• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG II - Angleichung blbeibt symbolisch

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#1
BERLIN taz Die Mitte August vom Kanzler angekündigte Angleichung der Arbeitslosengeld-II-Sätze in Ost und West soll tatsächlich noch Gegenstand in Kabinett und Bundestag werden: Am kommenden Mittwoch, dem 31. August, soll das Kabinett die lange umstrittene Maßnahme durchwinken. Es wird voraussichtlich keine richtige Sitzung geben, sondern ein "Umlaufverfahren", also bloß ein Rundschreiben. Am 7. September, in der letzten bislang geplanten Sitzung des gegenwärtigen Bundestags, würde das Parlament darüber abstimmen. Dann freilich ist das Gesetzgebungsverfahren unterbrochen, also wirkungslos. Und ab dem 18. September darf eine neue Regierung neu darüber nachdenken, ob das Arbeitslosengeld II verändert wird. Gegenwärtig beträgt der West-Satz 345 Euro, der Ost-Satz 331 Euro. Die SPD vermutet, eine Unionsregierung würde nicht den Ost-Satz anheben, sondern die West-Sätze in ländlichen Gebieten absenken. Die Union hält dies bislang offen. UWI

taz Nr. 7752 vom 26.8.2005, Seite 6, 34 Zeilen (TAZ-Bericht), UWI
 
E

ExitUser

Gast
#2
... dann rückt schon mal alle im westlichen Teil zusammen, wir kommen dann alle zu euch. :p

Ich glaube, lange können sie diese Unterschiede nicht mehr halten, denn Tolerant genug hat sich ja die Verschmelzung über 15 Jahre nun erstreckt und liegt in den Kosten höher.

;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten