2
Hallo ersmal,

ich hab da mal eine Frage.

Ich hab vor einer Woche ein Paar infos gelesen das man als ALG 2 Empfänger ne Ich ag starten kann.

Jetzt ist mir die sache nicht aus dem Kopf gegangen und ich habe schon ein paar ideen dazu.

Ich wollte klein anfangen und zwar als Online Händler. Jetzt meine Fragen:

1.Welchen zuschuss bekomme ich, hab so gehört das man 300€ zu seinem Alg2 bekommt stimmt das?

2. Kann ich meine Wohnung als lager benutzen und dann Steuerlich absetzen?

3. Ich hab da was von einem Buisnessplan gehört was muss man da beachten.

4. muss ich mich bei der Handwerkskammer anmelden?

5.Was muss ich noch beachten?

Ich hab auch ein bisschen Startkapital.

Die ICH-AG als Förderinstrument gibt es nicht mehr,sie war auch nur für ALG I-Empfänger gedacht.

Für Dich trifft dies zu........

http://www.foerderland.de/640.0.html
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#4
Kann vieleicht jemand aus erfahrung berichten, also jemand der was mit Online Handel macht oder gemacht hat . Ich bräuchte vieleicht ein paar Tipps.
Muss man unbedingt einen nebenjob haben um von der Arge das Geld für die existens gründung zu bekommen oder gibt es Ausnahmen?
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#5
Habe ich was falsches gefragt???

Also gut nochmal. Ich habe vor am Montag mal bei der ARGE Anzurufen wegen der Existenzgründung.

Ich würde gerne im Online Handel Mitmischen da man da meiner Meinung nach nichts falsch machen kann.

So ich habe mir vorgestellt so für den Anfang cirka 500€ - 600€ zu investieren.

wenn ich dann einen Gewinn von 200 Euro monatlich mache ziehen die mir den was ab oder nicht. Ich wäre Für massig Tipps Dankbar

UND BITTE ANTWORTEN WENN JEMAND DA DRAUSEN IST:icon_cry:
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#7
http://www.existenzgruenderinfo.de/

sorry aber ohne ein tragfähiges Konzept brauchst Du gar nicht bei der ARGE vorstellig werden

Vielleicht kannst Du es eher als Nebenjob machen


was meinst du mit Tragfähiges Konzept?

Ja wenn ich vom Landratsamt Dafür nen zuschuß bekomme kann ich das auch als "Nebenjob" machen.

Das ist ziemlich viel Text, was du mir da aufgibst, muss ich mich auf etwas fixiren oder alles lesen?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
Was möchtest Du denn nun machen, Abitur oder selbstständig werden, oder doch einen Minijob?

Ich glaube Du musst noch sehr viel lesen, am besten alles was Du an Infos bekommen kannst, solltest auch mal das Gespräch mit Deinem SB suchen
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#9
Was möchtest Du denn nun machen, Abitur oder selbstständig werden, oder doch einen Minijob?

Ich glaube Du musst noch sehr viel lesen, am besten alles was Du an Infos bekommen kannst, solltest auch mal das Gespräch mit Deinem SB suchen

Also ich möchte das Abitur machen aber es wäre nicht schlecht nebenher etwas Online Handel zu betreiben da es nicht viel zeit ein nimmt.

Also ich hab das Durchgelesen und muss ich mir jetzt die Lektüre auch Kaufen?

Danke das du dir wenigstens die mühe machst mir zu antworten.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
Also ich würde vorschlagen Du gibst mal hier in die Suche Existenzgründung ein , dann kommen sicher schon jede Menge Eintragungen., lies Die doch mal in aller Ruhe durch, so einfach ist das nämlich nicht

Es gibt auch sehr viele Seiten im Internet die erklären was man bei Selbstständigkeit und Gewerbe von zuhause aus alles beachten muss, die Mühe musst Du Dir schon machen
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#11
Ich wollte klein anfangen und zwar als Online Händler. Jetzt meine Fragen:

5.Was muss ich noch beachten?
Dann investiere dein Startkapital in eine gute Rechtsberatung und eien Rechtsschutzversicherung - denn als Online-Händler dürftest du die Abmahnungen anziehen, wie der Misthaufen die Fliegen im Sommer.

Schau dich mal nach dem Buch "Jagd auf Existenzgründer" um und laß dich vor allen Dingen nicht in Hektik versetzen. Meine FM/SB haben sich beinahe zum Herzinfarkt hochgesteigert und mich schon als Nicht-Mehr-Kunde gesehen - ohne zu wissen, um was es geht.
Sei vorsichtig, wenn dir Typen die Selbstständigkeit empfehlen und schön ausmalen, die den Hintern im warmen Büro lebenslang geparkt haben.
viel erfolg
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#12
Dann investiere dein Startkapital in eine gute Rechtsberatung und eien Rechtsschutzversicherung - denn als Online-Händler dürftest du die Abmahnungen anziehen, wie der Misthaufen die Fliegen im Sommer.

Schau dich mal nach dem Buch "Jagd auf Existenzgründer" um und laß dich vor allen Dingen nicht in Hektik versetzen. Meine FM/SB haben sich beinahe zum Herzinfarkt hochgesteigert und mich schon als Nicht-Mehr-Kunde gesehen - ohne zu wissen, um was es geht.
Sei vorsichtig, wenn dir Typen die Selbstständigkeit empfehlen und schön ausmalen, die den Hintern im warmen Büro lebenslang geparkt haben.
viel erfolg
Es geht mir darum das ich als Firma Präsent bin und das ich beim Großhandel die Waren einkaufe und bei Ebay oder so Verkaufe. Wieso sollte ich die Abmahnungen anziehen. Rechtsberatung wo kann ich das machen und was wird sowas kosten. Rechtsschutz wieviel macht das in €. Bist du auch Selbstständig ?
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#13
Es geht mir darum das ich als Firma Präsent bin und das ich beim Großhandel die Waren einkaufe und bei ibääh oder so Verkaufe. Wieso sollte ich die Abmahnungen anziehen. Rechtsberatung wo kann ich das machen und was wird sowas kosten. Rechtsschutz wieviel macht das in €. Bist du auch Selbstständig ?
rechtsschutz frag deinen Vertreter - und auch wann du wieder rausfliegst (nach dem ersten oder erst dem zweiten Schadensfall?) und ab wann sie gilt

dann informiere dich mal, wie oft "Händler" abgemahnt werden, wegen Kleinigkeiten - sogar das Justizministerium gab eine falsche AGB als Vorlage raus - die Kosten durften die Händler selbst tragen.
Außerdem solltest du dich informieren, wie so eine Abmahnung läuft.

und wenn du am suchen bist, dann informiere dich auch über Rücksendekosten, Garantie, usw.

Stell doch mal deine bisherigen Sammelergebnisse/Inforamtionen hier rein, damit man sich ein Gesamtbikld machen kann.

Und nicht vergessen: Selbstständig bedeutet, man arbeitet selbst und das ständig :)
 

DJL-HH

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Dez 2005
Beiträge
143
Gefällt mir
10
#14
dann versuch ich mich mal..:icon_cool:

es wird wohl nicht allzuviel anders sein, wenn man sich seinerzeit unter Alg1-Bezug selbständig gemacht hat.. und dies nun unter Alg2-Bezug machen möchte.

Also:

Zunächt brauchst Du ein tragfähiges Unternehmenskonzept, wo Du Deine Geschäftsidee detailliert darstellst, achte dabei möglichst auf die Form, welche mehr oder weniger (eher mehr) vorgegeben wird. Ein Konzept muss klar strukturiert sein.

Dann benötigst Du eine Liquiditätsvorschau für die ersten 3 Geschäftsjahre, kalkuliere Deine Zahlen eher pessimistisch.
Solltest Du mehrere Geschäftsbereiche haben, ist eine Aufsplittung Deiner Umsatzzahlen sinnvoll.
Stelle dar, wie Du Deine angebotenen Produkte/Artikel zu welchem Preis anbietest und wie Du zu diesem Stückpreis kommst.

Dann brauchst Du eine Ertrag- und Rentabilitätsvorschau ebenfalls für die ersten 3 Geschäftsjahre.

Weiter benötigst Du eine Auflistung, welche Dein Unternehmergehalt darstellt, liste sämtliche Einnahmen und Ausgaben auf und was unterm Strich übrig bleibt, ist Dein Gehalt.

Ferner ist es auch nicht verkehrt, Deine Warenwirtschaft, welche Artikel Du Netto als Anfangsbestand haben willst, mit aufzuführen.

Verkehrt ist es ebenfalls nicht, wenn Du vorab eine Marktanalyse startest, z.B. durch eine eigene Umfrage, welche Du gemacht hast und Deine Ergebnisse entsprechend präsentierst.

Interessant ist auch eine ausführlich Darstellung Deiner Vetriebsmaßnahmen, wo Du welche Proukte wie an den Mann/an die Frau bringen willst.

Auch von Relevanz scheint es zu sein, wie Dein Unternehmen Gewinne erwirtschaften kann, wenn Du für längere Zeit krankheitsbedingt ausfällst; hier den Verantwortlichen plausible und gut nachvollziehbare Argumente anbieten zu können ist von Vorteil.

Nun zu Deinen Fragen, Napstar:

Das ist ziemlich viel Text, was du mir da aufgibst, muss ich mich auf etwas fixiren oder alles lesen?
Man sagt, dass man ca. wenigstens 6 Monate für eine gründliche Geschäftsvorbereitung einplanen sollte, denke, man braucht das so ziemlich auch.

Ich habe gute 2 Monate von der Idee bis zur fertigen Präsentation gebraucht, habe aber auch in dieser Zeit kaum mein Bett gesehen...

wenn ich dann einen Gewinn von 200 Euro monatlich mache ziehen die mir den was ab oder nicht. Ich wäre Für massig Tipps Dankbar
Du machst Dein Abi... ergo bist Du noch etwas jünger :icon_wink: und demzufolge recht optimistich eingestellt, was ja auch nicht verkehrt ist.

Du möchtest einen Online-Handel betreiben... hoffe, Du hast DIE zündende Geschäftsidee und es gibt noch keinen im www, der nicht auch solche Produkte/Artikel anbietet.
Die Konkurrenz am Markt ist groß... sehr groß, und Du wirst niemals solche Einkaufspreise erhalten wie Großabnehmer, freue Dich, wenn Du auf einen Artikel vielleicht 5 € "Gewinn" machst.
Wenn Du all Deine Ausgaben im jeweiligen Monat abgezogen hast, unterschätze nicht die Kosten, welche die Werbung verursacht... oder verteile zu 10-tausenden Handzettel und Flyer in Briefkästen, wovon vielleicht 1% eine Reaktion zeigen...

Kann ich meine Wohnung als lager benutzen und dann Steuerlich absetzen?
Sicher kannst Du Deine Wohnung als Lager und auch als Büro für Deine Buchhaltung und den Schriftverkehr nutzen, ob Du allerdings dann das Zimmer absetzen kannst, ist eher fraglich, rechne Deine qm-Anzahl auf das Zimmer mit seinen Nebenkosten runter und Du wirst erstaunt sein, wie wenig Du absetzen kannst, zumal es dann, ich glaube..., zu 100% geschäftlich genutzt sein muss.
Abgesehen davon... wenn Du ALG2 beziehst, erhälst Du Mietkosten für Deine Wohnung und ob der SB dann noch mitmacht, wenn Du... 10qm... als Betriebsausgaben der Arge gegenüber auflistest... nunja...

muss ich mich bei der Handwerkskammer anmelden?
Da Du einen Online-Handel betreiben willst, ist die Handelskammer zuständig. Du kannst, musst Dich aber nicht anmelden, kostet nur unnötig Geld, kannst Dich später immer noch in das Handelsregister eintragen lassen.
Beiträge zur Kammer werden auch erstmal nicht fällig, da Du sicherlich die Umsatzgrenzen sowohl im 1. als auch im 2. Geschäftsjahr nicht erreichen wirst.

wenn ich dann einen Gewinn von 200 Euro monatlich mache ziehen die mir den was ab oder nicht
Von Deinem Gewinn hast Du gegenüber der Arge € 100 Freibetrag.
Bis € 400 Gewinn 20%
Beispiel:
€ 400 Gewinn im Dezember
€ 400 abzgl. € 100 Freibetrag
€ 300 Gewinn im Dezember, davon nochmals 20%= € 60
€ 300 abzgl. € 60 = € 240 wird mit der ALG2-Zahlung verrechnet..., dass aber auch nicht sofort ( eigentlich...), sondern erst am Ende des Jahres, bzw. wenn Du Deinen Steuerbescheid vom FA erhalten hast, Deinen Jahresgewinn wird dann durch die Anzahl der Monate geteilt, in denen Du in ALG2-Bezg warst.

Was muss ich noch beachten?
Spontan fällt mir die Buchaltung ein.
Einfache Buchführung reicht aus, aber achte auch hier auf Gründlichkeit und prüfe alles doppelt und dreifach, das Finanzamt gibt klare Vorgaben, wie z.B. eine Ausgangs-Rechnung auszusehen hat oder mit welchen Daten eine Eingangs-Rechnung von Deinen Lieferanten versehen sein muss, andernfalls droht die Aberkennung der Vor- bzw. Umsatzsteuer für diese Rechnung.

Mach Dir die "Mühe", und nehme die Kleinunternehmerregelung nicht in Anspruch, 1x im Monat Deine Umsatzvorsteueranmeldung ans FA bis zum 10. eines jeden Folgemonats zu übermitteln ist keine arbeit, der Vorteil ist aber, gerade auch in der Anfangszeit, dass Du sicherlich mehr Ausgaben (Vorsteuer) hast und die Differenz zur Umsatzsteuer sofort erstattet bekommst.

So, dat reicht für heute :icon_wink:

Viel Spass beim lesen *grinz*

LG aus Hamburg
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#15
Von Deinem Gewinn hast Du gegenüber der Arge € 100 Freibetrag.
Bis € 400 Gewinn 20%
Beispiel:
€ 400 Gewinn im Dezember
€ 400 abzgl. € 100 Freibetrag
€ 300 Gewinn im Dezember, davon nochmals 20%= € 60
€ 300 abzgl. € 60 = € 240 wird mit der ALG2-Zahlung verrechnet..., dass aber auch nicht sofort ( eigentlich...), sondern erst am Ende des Jahres, bzw. wenn Du Deinen Steuerbescheid vom FA erhalten hast, Deinen Jahresgewinn wird dann durch die Anzahl der Monate geteilt, in denen Du in ALG2-Bezg warst.

Heißt das also das ich mein eigenkapital in die Beschafung der Artikel investiere und denn Lohn dafür erst am ende des Jahres Erhalte oder hab ich da was Falsch verstanden. wie soll ich dann die Ware für den Folgemonat kaufen?
 

DJL-HH

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Dez 2005
Beiträge
143
Gefällt mir
10
#16
Heißt das also das ich mein eigenkapital in die Beschafung der Artikel investiere und denn Lohn dafür erst am ende des Jahres Erhalte oder hab ich da was Falsch verstanden. wie soll ich dann die Ware für den Folgemonat kaufen?
Wofür braucht man sonst EK???

Deinen Lohn erhälst Du, indem Du irgendwann als Selbständiger unabhängig bist und man sich als Chef betiteln kann.. ohne einen Vorgesetzten.
Abgesehen davon bekommst Du in der Zeit Deiner noch mageren Gewinne ergänzendes ALG2 zzgl. Existenzgründungszuschuss, was Dein Lohn ist...

WEK für den Folgemonat?
So kalkulieren, planen, organisieren, dass Du mit minimalstem Aufwand den maximalen Ertrag erwirtschaften kannst.

TIPP:
Die Handelskammern bieten 1 x im Monat einen Info-Abend zum Thema Existenzgründung an, sehr informativ und hilfreich, Fragen werden anschl. von Fachleuten der verschiedenen Bereiche (Finanzierung, Marketing etc.) beantwortet.
Den Obulus kannst Du als Betriebsausgabe dann geltend machen (Kosten der Existenzgründung).
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#17
Wofür braucht man sonst EK???

Deinen Lohn erhälst Du, indem Du irgendwann als Selbständiger unabhängig bist und man sich als Chef betiteln kann.. ohne einen Vorgesetzten.
Abgesehen davon bekommst Du in der Zeit Deiner noch mageren Gewinne ergänzendes ALG2 zzgl. Existenzgründungszuschuss, was Dein Lohn ist...

WEK für den Folgemonat?
So kalkulieren, planen, organisieren, dass Du mit minimalstem Aufwand den maximalen Ertrag erwirtschaften kannst.

Ok. kann man werbungskosten usw. beantragen welche gelder giebt es da?
 

DJL-HH

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Dez 2005
Beiträge
143
Gefällt mir
10
#18
Ok. kann man werbungskosten usw. beantragen welche gelder giebt es da?
Napstar... bevor Du Dich mit solchen Fragen beschäftigst, wäre es sinnvoller, ein überzeugendes Konzept mit Erfolgsaussichten zu erstellen...

Entzieht sich meiner Kenntnis, denke, wenn man den Zuschuss erhält bleibt es dem Gründer vorbehalten/überlassen, ob er es zum 4x essen gehen ausgibt oder lieber in seine Firma steckt...

Weitere Hilfe, speziell Geldleistungen gibt es seitens der Arge nicht, aber wende Dich mit dem abgesegneten Konzept, am besten von der Kammer oder Unternehmensberater, an eine Bank, an die KfW-Mittelstandsbank, z.B. das Micro-Darlehen, ist ab Januar zu 100% durch eben die KfW abgesichert, oder frage mal vor Ort in Deiner Stadt nach, ob es Förderprogramme Deiner Stadt vom Wirtschaftsministerium gibt.
Bei den Banken, auch Hausbanken heißt es... durchhalten und überzeugen.
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#19
Wenn man so bei Ibääh reinguckt wenn man nach Dingen sucht findet man massig diese professionellen Online Händler..

Das meiste ist eher Schrott. Und mich persönlich nerven diese Angebote...

Ich denke, der Markt ist voll... diese Idee hatten nämlich vor Dir auch schon ein paar Leute. Ich halte es für ziemlich illusorisch dort den dicken Reibach zu machen. Ausser Du hast die tolle Marktniesche.

Es sollte auch ein Produkt sein von dem Du ein Minimum an Ahnung hast und das Dir nicth total auf den Senkel geht, weil Du wirst viel Zeit damit verbringen.

Probier es einfach als Nebenerwerb aus und schau wie es läuft..
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#20
Heißt das also das ich mein eigenkapital in die Beschafung der Artikel investiere und denn Lohn dafür erst am ende des Jahres Erhalte oder hab ich da was Falsch verstanden. wie soll ich dann die Ware für den Folgemonat kaufen?
Ok. kann man werbungskosten usw. beantragen welche gelder giebt es da?
Napstar... bevor Du Dich mit solchen Fragen beschäftigst, wäre es sinnvoller, ein überzeugendes Konzept mit Erfolgsaussichten zu erstellen...
da schließe ich mich an und stelle die Frage, wie du auf dei Idee gekommen bist, dich mit xxx selbstständig zu machen - wer hat dir zugeredet - wer kritisiert - gab es nur ein "Klasse, das ist eine gute Idee" oder auch konkrete Fragen, beginnend ob du überhaupt der Typ bist dich selbstständig zu arbeiten, usw. oder ist das einfach nur dein Fluchtweg aus ALGII, koste es was es wolle ?

Denk daran, alle die dir blind zustimmen, ohne Details zu kennen oder sich in der Branche auszukennen kannst du VERGESSEN - das sind Maulhelden. Auch die IHK Beratung ist mit gemischten Gefühlen zu sehen. Dort wollen Berater auch Ihre neuen Kunden "einfangen" und mit ihnen Geld verdienen. Verschenkt wird nichts und wenn jemand etwas für dich macht (also seine Zeit opfert), mußt du dich fragen, was er dafür bekommt - z.B. Versicherungen bezahlen Provisionen, usw. Kurz gefaßt, stell dir immer die Frage "Wem nutzt es?"
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#21
da schließe ich mich an und stelle die Frage, wie du auf dei Idee gekommen bist, dich mit xxx selbstständig zu machen - wer hat dir zugeredet - wer kritisiert - gab es nur ein "Klasse, das ist eine gute Idee" oder auch konkrete Fragen, beginnend ob du überhaupt der Typ bist dich selbstständig zu arbeiten, usw. oder ist das einfach nur dein Fluchtweg aus ALGII, koste es was es wolle ?

Denk daran, alle die dir blind zustimmen, ohne Details zu kennen oder sich in der Branche auszukennen kannst du VERGESSEN - das sind Maulhelden. Auch die IHK Beratung ist mit gemischten Gefühlen zu sehen. Dort wollen Berater auch Ihre neuen Kunden "einfangen" und mit ihnen Geld verdienen. Verschenkt wird nichts und wenn jemand etwas für dich macht (also seine Zeit opfert), mußt du dich fragen, was er dafür bekommt - z.B. Versicherungen bezahlen Provisionen, usw. Kurz gefaßt, stell dir immer die Frage "Wem nutzt es?"
??? ??? ??? ???
Bist du von nem Elch gebissen worden???
Also erstens will ich mich in der Online Verkaufsbranche tätigen das wird sicher nichts mit XXX zu tun haben, es sei den du willst was vorschlagen:icon_mrgreen:.
Und zweitens allen denen ich es erzähle sagen mir das sie davon nichts halten. Ich weiß ja nicht mit wem du dich abgibst aber die Leute scheinen dich nicht zu mögen wenn sie dich so behandeln. Ich bin Dankbar für deine Tipps und werde sie auch bestimmt umsetzen. THX
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#22
??? ??? ??? ???
Bist du von nem Elch gebissen worden???

???

Also erstens will ich mich in der Online Verkaufsbranche tätigen das wird sicher nichts mit XXX zu tun haben, es sei den du willst was vorschlagen.

bei mir sind xxx einfach Platzhalter - denn du hast bisher nur gesagt, daß du vom Großhändler einkaufen und dann weietrverkaufen möchtest

Und zweitens allen denen ich es erzähle sagen mir das sie davon nichts halten. Ich weiß ja nicht mit wem du dich abgibst aber die Leute scheinen dich nicht zu mögen wenn sie dich so behandeln. Ich bin Dankbar für deine Tipps und werde sie auch bestimmt umsetzen. THX
??? hier stelle ich leider fest, daß du anscheinend noch keine guten Kritiker getroffen hast - diese sind mehr Wert, wie ein Dutzend Jasager.
Zusatzfrage : sagen Sie nur, daß sie davon nichts halten, oder begründen sie es auch fundiert (das machen und können die wenigsten). Und "mögen" ist bei Kritik eher schlecht.
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#23
??? hier stelle ich leider fest, daß du anscheinend noch keine guten Kritiker getroffen hast - diese sind mehr Wert, wie ein Dutzend Jasager.
Zusatzfrage : sagen Sie nur, daß sie davon nichts halten, oder begründen sie es auch fundiert (das machen und können die wenigsten). Und "mögen" ist bei Kritik eher schlecht.
Die Leute Sagen mir ich soll mir einen normalen Job suchen was für mich nicht in Frage kommt weil ich denke wenn ich mich richtig reinhänge dann werde ich was gutes auf die beine Bringen. Es geht mir Darum das ich noch vor dem Anfang Stehe und zu wenig Kapital habe und es Langsam angehen will mein konzept reist keinen vom Hocker und es gibt viele gute Verkäufer die es schon Verkaufen. Meine Gedanke war so cirka 5 Geräte zu kaufen sie bei ebay zu Verkaufen und danach 6 Gerate zu kaufen und so weiter bis ich soweit bin den Nächsten schritt zu machen. Ich habe nicht vor mit Amazon oder so zu konkurieren (noch nicht). Also was hälst du von der Sache.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#24
Und ich denke Du solltest erstmal den Schulabschluss machen und dann versuchen an eine Selbstständigkeit zu denken
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#25
Und ich denke Du solltest erstmal den Schulabschluss machen und dann versuchen an eine Selbstständigkeit zu denken
hast du eine Begründung dafür? Das ist ja nur neben her was, und nich so das ich an einer Maschine Stehen muss oder so. Denn etwas neben her zu Verdienen wäre nicht schlecht.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#26
Ja ich habe eine Begründung dafür, die Erlangung des Schulabschlusses geht nicht mal eben nebenbei und eine Existenzgründung auch nicht, und ich sehe bei Dir auch erheblichen Mangel daran Dich richtig informieren zu wollen, Du möchtest nebenbei etwas Geld verdienen, aber das ist leider nicht so einfach wie Du meinst, sonst würde das nicht bei vielen scheitern
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#27
Ja ich habe eine Begründung dafür, die Erlangung des Schulabschlusses geht nicht mal eben nebenbei und eine Existenzgründung auch nicht, und ich sehe bei Dir auch erheblichen Mangel daran Dich richtig informieren zu wollen, Du möchtest nebenbei etwas Geld verdienen, aber das ist leider nicht so einfach wie Du meinst, sonst würde das nicht bei vielen scheitern
Nur weil ich den Text nicht komplett lesen wollte heißt nicht das ich mich nicht informieren will. Das könnte auch heißen das ich schon sehr viel gelesen habe und bevor ich mich in die nächste Lektüre schmeiße liebr nachfrage ob ich das nun Lesen sollte oder nicht oder nur zum teil genauso wie dein Link wegen dem Bildungsgutschein, das hat mir geholfen, aber genauso könntest du mir auch schreiben das der Bildungsgutschein sich auf die Berufliche Weiterbildung bezieht und nicht auf die Schulische . THX
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#28
Die Leute Sagen mir ich soll mir einen normalen Job suchen was für mich nicht in Frage kommt weil ich denke wenn ich mich richtig reinhänge dann werde ich was gutes auf die beine Bringen.

sorry, aber reinhängen ist nicht alles - da spielen so viele Faktoren mit, daß du froh sein kannst, wenn du 10% selbst entscheiden kannst - das ist genauso wie wenn die ARGE sagt "schreiben Sie mehr/richtige Bewerbungen, dann finden Sie eine Stelle".
Reinhängen = Operative Hektik ersetzt geistige Windstille.

Es geht mir Darum das ich noch vor dem Anfang Stehe und zu wenig Kapital habe und es Langsam angehen will mein konzept reist keinen vom Hocker und es gibt viele gute Verkäufer die es schon Verkaufen.

Verkäufer oder Berater ?
Welche Vorkenntnisse hast du überhaupt ? Was für ein Verkäufer bist du ? Supermarkt - MArktschrieer - ????? (diesmal mit ??? statt xxx)

Meine Gedanke war so cirka 5 Geräte zu kaufen sie bei ibääh zu Verkaufen und danach 6 Gerate zu kaufen und so weiter bis ich soweit bin den Nächsten schritt zu machen.

So hat es schon einer geschafft - der hat das mit Tankern gemacht - Onassis.
Zu deinen 5 Geräten - was machst du bei Garantie ? Oder wenn der Kunde das Gerät nach einiger Zeit zurückschickt ? Er kann das 14 tage ohne Probleme machen - und die Versandkosten kommen dazu - rate mal, wer die dann zahlt ? Von beschädigter Verpackung abgesehen.
Außerdem macht das grob gesagt, eine Spanne von 20% - kriegst du das raus ?
Was machst du bei Modellwechsel ? Das weiß der GRoßhändler vor dir.

Ich habe nicht vor mit Amazon oder so zu konkurieren (noch nicht). Also was hälst du von der Sache.
Normalerweise würde ich ein klares Nichts sagen - aber da nicht einmal bekannt ist, was du verkaufen möchtest, darfst du dir irgendetwas zwischen Nichts uns sz (selber zschuld) aussuchen.
Mit wem du konkurieren möchtest, interessiert deine Kunden nicht - nimm mal deine Produkte, deine EK's und arbeite dich mal durch die Preisscuhmaschinen. Wenn du dann noch deine 20% hast, könnte es VIELLEICHT etwas werden. Meine Empfehlung ist heute, sich nur nebenher selbstständig machen. Früher hat man die Arbeit gekündigt, die Kundendaten mitgenommen und war selbstständig. Ein Neuaufbau dauert grob geschätzt ca. 3-5 Jahre.
Weist du eigentlich, wieso der Anspruch auf ALG auf 3 Jahre beschränkt war ? Weil viele Existenzgründer im ersten Jahr die Ersparnisse ausgeben, im zweiten Jahre anfangen Schulden zu machen und im 3 Jahr dann mit Glück pleite machen und noch ALG bekommen - einige halten mehr wie 3 Jahre durch und bekommen dann direkt HAatzIV.

Inzwischen verkaufen viele Hersteller auch direkt - und "Großhändler" verkaufen gerne Sortimente an neue "Händler". Fall also nicht darauf rein.

Wie empfohlen: such dir mal das Buch "Jagd auf Existenzgründer"

Nicht zu vergessen - die ganzen Versicherungen, usw. darfst du selbst zahlen. Die ARGE freut sich garantiert, wenn du dort etwas sagst und baut dann einen gewisen Streß auf, um dich bald loszuwerden.

Hier möchte dir garantiert niemand die Selbstständigkeit ausreden - aber wie schon geschrieben - gute Kritik ist in freier Wildbahn selten und sehr wertvoll.
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#29
Normalerweise würde ich ein klares Nichts sagen - aber da nicht einmal bekannt ist, was du verkaufen möchtest, darfst du dir irgendetwas zwischen Nichts uns sz (selber zschuld) aussuchen.
Mit wem du konkurieren möchtest, interessiert deine Kunden nicht - nimm mal deine Produkte, deine EK's und arbeite dich mal durch die Preisscuhmaschinen. Wenn du dann noch deine 20% hast, könnte es VIELLEICHT etwas werden. Meine Empfehlung ist heute, sich nur nebenher selbstständig machen. Früher hat man die Arbeit gekündigt, die Kundendaten mitgenommen und war selbstständig. Ein Neuaufbau dauert grob geschätzt ca. 3-5 Jahre.
Weist du eigentlich, wieso der Anspruch auf ALG auf 3 Jahre beschränkt war ? Weil viele Existenzgründer im ersten Jahr die Ersparnisse ausgeben, im zweiten Jahre anfangen Schulden zu machen und im 3 Jahr dann mit Glück pleite machen und noch ALG bekommen - einige halten mehr wie 3 Jahre durch und bekommen dann direkt HAatzIV.

Inzwischen verkaufen viele Hersteller auch direkt - und "Großhändler" verkaufen gerne Sortimente an neue "Händler". Fall also nicht darauf rein.

Wie empfohlen: such dir mal das Buch "Jagd auf Existenzgründer"

Nicht zu vergessen - die ganzen Versicherungen, usw. darfst du selbst zahlen. Die ARGE freut sich garantiert, wenn du dort etwas sagst und baut dann einen gewisen Streß auf, um dich bald loszuwerden.

Hier möchte dir garantiert niemand die Selbstständigkeit ausreden - aber wie schon geschrieben - gute Kritik ist in freier Wildbahn selten und sehr wertvoll.
Welche Versicherungen muss ich selber Zahlen?
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#30
Welche Versicherungen muss ich selber Zahlen?
ALLE - welche willst du überhaupt abschließen ?
Aber so langsam solltest du mit mehr Informationen rüberkommen, das artet inzwischen als Beschäftigungstherapie aus - und dafür habe ich die ARGE.
Also Butter bei die Fische und Fakten auf den Tisch - was hast du, was willst du machen, was kannst du,...?
Vorher war irgendwo Schulabschluß angesprochen - welche Ausbildung hast du ?

Ich habe den Eindruck, daß du die Idee hast "etwas verkaufen" und irgednwo steht ein Topf mit Geld, aus dem du den Rest finanziert bekommst - oder das die Welt auf deine Produkte (von Großhändler) gewartet hat. Soviel Zeit wie du mit Fragen vergeudest - denn die Zeit zwischen den Fragen ist verschwendet - scheinst du ausreichend Zeit zu haben. Dann nimm mal etwas davon und stell deine Planung hier rein. Mit Laraifari und könnte vielleicht, kann ich nichts anfangen und höre jetzt auf.
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#31
Ich will mit der unterhaltungselektronik (Konsolen, Games usw. eventuell auch Computer Hardwear) Handeln.

Ich hab nen Hauptschulabschluß und Keine Ausbildung.

Ich interresiere mich sehr für Computer bezogene sachen und auch Konsolen.
 

1hoss43

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mrz 2007
Beiträge
176
Gefällt mir
7
#32
Ich will mit der unterhaltungselektronik (Konsolen, Games usw. eventuell auch Computer Hardwear) Handeln.

Ich hab nen Hauptschulabschluß und Keine Ausbildung.

Ich interresiere mich sehr für Computer bezogene sachen und auch Konsolen.

@Napstar

*Autsch*
Jetzt hab ich mir beim "mit dem Schädel auf die Tastatur hämmern" doch glatt den Kopf gestoßen.:icon_twisted:

Du willst bei Ibääh Unterhaltungselektronik und/oder Computerhardware verkaufen?
Und dabei monatlich 1 Gerät erwirtschaften?
Hast Du Dich schonmal bei Ibääh umgesehen und die Preise verglichen?
Junge Junge, die Powerseller auf Ibähh haben nur auf Dich als neuen Mitbewerber (früher sagte man Konkurrent dazu) gewartet.
Die kaufen die Waren Palettenweise ein um vernünftige EK's zu bekommen, und da willst Du mit Deinen lumpigen 500 - 600 €, die Du investieren kannst, mithalten??

Ich befürchte, Du hast von dieser Materie keine Ahnung, davon aber jede Menge! :icon_twisted:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#33
Ich will mit der unterhaltungselektronik (Konsolen, Games usw. eventuell auch Computer Hardwear) Handeln.

du willst mit Computer Rost handeln ? gutes Gelingen - schau mal bei Wikipedia nach, was "wear" ist :icon_wink:
außerdem deckst du mit Unterhaltungselektronik ein Gebiet ab, daß kein Anbieter komplett bedient.

Ich hab nen Hauptschulabschluß und Keine Ausbildung.

Ich interresiere mich sehr für Computer bezogene sachen und auch Konsolen.
Interesse ist VIEL zu wenig - bist du bereit für die Selbstständigkeit das bisherige Leben komplett aufzugeben ? Denn selbstständig bedeutet einfach, man arbeitet SELBST und STÄNDIG.
Doch dieses Problem stellt sich wegen des Eigenkapitals nicht einmal. Für 500,- darfst du mal in eine Anwaltskanzlei reinschnuppern - für 600,- kriegst du sogar eine Quittung für dein Geld.

Schau zu, daß du dich weiterbildest und laß dich nicht in Streß versetzen - mit Selbstständigkeit kannst du deine Arbeitslosigkeit NUR für die ARGE beenden - die warten nur auf solche grünen Typen, die sie auf diesem Weg entsorgen können.
Du kannst nichts für deine Arbeitslosigkeit und miußt dich nun auch nicht selbst opfern - aber du solltest diese Zeit nutzen und dich weiterbilden und dazulernen. viel erfolg
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#34
außerdem deckst du mit Unterhaltungselektronik ein Gebiet ab, daß kein Anbieter komplett bedient ?? den satz verstehe ich nicht ganz
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#35
außerdem deckst du mit Unterhaltungselektronik ein Gebiet ab, daß kein Anbieter komplett bedient ?? den satz verstehe ich nicht ganz
Unterhaltungslektronik = alles (vom Tamagotchi, Laserpointer, Lautsprecher (Brüllwürfel - high end) bis zur Edel-HiFi Anlage)
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#36
Unterhaltungslektronik = alles (vom Tamagotchi, Laserpointer, Lautsprecher (Brüllwürfel - high end) bis zur Edel-HiFi Anlage)
ich weiß was unterhaltungselektronik heißt, aber ich meinte damit eben nur Konsolen, Spiele, Computer Hardware, und vieleicht ein bischen dazu passendes [SIZE=-1]Merchendiseing.[/SIZE]

:icon_redface:Hardwear:icon_redface:
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#37
Ich verfolge diesen Thread nun schon recht lange mit wachsender Fassungslosigkeit. Ich vermute Napstar ist ein glühender Verehrer des Malers Anselm Feuerbach
Gibt dir jemand einen sogenannten guten Rat, so tue grade das Gegenteil, und du kannst sicher sein, daß es in neun von zehn Fällen das Richtige ist.
und er könnte Recht damit haben, denn schon Aristoteles erkannte
Zur Wahrscheinlichkeit gehört auch, daß das Unwahrscheinliche eintreten kann!
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#38
ich weiß was unterhaltungselektronik heißt, aber ich meinte damit eben nur Konsolen, Spiele, Computer Hardware, und vieleicht ein bischen dazu passendes [SIZE=-1]Merchendiseing.[/SIZE]

:icon_redface:Hardwear:icon_redface:
sogar bei Konsolen gibt es mehrere Hersteller; Spiele dürften ungezählt sein; Computer Hardware bis die bei dir angekommen ist, ist sie vermutlich schon veraltet - das ist die alte Händlerregel - oder du lieferst nur auf Bestellung - aber alleine hier fit zu sein, dürfte eine Jahresaufgabe sei. Für mich ist das "Konsolen, Speile, Computer Hardware" gleichbedeutend mit "ich geh duschen, mache mich aber nach Möglichkeit nicht nass"
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#39
Ich verfolge diesen Thread nun schon recht lange mit wachsender Fassungslosigkeit. Ich vermute Napstar ist ein glühender Verehrer des Malers Anselm Feuerbach

Zitat:
Gibt dir jemand einen sogenannten guten Rat, so tue grade das Gegenteil, und du kannst sicher sein, daß es in neun von zehn Fällen das Richtige ist.
ich gebe keine "guten" Ratschläge - ich gebe auch keine "richtigen/falschen" Ratschläge, ich gebe meinen besten Ratschlag - ausgehend von den gelieferten Ausgangspunkten und meinem Wissen und Erfahrungen.

und er könnte Recht damit haben, denn schon Aristoteles erkannte

Zitat:
Zur Wahrscheinlichkeit gehört auch, daß das Unwahrscheinliche eintreten kann!
das sollte man immer berücksichtigen und ist die Grundlage der hier immer noch fehlenden, detaillierten Planung genannt "best/worst case"

Aber wer nur auf die Ausnahme setzt, sollte ein Polster für die Hungerstrecke haben, es sich leisten können und darin auch konsequent sein (also auch die ARGE Unterlagen entsprechend behandeln).
Außerdem gehört zu der Entscheidung sich gegen den Trend zu entscheiden ein fundiertes Wissen und nicht einfach die Haltung "erklärt mir mal was ihr macht, ich mache dann grundsätzlich das Gegenteil". Solche Leute sind sehr einfach zu steuern und voll gegen eine Wand laufen zu lassen.
 

BinBaff

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Nov 2007
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#41
Also ich kenne keine Rechtsschutzversicherung, die Abmahnungen zahlt.

Existenzgründung ist wirklich nicht einfach. Ich finde auch, dass der Gründer einen großen Vorteil hat, wenn der Partner mit zieht. Was ist, wenn der Gründer mal erkrankt ?

Ich empfehle einen Kurs bei der ansässigen Volkshochschule. Die IHK will nur ihre Kurse verkaufen.

Grüße BinBaff
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#42
Existenzgründung ist wirklich nicht einfach. Ich finde auch, dass der Gründer einen großen Vorteil hat, wenn der Partner mit zieht. Was ist, wenn der Gründer mal erkrankt ?

so weit mußt du nicht gehen - es beginnt normalerweise so :
- du machst dich selbstständig, Klasse, dann können wir ein Auto leasen und alles von der Steuer absetzen (erst mal muß das Geld überhaupt rein)
- Schatz, mußt du den ganzen Tag am Computer sitzen - als Selbstständiger kannst du dir doch deine Zeit einteilen und wir sollten mal wieder spazieren gehen, ist doch schönes Wetter und Essen waren wir schon 1 Woche nicht mehr-kannst du doch absetzen
- Schatz, geh doch an deinen Computer und arbeite/laß mich in Ruhe
- Schatz, meine Kreditkarte hat in der Boutique nicht funktioniert, die haben eine Schere genommen, du mußt was machen und was bedeutet eigentlich Insolvenz?

Ich empfehle einen Kurs bei der ansässigen Volkshochschule. Die IHK will nur ihre Kurse verkaufen.
das stellt sich immer die Gretchenfrage - was für Leute die eine Festanstellung (oder eine magere Dozentenstelle) bevorzugen, können einen Anfänger zum Erfolg coachen ? Vor allen in den unterschiedlichsten Sparten. Davon abgesehen, daß die gute Ideen auch klauen können.
Anm. der Möchtegernexistenzgründungsberater wollte unbedingt die Idee wissen, trotz Hinweis auf Patent-Markenschutzanmeldung. Und 1999 hat die IHK und das Arbeitsamt eine Selbstständigkeit unterstützt, bis zu meinem Unfall, obwohl bereits die Firmierung falsch war.
 

Sumseline

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Jun 2007
Beiträge
66
Gefällt mir
0
#43
Napster ich hab nur mal quer gelesen und das reichte schon, um mir die Hände über dem Kopf zusammen zu schlagen. Hier werden dir viele Ratschläge gegeben die du scheinbar teilweise nicht zu verstehen scheinst, obwohl sie eigentlich recht einfach ausgedrückt werden.

Ohne Populismus ... ich war im Onlinehandel tätig und mit deiner Basis ist es Selbstmord, wenn du dich bei Ebay selbständig machen möchtest. Spare schon jetzt Geld für Abmahnungen die von 200 - 1000 Euro (open end) gehen können ;) ... grade der überlaufenen Markt der Unterhaltungselektronik hat nur auf neue Opfer gewartet ... will heißen Anfänger die von nix ne Ahnung haben und wo man nen paar Abmahnungen schicken kann. Die Anwälte freuen sich, die verdienen sich an deinem Unwissen nämlich eine goldene Nase.

Nicht umsonst haben viele gewerbliche bei Ebay und auch sonst im Onlinehandel die Schnauze voll. Solange sich die Abmahnpolitik nicht ändert ... eine Eingebung wurde ja schon gemacht, solange bringt auch Verkauf im Internet nix mehr.

Ansonsten kann ich obigem nur zustimmen ... du kannst die Preise der PS gar nicht halten, da die im Bulk einkaufen und da kannst du mit 5-6 Stückchen gar nicht gegen anstinken. Wenn du unter Preis verkaufst wirst du jedoch keinen Umsatz machen ... und und und ...

... vergiss es besser.

Gruß
Sumse
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#44
Alles klar, ihr habt es mir ausgeredet ich ****** auf die existenzgründung.

Und bezüglich der besseren Hälfte nun ja nicht jeder hat so ein pech eine verschwenderische Frau zu haben. Aber sie hätte was dagegen wenn ich tag und nacht am Computer sitzen würde *Selbst* *Ständig*. Ich hätte es aber trotzdem gepackt:icon_razz:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#45
Alles klar, ihr habt es mir ausgeredet ich ****** auf die existenzgründung.

wen meinst du mit "ihr" ? ausgeredet hat es dir hier niemand - du hast eine Dröhnung qualifizierte Kritik abbekommen, die für eine Analyse VOR dem Start notwendig ist. Danach hast du dich entscheiden, keinen finanziellen Selbstmord zu begehen. Wenn es dir jemand ausgereden konnte, dann war es nur eine instabile Schnapsidee oder du hast kein Standing.

Und bezüglich der besseren Hälfte nun ja nicht jeder hat so ein pech eine verschwenderische Frau zu haben.

oh Junge, kannst du nicht mal ein allgemeines Beispiel auf deine Situation anpassen ? Man kann genauso sagen : Was, du machst diesen Sport, Klasse, da mußt du sicher viel trainieren - nach 3 Wochen - mußt du schon wieder ins Training, ich sitze hier alleine rum - nach 6 Wochen - wann gehst du wieder ins training - usw.
Das gehört auch zu einer richtigen Analyse!

Aber sie hätte was dagegen wenn ich tag und nacht am Computer sitzen würde *Selbst* *Ständig*. Ich hätte es aber trotzdem gepackt:icon_razz:
da muß ich dich jetzt enttäuschen - du "hättest" es vielleicht gepackt, du "hast" es aber nicht gepackt. Und mit der "langen Nase" des Icons zeigst du mir, das du nicht über die Grundhöflichkeit verfügst, die man im Geschäftsleben und auch im täglichen Umgang braucht.
Jetzt kannst du aber immerhin sagen, daß man dir die Selbstständigkeit "ausgeredet" hat und deine Frau ja etwas dagegen hat, wenn du die ganze Zeit am Computer sitzt.
Und nun ? Holst du Schulabschlüsse nach, besuchst du Weiterbildungen, welche Ausbildung möchtest du machen - wie bereitest du dich darauf vor ? "Selbst und Ständig" gibt es auch ohne Selbstständigkeit - viel Erfolg.
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#47
Ich weiß das Doch mama
das ist das nächste Problem eines Selbstständigen, bzw. jedes Menschen - woher soll dein Kunde wissen, was du weißt, wenn du es nicht mitteilst oder sogar das Gegenteil schreibst, dann sind Probleme garantiert. das hat aber den Vorteil, daß man immer noch eine Ausrede in der Hinterhand hat und dem anderen sagen kann "das hättest du auch so wissen müssen" = unmögliches Verhalten
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.711
Gefällt mir
6.541
#48
Hallo Napstar,

ich will Dir mal erzählen, wie ich vorgehe, wenn ich Unterhaltungselektronik kaufe: Ich überlege mir, welche Anforderungen das Gerät erfüllen muß. Dann schaue ich, was da in Frage kommt. Das grenze ich dann weiter ein durch Studium von Erfahrungsberichten, Gespräch mit Leuten, die ähnliches Gerät bereits besitzen, Testberichten usw. Wenn ich mich dann für ein betimmtes Gerät entschieden habe, mache ich übers Internet einen Preisvergleich. Zum Schluss checke ich dann den Händler: Privat oder gewerblich? Bewertungen? Sitz in Deutschland? AGBs? Wie sieht die Homepage aus? Tja und beim Händler mit dem niedrigsten Preis, der serös auf mich wirkt, odere ich dann. Ich weiß, Geiz ist geil ist auch nicht das Gelbe vom Ei, aber warum soll ich bitte mehr ahlen, als ich muss?

Gerade habe ich auf diese Weise einen Video-/DVD-Recorder mit Festplatte für 305,- EUR erstanden. Das teuerste Angebot lag bei über 400 Euro. Und da willst Du gegen ankommen, mit deinen Minieinkäufen?:icon_lol:
 

Napstar

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
17 Aug 2007
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#49
Hallo Napstar,

ich will Dir mal erzählen, wie ich vorgehe, wenn ich Unterhaltungselektronik kaufe: Ich überlege mir, welche Anforderungen das Gerät erfüllen muß. Dann schaue ich, was da in Frage kommt. Das grenze ich dann weiter ein durch Studium von Erfahrungsberichten, Gespräch mit Leuten, die ähnliches Gerät bereits besitzen, Testberichten usw. Wenn ich mich dann für ein betimmtes Gerät entschieden habe, mache ich übers Internet einen Preisvergleich. Zum Schluss checke ich dann den Händler: Privat oder gewerblich? Bewertungen? Sitz in Deutschland? AGBs? Wie sieht die Homepage aus? Tja und beim Händler mit dem niedrigsten Preis, der serös auf mich wirkt, odere ich dann. Ich weiß, Geiz ist geil ist auch nicht das Gelbe vom Ei, aber warum soll ich bitte mehr ahlen, als ich muss?

Gerade habe ich auf diese Weise einen Video-/DVD-Recorder mit Festplatte für 305,- EUR erstanden. Das teuerste Angebot lag bei über 400 Euro. Und da willst Du gegen ankommen, mit deinen Minieinkäufen?:icon_lol:

Zum Tot lachen echt
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#51
Wer sich über die Einkaufsgewohnheiten seiner potentiellen Kunden tot lacht, ist auf dem besten Weg zu großen Zahlen - wahrscheinlich aber auf der falschen Kontoseite.
ich sage immer gerne, "die sind auf dem Weg zu einem kleinen Vermögen"
und kleine Vermögen werden aus großen gemacht :icon_wink:
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.711
Gefällt mir
6.541
#52
Napstar, wenn mine Art einzukaufen für Dich so lustig ist, dann erklär uns doch mal, wie Du bei sowas vorgehst. Da Du Dich ja so für Konsolen usw. interessierst, hast Du ja sicher da auch schon einiges gekauft. Kaufst Du beim erstbesten Händler? Sparst Du Dir den Preisvergleich? Informierst Du Dich nicht über die Artikel?

Also ich kann mich höchstens über Leute totlachen, die das heutzutage nicht tun....
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#53
Habe ich was falsches gefragt???

Also gut nochmal. Ich habe vor am Montag mal bei der ARGE Anzurufen wegen der Existenzgründung.

Ich würde gerne im Online Handel Mitmischen da man da meiner Meinung nach nichts falsch machen kann.

So ich habe mir vorgestellt so für den Anfang cirka 500€ - 600€ zu investieren.

wenn ich dann einen Gewinn von 200 Euro monatlich mache ziehen die mir den was ab oder nicht. Ich wäre Für massig Tipps Dankbar

UND BITTE ANTWORTEN WENN JEMAND DA DRAUSEN IST:icon_cry:
Suche mal das wichtigste raus Antwort kommt später denn alles muss gut durchdacht sein, mein kleiner Träumer, das da kannst du gleich vergessen denn so geht man mit Sicherheit nicht ran.
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#54
@Napstar

*Autsch*
Jetzt hab ich mir beim "mit dem Schädel auf die Tastatur hämmern" doch glatt den Kopf gestoßen.:icon_twisted:
Du willst bei Ibääh Unterhaltungselektronik und/oder Computerhardware verkaufen?
Und dabei monatlich 1 Gerät erwirtschaften?
Hast Du Dich schonmal bei Ibääh umgesehen und die Preise verglichen?
Junge Junge, die Powerseller auf Ibähh haben nur auf Dich als neuen Mitbewerber (früher sagte man Konkurrent dazu) gewartet.
Die kaufen die Waren Palettenweise ein um vernünftige EK's zu bekommen, und da willst Du mit Deinen lumpigen 500 - 600 €, die Du investieren kannst, mithalten??

Ich befürchte, Du hast von dieser Materie keine Ahnung, davon aber jede Menge! :icon_twisted:
So geht es mir schon die ganen Zeit, denn ich komme aus den staunen nicht mehr raus, ein Träumer wie er im Buche steht. Aber Leute wir haben eine Hauptaufgabe für ihn Preise vergleichen alles was der Markt hergibt, dann haben wir hier für eine gute Woche erst einmal Ruhe. dann würde ich bei ihn vorschlagen er sollte erst einmal seine Abschlüsse nach holen und einen Beruf erlernen, denn solche Träumer fallen auf die Nase. Den kann man noch nicht mal zur Existenzgründerschulung schicken.
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#55
So geht es mir schon die ganen Zeit, denn ich komme aus den staunen nicht mehr raus, ein Träumer wie er im Buche steht. Aber Leute wir haben eine Hauptaufgabe für ihn Preise vergleichen alles was der Markt hergibt, dann haben wir hier für eine gute Woche erst einmal Ruhe. dann würde ich bei ihn vorschlagen er sollte erst einmal seine Abschlüsse nach holen und einen Beruf erlernen, denn solche Träumer fallen auf die Nase. Den kann man noch nicht mal zur Existenzgründerschulung schicken.
nur nochmal kurz:
Preise vergleichen ? das man Preissuchmaschinen kennt ist Mindestvorausstzung
Existenzgründerschulung ? da wird er richtig aufgeheizt und dann verheizt
Träumer ? vielleicht oder ein gelangweilter ARGE Typ - in beiden Fällen, nichts für Selbstständigkeit. Auf jeden Fall hat er sich nun 1 Woche damit beschäftigt und Zeit gewonnen - etwas getan, ohne das etwas dabei rauskommen durfte.
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#56
Interesse ist VIEL zu wenig - bist du bereit für die Selbstständigkeit das bisherige Leben komplett aufzugeben ? Denn selbstständig bedeutet einfach, man arbeitet SELBST und STÄNDIG.
Doch dieses Problem stellt sich wegen des Eigenkapitals nicht einmal. Für 500,- darfst du mal in eine Anwaltskanzlei reinschnuppern - für 600,- kriegst du sogar eine Quittung für dein Geld.

Schau zu, daß du dich weiterbildest und laß dich nicht in Streß versetzen - mit Selbstständigkeit kannst du deine Arbeitslosigkeit NUR für die ARGE beenden - die warten nur auf solche grünen Typen, die sie auf diesem Weg entsorgen können.
Du kannst nichts für deine Arbeitslosigkeit und miußt dich nun auch nicht selbst opfern - aber du solltest diese Zeit nutzen und dich weiterbilden und dazulernen. viel erfolg
Das war das Wort zum Sonntag.
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
409
Gefällt mir
0
#57
nur nochmal kurz:
Preise vergleichen ? das man Preissuchmaschinen kennt ist Mindestvorausstzung
Existenzgründerschulung ? da wird er richtig aufgeheizt und dann verheizt
Träumer ? vielleicht oder ein gelangweilter ARGE Typ - in beiden Fällen, nichts für Selbstständigkeit. Auf jeden Fall hat er sich nun 1 Woche damit beschäftigt und Zeit gewonnen - etwas getan, ohne das etwas dabei rauskommen durfte.
Existenzgründerschulung es gibt noch die Gute wo man richtig informiert wird und nicht aufgeheizt wird. Habe selber 2 Schulungen hinter mir, wo ich die Unterschiede schon sah und man realistisch an einer Sache ran geht. Es heißt auch nicht man muss jetzt unbedingt. Informationen sammeln ist nirgends verkehrt und so lange das für einen Kostenlos ist immer her damit. Nur er ist noch lange nicht so weit und hat noch andere Aufgaben vor sich. Darum ist auch den Wort zum Sontag richtig. Das andere mit Preise vergleichen war zwar auch ein bisschen gemein und mit Humor gespickt, denn ich habe auch seine Antworten gesehen, gebe dir nämlich mit deine Ausführungen Recht.
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#58
@ BinBaff

gut fand und finde ich auch für alle Fragen rund um Existenzgründung - insbesondere aus dem Bereich Neue Medien, aber auch für viele andere Sparten : akademie.de
ersetzt nicht unbedingt einen allgemeinen Einführungskurs bei der VHS oder ä., vertieft aber die meisten Fragen fortlaufend - und hat eine zuverlässige Onlineunterstützung

Also ich kenne keine Rechtsschutzversicherung, die Abmahnungen zahlt.

Existenzgründung ist wirklich nicht einfach. Ich finde auch, dass der Gründer einen großen Vorteil hat, wenn der Partner mit zieht. Was ist, wenn der Gründer mal erkrankt ?

Ich empfehle einen Kurs bei der ansässigen Volkshochschule. Die IHK will nur ihre Kurse verkaufen.

Grüße BinBaff
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten