• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG II Berechnung nach Durchschnittseinkommen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

monsisa

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Dez 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hi,
Ich bekam immer ALG II aufgrund der Aufrechnungungen der aktuellen Lohnbescheiigungen meines Mannes.
Nun muß´te ich einen Neuantrag stellen und bekomme einen neuen Bescheid aus dem hervorgeht, daß das ALG II zukünftig nach dem Durchschnittseinkommen mines Mannes von Juli August berechnet. wird.
Es muß aber gesagt werden, daß dies Durchschnittseinkommen viel zu hoch angesetzt ist und ich immer unter dem angesedtzten Bedarf liegen werde. Aber lt. Arge werden auch keine Nachzazlungen stattfinden. Es wird nach geraumer zeit wieder neu berechnet. Das ist doch der größte quatsch, und völlig unfair. Wenn ich zuviel bekommen wird mirs doch auch abgezogen.
Bitte um Eure Meinung und Tipps zur Gegenwehr.
Danke monsisa
 

ekel

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2007
Beiträge
365
Gefällt mir
9
#2
Gleiches Problem

Wir haben genau den gleichen Trouble, erst jeden Monat die Lohnbescheinigungen bringen und jetzt aller 3 Monate. Es zeichnet sich jetzt schon ab, dass wir dann überzahlt werden, also Rückforderung.

Dieses Spielchen mache ich nicht mit. Die bekommen von mir jeden Moant die Abrechnungen, dann sind sie gesetzlich verpflichtet jeden Monat zu berechnen, tun sie das nicht, dann haben sie Pech gehabt, denn - ich bin meiner Mitwirkungspflicht "jede Änderung sofort anzugeben" nachgekommen und somit haben die ihre Rückforderungsabsicht verwirkt!

Man muss sie mit ihren eigenen Waffen schlagen!
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#3
Hi,
Ich bekam immer ALG II aufgrund der Aufrechnungungen der aktuellen Lohnbescheiigungen meines Mannes.
Nun muß´te ich einen Neuantrag stellen und bekomme einen neuen Bescheid aus dem hervorgeht, daß das ALG II zukünftig nach dem Durchschnittseinkommen mines Mannes von Juli August berechnet. wird.
Es muß aber gesagt werden, daß dies Durchschnittseinkommen viel zu hoch angesetzt ist und ich immer unter dem angesedtzten Bedarf liegen werde. Aber lt. Arge werden auch keine Nachzazlungen stattfinden. Es wird nach geraumer zeit wieder neu berechnet. Das ist doch der größte quatsch, und völlig unfair. Wenn ich zuviel bekommen wird mirs doch auch abgezogen.
Bitte um Eure Meinung und Tipps zur Gegenwehr.
Danke monsisa
Dafür fehlt meines Wissens jede gesetzliche Grundlage, also wie ekel schreibt, schön weiter monatlich dei Abrechnungen einreichen und gegen jeden Bescheid mit eventuell davon abweichender Abrechnung Widerspruch.

§ 2 ALG II-VO
(1) ......
(2) Laufende Einnahmen sind für den Monat zu berücksichtigen, in
dem sie zufließen
. Hierzu zählen auch Einnahmen, die an einzelnen
Tagen eines Monats auf Grund von kurzzeitigen Beschäftigungsverhältnissen
erzielt werden. Für laufende Einnahmen, die in größeren
als monatlichen Zeitabständen oder in unterschiedlicher Höhe zufließen,
gilt Absatz 3 entsprechend
 

Waldemar123

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
73
Gefällt mir
1
#4
Hi,
Ich bekam immer ALG II aufgrund der Aufrechnungungen der aktuellen Lohnbescheiigungen meines Mannes.
Nun muß´te ich einen Neuantrag stellen und bekomme einen neuen Bescheid aus dem hervorgeht, daß das ALG II zukünftig nach dem Durchschnittseinkommen mines Mannes von Juli August berechnet. wird.
Es muß aber gesagt werden, daß dies Durchschnittseinkommen viel zu hoch angesetzt ist und ich immer unter dem angesedtzten Bedarf liegen werde. Aber lt. Arge werden auch keine Nachzazlungen stattfinden. Es wird nach geraumer zeit wieder neu berechnet. Das ist doch der größte quatsch, und völlig unfair. Wenn ich zuviel bekommen wird mirs doch auch abgezogen.
Bitte um Eure Meinung und Tipps zur Gegenwehr.
Danke monsisa
Hallo, schau mal nach ob in diesen Monaten manchmal Urlaubsgeld oder eine einmalige Sonderzahlung dabei ist. Rechne noch mal alles durch. Ansonsten schließe ich mich den obigen an. Jeden Monat und Widerspruch, vielleicht auch eine Überprüfung des kompletten Jahres beantragen. Gruß Waldemar
 

atze151a

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Okt 2007
Beiträge
153
Gefällt mir
14
#5
Ab dem 01.01.2008 wird eine neue ALG II- VO in Kraft treten. Vermutlich liegt es daran, dass die Berechnung verändert wurde. Ob das jetzt aber richtig gemacht wurde, weis ich nicht.

@ ekel
Die Rückforderung kann bis zu einem Jahr nach Kenntnis der Tatsachen, die die Rückforderung begründen, erfolgen. Auf Verwirkung würde ich da nicht spekulieren
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten