• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG I zurückfordern - Umschulung

Dantius

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
309
Bewertungen
4
Eine Umschulung die gefördert wird per Bildungsgutschein (ALG I wird weiterbezahlt) wird unterbrochen und dann doch wieder weitergeführt.

Hintergrund: Praktikumsstelle ging verloren nach Krankheit und demnach wäre die Umschulung beendet worden, da Praktikum Voraussetzung sind für die Zulassung für die IHK Abschlussprüfung.

Nun wurde im Grunde die Umschulung doch weitergeführt und das Praktikum hinten drangehängt (2015) ... bis es da eine Lösung gab verging Zeit und der Umschüler war nach der Krankheit einen Monat Zuhause - danach gings dann erst weiter. Da war der Umschüler aber auch nicht krank, es gab nur keine Lösung was und wie das Weiterführen der Umschulung anging.

Wenn jetzt die Agentur f. Arbeit der Meinung wäre, für einen Monat Geld zurückzufordern, wie geht das normalerweise vonstatten ?

Wenn also bis sagen wir 06.2015 bewilligt ist und die Zahlungen laufen aber jetzt gesagt wird, das bezahlte Geld für Februar steht mir doch nicht zu. Wird dann einfach für nächsten Monat kein Geld bezahlt (verrechnet) oder fordert die Agentur schriftlich das Geld zurück (zurückzahlen)?

Hintergrund ist die Frage, ob nun einfach z.B. die Zahlung für einen Monat einfach eingestellt wird und somit verrechnet wird mit dem einen Monat, den die Agentur zurück haben will - oder ob die Agentur mich auffordert den Betrag zurück zu zahlen?

Wie ist das geregelt, gibts da gesetzliche Vorschriften / Anweisungen?

Gruss.
 

Dantius

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
309
Bewertungen
4
Vielleicht kann da jemand was zu sagen...

Wie verhält es sich also im laufenden Bezug, darf/kann die Agentur laufende weiteren Zahlungen mit Ihrer Forderung einfach verrechnen oder muss sie diese quasi in "Rechnung stellen".
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Bewertungen
422
Nun wurde im Grunde die Umschulung doch weitergeführt und das Praktikum hinten drangehängt (2015) ... bis es da eine Lösung gab verging Zeit und der Umschüler war nach der Krankheit einen Monat Zuhause - danach gings dann erst weiter. Da war der Umschüler aber auch nicht krank, es gab nur keine Lösung was und wie das Weiterführen der Umschulung anging.
Also Blau gemacht,warum?
 

Dantius

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
309
Bewertungen
4
Nein, nicht blau gemacht.

Aussage des Maßnahmeträgers war, wenn das Praktikum abgebrochen wird, wird man nicht zu der IHK Abschlussprüfung zugelassen, somit ist auch die Umschulung beendet.

Die Umschulung findet per E-Learning am Computer statt und meine Umschulungsgruppe befand sich im Praktikum, daher fand auch kein E-Learning am Rechner statt, somit musste eine Regelung gefunden werden:

a) ob ich überhaupt weitermachen kann (IHK, Agentur, Kosten... wann Praktikum nachholen!?)
b) wo ich bis Ende Mai unterkomme (andere Umschulungsgruppe?) für das E-Learning.

Da dies unklar war, KONNTE ich schlichtweg nirgendwo "hingehen". Vielleichtet leuchtet das eher ein?
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Bewertungen
422
wann Praktikum nachholen!?)

Nach Gesundung::wink:
b) wo ich bis Ende Mai unterkomme (andere Umschulungsgruppe?) für das E-Learning.
Warum,hast Du doch schon absolviert.
Da dies unklar war, KONNTE ich schlichtweg nirgendwo "hingehen". Vielleichtet leuchtet das eher ein?
Warum nicht Praktikum wieder aufgenommen,oder neues gesucht,du hast doch einen Vertrag mit dem Maßnahmeträger.

Was steht für so einen Fall drin?
 

Dantius

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
309
Bewertungen
4
Hier scheint ja jeder davon auszugehen, dass man die Umschulung nicht fortführen will, hier ist aber das Gegenteil der Fall, d.h. ich wollte selbst diese Umschulung. Das sollte festgehalten werden.

Ich hatte im Februar eine OP, war 4 Wochen aus dem Verkehr gezogen. Der Praktikumsbetrieb hat sich jemand anderen gesucht. Ein anderer Betrieb wurde nicht gefunden.

Und nein, das E-Learning habe ich nicht absolviert. Die Umschulung besteht aus den E-Learning Blöcken und je ca. 2x 4 Monate Praktikum aufgeteilt.

Aber im Grunde wurscht, ich mache ja weiter, sollte der eine Monat tatsächlich eingefordert werden, wird dies halt retourniert.

Danke für die Antworten.
 
Oben Unten