ALG II bei geringem Einkommen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sebastian

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Oktober 2005
Beiträge
33
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
ein kumpel von mir hat einen greringbezahlen Job ca.500 € im Monat
die wohnkosten sind bei ca.300 € im Monat. Könnte er einen Anspruch auf ALG II ergänzend bzw. Wohngeld haben. wie soll er vorgehen?

Vielen dank im voraus

Sebastian
 
E

ExitUser

Gast
Wohngeld gibt es nur dann, wenn er keinen Anspruch auf ALG 2 hätte, hat er aber. Auch mit dem Höchstsatz, der dereit an Wohngeld gezahlt wird, kann er seinen Lebensunterhalt nicht decken und würde deshalb vom Wohngeldamt abgewiesen werden, weil man nicht gleichzeitig Wohngeld und zusätzlich erg. ALG 2 haben kann, zumal beim Wohngeld auch die Heizkosten nicht berücksichtigt werden.

Er muss also ALG 2 erg. beantragen.

Von seinem Verdienst verbleiben ihm dann etwa 160 Ero anrechnungsfrei abzüglich zusätzlich von Fahrt und Arbeitskosten.

Der Rest wird gegen seinen Bedarf angerechnet der sich bemisst :
345 Euro Regelsatz zum Leben ( west)
+300 Miete + Nebenkosten+ Heizung+ Kaltwasser

( Warmwasser und Strom sollen aus dem 345 Euro) bezahlt werden.

Wenn er also nicht noch weitere Einkünfte hat, hat er Anspruch auf um und bei :

645 Euro abzüglich dem aus dem Gehalt anzurechnenden
340 ( hier sind allerdings noch Fahrt- und Arbeitskosten abzurechnen)
----#
310 Euro müsste er etwa dann bekommen.


Zu den Wohnkosten zählen nicht Strom und es wird eine PAUSCHALE von meist 18 % für das Warmwasser rausgerechnet. Ich weiß ja nicht, aus was sich die o.g. 300 Euro Wohnkosten zusammensetzten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten