Alg II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
weil ihm 30 Euro fehlen, die das JC ihm in im Rahmen einer Mieterhöhung nicht gewährleistet und die der Herzkranke selbst nicht aufbringen kann.

?Mir fehlen genau 30 Euro?: Mann darf seinen Balkon nicht betreten - weil er Hartz-IV-Empfänger ist - Mieten - FOCUS Online - Nachrichten

HartzIV.org dazu

Hartz IV Empfänger darf seinen Balkon nicht nutzen

Die Hausverwaltung hätte bei ihm als einzigen Wohungsmieter keine Balkontür eingebaut !

***********.de

ist auch schon informiert

https://www.***********.de/nachrichtenueberhartziv/balkon-verbot-fuer-hartz-iv-bezieher-3618004.php
 

Eagle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Oktober 2005
Beiträge
1.497
Bewertungen
482
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

In den News vorhin hiess es "Er wolle auch gar kein Balkon".

Ich habe Mich dabei gefragt, welchen Plan hat die Hausverwaltung? Wenn der Mieter mal ausziehen sollte muss der Handwerker noch mal ran und die Tür einbauen. Die Handwerker waren wegen den anderen Wohnungen ja nun eh da... Doppelte Kosten.
 

Taunustanne

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 November 2015
Beiträge
186
Bewertungen
0
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

Wenn der Mieter mal ausziehen sollte muss der Handwerker noch mal ran und die Tür einbauen. Die Handwerker waren wegen den anderen Wohnungen ja nun eh da... Doppelte Kosten.
Aber nicht alle der anderen Mieter wären entzückt, wenn jemand dieselben Leistungen (Balkon) erhielte, nur weil er weniger zahlen kann. Die Hausverwaltung hat sicherlich einen günstigen Handwerker zur Verfügung, der schnell eine Balkontür einbaut. Das sollte weniger als 2 Stunden dauern.
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

Aber nicht alle der anderen Mieter wären entzückt, wenn jemand dieselben Leistungen (Balkon) erhielte, nur weil er weniger zahlen kann. Die Hausverwaltung hat sicherlich einen günstigen Handwerker zur Verfügung, der schnell eine Balkontür einbaut. Das sollte weniger als 2 Stunden dauern.
In 2 Stunden ist das aber nicht wohnlich schick eingebaut !:wink:

Stellt sich auch die Frage was sich in der ganzen Zeit in der der Balkon nicht zugänglich ist auf der Fläche alles an Unrat ansammeln wird das dürfte mit der Zeit echt eklig werden!!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.986
Bewertungen
17.385
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

Aber nicht alle der anderen Mieter wären entzückt, wenn jemand dieselben Leistungen (Balkon) erhielte, nur weil er weniger zahlen kann.
Das geht die Nachbarn erstens nix an und zweitens kosten die Wohnungen eh meist alle unterschiedlich. :wink:
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

Es stellt sich aber auch die Frage, was die Mieterhöhung soll. Wurden alle Mieter befragt, ob sie einen Balkon wollen bzw. sich leisten können?

Und schließlich: warum ist eine Mieterhöhung nötig. Der Mehrwert des Hauses kommt der Hausverwaltung zugute, da sie sich bei Mieter - Auszügen besser präsentieren kann und einen Vorteil daraus zieht, dass ihr Haus mit Mehrwert für neue Mieter attraktiv ist.

Außerdem läuft sowas wie Balkone anbringen meines angelesenen Wissens nach unter Werbngskosten / Betriebsausgaben / sich wettbewerbsfähig halten, sowas in der Art.

Bei den Medikamenten-Zuzahlungen wird es als Herzkranker bei 357 Euro schwierig sein, 30 Euro zusätzlich aufzuwenden vermute ich mal.

Der Mieter ist demnach benachteiligt. Kann es hierfür nicht sowas wie einen Nachteilsausgleich geben? Berücksichtigung des Alters? Es wurde jahrzehnte lang Miete gezahlt. Trotzdem scheint seitens der HV zu gelten: egal, Geld geht vor.

Balkon haben ist sicherlich auch gesundheitlich unterstützend, wenn man sich mal raussetzen kann.

Ja, ich kann verstehen, dass sich die übrigen Mieter benachteiligt sähen - frage mich aber auch, inwieweit die Erhöhung überhaupt gerechtfertigt ist. Müsste man gerichtlich vielleicht mal prüfen lassen.

Interessant wäre, was der Deutsche Mieterbund dazu sagen würde. Finde ich gerade nichts zu.

Könnte dann wohl in dem Fall als berechtigter Mieterhöhungsgrund unter "Modernisierung" fallen?

Mieterhöhung: Alle Infos auf einen Blick


Muss man aber klären, ob ein Balkon überhaupt eine Modernisierung darstellt. Usw.

Vielleicht kann dem Mieter ja noch geholfen werden *Daumen drück*
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

Einen Balkon anbauen lassen, aber wirtschaftlich nicht zu nutzen durch die Erzielung von Mieteinnahmen, indem man auf die Mieterhöhung verzichtet, das nenne ich ziemlich töricht.

Einen Alg-2-Bezieher die Nutzung des Balkons zu verbieten, und im Falle der Widerhandlung mit der Abmahnung zu drohen, da bleibt mir die Spucke weg. Das ist eine riesengroße Gemeinheit und Respektlosigkeit.

Da ziehen Wohnbaugellschaft und Jobcenter an einem Strang, einen Alg-2-Bezieher zu diskriminieren.

Ist dann nur die Frage, ob man es dulden muss, wenn sich auf dem Balkon Vögel und anderes Getier einnisten und dort ihr (Un)wesen treiben.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

stimmt - wer pflegt dann eigentlich den Balkon?

Es wird für den Alg II - Beziehr hoffentlich eine Lösung herbeigeführt.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

Die Freie Presse (Abo-Zeitung) und B''''' berichteten in der letzten Zeit immer wieder von dem Fall mit dem Balkon

Freie Presse schrieb, dass aus dem Fall ein Rechtsfall würde


auch der Tageesspiegel berichtete

Bad Schlema in Sachsen: Hartz-IV-Empfänger bekommt Balkon - und darf nicht drauf - Welt - Tagesspiegel

B*** schreibt nun, Klaus L. dürfe nun drauf

"ein Spender und eine flexible Verwaltung hätten der Posse ein Ende bereitet"

gut, kann es nur so wiedergeben wie ich es gerade lese, ohne in den Link ganz hineinzuklicken, weil wegen B*** und so
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
AW: ALG II - Bezieher darf Balkon nicht nutzen !!

scheint nicht unüblich zu sein, Räume zu verkleinern

https://www.youtube.com/watch?v=01b5IUiKIuQ

man macht ein Raum zu - das ist ein Kompromiss - und Leerstand wird dadurch vermieden, und dass kein Mieterneid entsteht, was ich etwas verstehen kann

ehrlich - man kann auch verstehen, warum sich die Reichen die Butter nicht vom Brot nehmen lassen wollen - die Schikane wenn man erwerbslos / krank / ämterabhängig / AG-lohnabhängig ist kann unerträglich sein - schon wenn ich das Video ansehe :icon_kotz:
 
Oben Unten