• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG II beantragen - Grundsatzfrage zur "Bedarfsgemeinschaft"

Lampe

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Nov 2014
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo Zusammen!
Ich habe mal eine kurze Frage zum Thema ALG II beantragen und zur "Bedarfsgemeinschaft".

Ich, Ü25 wohne mit einer weiteren Person gemeinsam in einer ("angemessenen") Wohnung. Meine Mitbewohnerin verdient ihr eigenes Geld, für die Miete legen wir zusammen. Ich kann mich mit meinem vorhandenen 450-Euro-Job nicht weiter über Wasser halten, weil ich in den letzten Monaten von meinen Ersparnissen gelebt habe und die nun aufgebraucht sind.

Nun meine Frage:
Wenn ich nur für mich alleine ALG II beantrage (Regelsatz zum Leben und halbe Miete), muss meine Mitbewohnerin dann auch ihre Finanzen offenlegen und jeden Monat ihre Verdienstbescheinigungen einreichen?
 

hans wurst

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Nov 2007
Beiträge
2.556
Gefällt mir
1.520
#2
Nein. Du machst nur Angaben zu dir. Bei weitere Personen in der BG 0. Bei weitere Personen HG 0.
 

Makale

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2013
Beiträge
3.212
Gefällt mir
3.131
#3
Wenn Mann und Frau zusammenwohnen kommt es in der Regel immer früher oder später zu Problemen, weil die JC ans Einkommen des anderen heran wollen. So viel sei schon einmal vorsorglich erwähnt.
 

joelle

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
310
Gefällt mir
78
#4
Und nie den Fehler machen, Unterlagen der Mitbewohnerin einzureichen oder sie dazu auffordern, es zu tun.
Nie, nie, nie.

Wenn dir einer ein Formular unter die Nase hält, das "VuE" übertitelt ist (Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft) sei wachsam!
Das Amt möchte nämlich gern, dass andere Menschen für einen Antragsteller zuerst aufkommen.
Im Zweifelsfall: nicht ausfüllen oder streichen, "liegt nicht vor" , unterschreiben, zurückgeben.
 
Oben Unten