ALG I trotz Arbeitsaufnahme weiter gezahlt - Fehler oder korrekt so? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

frankfurterin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 August 2011
Beiträge
395
Bewertungen
77
Hallo,

vorab, ich google nun seit 4 Wochen und habe gefühlt das gesamte Forum durchgelesen und erstaunlicherweise nichts gefunden.

Ich habe am 01.12. eine neue Arbeit aufgenommen und es einige Tage vorher auch der Agentur für Arbeit gemeldet. Bestätigung erhalten. Nun wurde Ende Dezember trotzdem das ALG ausgezahlt. Ist das korrekt oder nicht? Ich dachte, weil ich ja Gehalt bekomme, würde der ALG Anspruch erlischen. Nun habe ich aber hier gelesen (in diesem Thread ALG I zum 1.9. durch Arbeitsaufnahme beendet - warum soll ich Arbeitsvertrag vorlegen?), dass wenn das Gehalt erst im Folgemonat kommt, der Anspruch noch besteht.
Demzufolge müsste ich es zurückzahlen, denn das Gehalt kam am 30.12. Wäre die Sachlage anders, wenn das Gehalt erst heute (02.01.) gekommen wäre? Soll ich nun abwarten, ob ein Brief zur Rückforderung kommt oder soll ich mich dort selbst melden?

Sorry, wenn es dazu Themen gibt und ich zu dusselig war, sie zu finden.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.234
Bewertungen
7.844
Du verwechselst das Zuflussprinzip des SGB II (Alg 2) mit den Anspruchsvoraussetzungen im SGB III (Alg 1). Beim Alg1 endet der Anspruch mit der Arbeitsaufnahme von über 15h/Woche. Wenn man zum 15.12. eine Arbeit aufnimmt, hat man bis 14.12. Anspruch.

Meinst du jetzt nun tatsächlich Alg1 oder doch Alg2?
 

frankfurterin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 August 2011
Beiträge
395
Bewertungen
77
Ich rede schon vom Arbeitslosengeld, da ich nur wenige Monate arbeitslos war und vorher 8 Jahre angestellt war.

Also haben sie mir das "aus Versehen" überwiesen und werden es zurückfordern. Seit meiner Meldung vor 5 Wochen kam halt nichts schriftliches in Form einer "Einstellung der Zahlung" oder wie das heißen mag. Wobei ich das schon extrem mies finde, 5 Wochen nach meiner Meldung noch Geld anzuweisen. Sind die nicht in der Lage, diese Info intern weiterzuleiten? Nun kann ich die Daten erfragen um das Geld zurück zu senden.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.234
Bewertungen
7.844
Wie hast du die Arbeitsaufnahme gemeldet und was hast du von wem für eine Bestätigung bekommen? Kannst du die mal hochladen?
 

frankfurterin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 August 2011
Beiträge
395
Bewertungen
77
Per Mail an meine SB und die hat mir das auch per Mail bestätigt, mir gratuliert etc. Im Portal dann erst später, da ich am neuen Arbeitsort meine Daten nicht hatte und übers Handy nicht in den Account kam. Die Mail kann ich nicht hochladen, sorry.
Ich hatte gefragt ob das denen so per Mail reicht und das wurde bejaht. Habe es nun aber auch noch offiziell übers Portal gemacht. Scheinbar hat das weiterleiten ja eh nicht geklappt.
 

Sodele

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2020
Beiträge
68
Bewertungen
149
Überall sitzen Menschen und es können Fehler passieren!...
Leg das überzahlte Geld auf die Seite - gib es besser nicht aus - und reklamiere am Besten den Fehler bei der Hotline der AA. Dann bekommst Du 1. den Aufhebungsbescheid ab dem ersten Tag der mitgeteilten Arbeitsaufnahme und 2, den Erstattungsbescheid mit Rückforderungssumme und Bankverbindung.
 

frankfurterin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 August 2011
Beiträge
395
Bewertungen
77
Naja gut ausgeben musste ich es, weil ich sonst nicht arbeiten kann bzw konnte. Meine neue Arbeit ist ja sehr weit entfernt und hat mich finanziell an mein Limit gebracht.
Die Rückzahlung wurde natürlich schon veranlasst. Ich hatte per Mail nochmal nachfragt und nach einigen Wochen kam dann endlich was schriftliches. Es ist also alles erledigt.
 

Sodele

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2020
Beiträge
68
Bewertungen
149
"Qusgeben musste ich es" ...
Sorry, aber das ist Blödsinn... Wenn Du das - Dir bekanntlich nicht zustehende Geld - zur Arbeitsaufnahme gebraucht hast, wie finanzierst Du Dein Leben ohne Alg in Zukunft? Klar ist es sehr verlockend, Geld auszugeben, das plötzlich zur Verfügung steht. Das ist aber m.M.n. völlig daneben!
 
Oben Unten