ALG I und Realschulabschluss nachmachen

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Komiker

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mrz 2010
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo, liebe Freunde. Zunächst einmal finde ich es schön, dass es so ein Forum gibt. Danke. :)

Ich möchte euch kurz meine Situation schildern: Bin 24 Jahre alt und arbeite seit ca. einem anderthalb Jahren in einem Café als Spüler. Habe einen Hauptschulabschluss und würde gerne meine Fachoberschulreife nachholen.

Im September fangen die Kurse an der VHS an. Es gibt einen in meiner Stadt, dort nur tagsüber. Und einen anderen in der Nachbarstadt, tagsüber und abends.

Nach anderthalb Jahren Teller waschen, obwohl die Bezahlung echt gut ist (1200 Netto), ist mir echt klar geworden, dass das nicht ist. Dass ich nichts bin und ich eine gute Schulausbildung brauche und danach eine gute Ausbildung oder ein Studium.

Wie gesagt, ich will dort meinen FOR nachmachen. Aber wie finanziere ich das Jahr? Abends würde nicht gehen, das passt mit meinen Arbeitszeiten nicht. Also bleibt nur Tagsüber.

Um es abzukürzen: Wenn ich mich kündigen lasse, mein Chef würde das wohl machen, dann bekomme ich doch ein Jahr lang Arbeitslosengeld. Könnte ich dann Arbeitslosengeld erhalten und in dem Jahr meinen FOR nachmachen, also ohne dass das Amt mir auf die Pelle rückt? Immerhin ist es ja eine Versicherungsleistung, ich habe ja einbezahlt.

Oder ist es verboten, dann tagsüber was zu machen, sprich Realschulabschluss nachholen, weil man ja dem Arbeitsmarkt zur "Verfügung" stehen muss?

Viele Grüße!
 

Seebarsch

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
13 Apr 2006
Beiträge
887
Bewertungen
178
Mit der Teilnahme an der Tagesschule stehst du dem Arbeitsmarkt aktuell nicht zur Verfügung und hast keinen Anspruch auf Alg 1!
:icon_sad:
 

Komiker

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mrz 2010
Beiträge
5
Bewertungen
0
Und wenn ich den Abendkurs an der VHS in der Nachbarstadt mache? Dann würde ich ja dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung stehen. Der Punkt wäre wohl dann der, dass mein Arbeitsvermittler mir keinen Job suchen sollte bzw. wie, falls ich überhaupt Angebote bekomme, ich aus diese bekomme?
 

Komiker

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mrz 2010
Beiträge
5
Bewertungen
0
Naja, hab gerade nachgesehen: Bei einer betriebsbedingten Kündigung, würde nach der sog. "Sozialauswahl" sowieso ich gekündigt werden. Und Gründe kann man ja finden, schließlich wäre das dann zwischen uns beiden und ich würde nicht zum Arbeitsgericht rennen.

Aber ist ja auch egal, geht ja anscheinend nicht. Muss ja dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
 

AlmaChua

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
11 Dez 2009
Beiträge
34
Bewertungen
2
Also, einerseits bekommst Du BaFöG, wenn Du in eine Regelschule gehst, andererseits kannst Du ja in die VHS abends gehen, und "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung" stehen. D.h. nicht, daß Du eine angebotene Stelle auch "bekommen" musst. Da gibt es ja wohl immer Möglichkeiten, sich im Vorstellungsgespräch unmöglich zu machen.
 

Gaestin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
2.177
Bewertungen
1.466
Du kannst doch die Stelle als Spüler beibehalten
und Realschulabschluß online machen. Dann
paßt alles mit der Arbeitszeit.
Später gibt es so was auch fürs Abitur.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten