ALG I und ALG II (ergänzend) (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Balkonia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2009
Beiträge
214
Bewertungen
1
Hallo zusammen,
da mein ALG I zu niedrig ist (€ 620) habe ich ergänzent noch ALG II beantragt (was für ein Papierkram)!
Es ist ja das gleiche: Bewerbungen schreiben, Nachweise bringen, Teilnahme an einem Kurs (Dauer 8 Wochen, 4 Tage die Woche).
Muss ich jetzt noch mehr Bewerbungen schreiben, oder ist es so, dass ich die geschriebenen Bewerbungen der ARGE und der Agentur vorlegen kann.
Die Auswahl wird ja für mich dadurch nicht größer.
Balkonia
 

Balkonia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2009
Beiträge
214
Bewertungen
1
Hallo,
muss ich jetzt bei beiden Trägern, an Maßnahmen teilnehmen?
Oder gibt es andere Möglichkeiten das ALG I zu erhöhen, etwa Sozialhilfe?
Balkonia
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.697
Bewertungen
289
Sei doch nicht so ungeduldig Balkonia. Ich bin übrigens auch ALG1 Aufstocker.

Also......

Bu bekommst ALG1 von der BA und daher ist, was Maßnahmen und solche Sachen inkl. Bewerbungsbemühungen bis die 12 Monate Bezugsdauer abgelaufen sind, nur von der BA für dich wichtig.

Aufstockend ALG2 ist und bleibt aufstockend ALG2. Da hast Du allerdings den Tanz mit den Verdienstnachweisen (ALG1), Vermögen, Schonvermögen, abtretung von Finanzamtrückzahlungen etc. und ppp. vor Dir wie jeder andere normale Hartz4 Empfänger.

So, und nun zum verwirrendem: Je nachdem wie BA/ARGE zusammenarbeiten (es gibt da 3 Modelle, die Lokal überall in D. je nach Gutdünken praktiziert werden) ist es da ein wenig unterschiedlich mit den zuständigkeiten - ob du beide Ämter noch immer getrennt aufsuchen, oder ob die ARGE jetzt die Aufgaben des BA-SB mit übernimmt (was hier in Regensburg übrigens üblich ist - dafür muß ich dann nicht auch gleichzeitig zur BA antanzen). Das mußt du beim SB der ARGE oder ggf. bei dem der BA besprechen und erfragen falls Du noch nicht in einem Gespräch darüber aufgeklärt wurdest.

Solang das nciht geklärt ist richtest Du dich nach den Vorgaben des EGV der BA, die hat bei dir vorrang. Heißt, Bewerbungsbemühungen als Nachweise sammeln udn nur auf Verlangen der BA-SB Vorlegen, bzw. das wofür Du kosten erstattet bekommst in der BA einreichen. Das geht sonst die ARGE nichts an.
Auch die EGV der ARGE ist für Dich uninteressant. Hat für dich keine Gültigkeit da du ALG1 Bezieherin bist was die Integration in den ersten Arbeitsmarkt angeht. Sanktionen können die nur verhängen wenn du bei den Finanziellen Angelegenheiten was nicht nach derem Gusto angestellt hast und nur beim ALG2 Regbelsatz - also der Aufstockung.

Wenn du nun 2 EGVs hast, was ich vermute - dann ist für Dich die anzahl der Bewerbungsschreiben nur von der der BA wichtig. Da wird nix von beiden zusammen gezählt oder sowas. Damit kannst du hier erstmal nichts falsch machen - selbst wenn es bei Dir wegen der Verwaltung anders laufen sollte - darauf kannst du dich dann berufen, vor allem wenn die Zuständigkeiten noch nicht bei Dir festgelegt oder besprochen worden sind.

Stell dich drauf ein, das das noch ein ganz schönes Chaos werden wird.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten