• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG I - Sperre, und nun ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

WorkSeeker

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
Erstmal hallo an alle hier.

Dieses Forum kenne ich erst seit kurzem, habe aber den Eindruck, daß
hier seriös und sehr hilfsbereit vorgegangen wird. Darum hoffe ich, auf
folgendes Problem eine Lösung zu bekommen:

Bin seit 2001 ununterbrochen in Arbeit und nun am 24.06. d. J. fristlos
entlassen worden, was ich zweifelsfrei selbst verschuldet habe.

Meines Wissensstandes nach erwarten mich nun 3 Monate Komplettsperre
des mir unter normalen Umständen zustehenden Arbeitslosengeldes. Aller-
dings habe ich nun verständlicherweise ein Problem:

Ohne Geld (habe auch keine Ersparnisse) kann ich keine Miete zahlen,
nichts zu essen kaufen, meiner Tochter keinen Unterhalt zahlen usw.

Hilfe von Freunden und Verwandten kommt mangels Masse auch nicht
in Frage.

Gibt es eine Möglichkeit, von irgendeiner Institution für diese 3 Monate
Geld zu erhalten, natürlich auch als Darlehen ?

Im Voraus vielen Dank für Eure Antworten !
 
E

ExitUser

Gast
Hi und willkommen im Forum,

Du kannst einen Antrag auf ALG II stellen.

LG
 
E

ExitUser

Gast
Vielleicht schilderst du mal kurz, wieso du deiner Meinung nach "zweifelsfrei" an der fristlosen Kündigung schuld warst.

Wenn das so ist, beträgt die Sperrzeit zwölf Wochen. Bei einer besonderen Härte kann diese auf sechs Wochen reduziert werden. Auch das sollte man prüfen, wenn an der Sperrzeit selbst nicht zu rütteln ist.
 

WorkSeeker

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
Hoppala, in so kurzer Zeit 3 Reaktionen, Respekt und Dank !

Den genauen Kündigungsgrund nenne ich hier nicht, ich bin mir aber sicher, daß die
Kündigung gerechtfertigt ist. Eigener Anfall von Schwachsinn...

Aber auch 6 Wochen Sperrzeit, d. h. ohne einen Cent in der Tasche, halte ich für zu
hart. Klar - ich bin selbst schuld an meiner Arbeitslosigkeit, und daß das nicht ungestraft
bleibt, finde ich auch richtig.

Aber im Extremfall 12 Wochen Sperre kann Verlust der Wohnung bedeuten, und ich
hoffe, daß es eine Behörde gibt, die darlehensweise so eine Art Hartz IV auszahlt, um
die nötigsten Bedürfnisse zu decken.

Denn seit der vieldiskutierten Sozialreform ist es für einen, der bisher ein "Outsider" in
solchen Dingen war, nicht einfach, da durchzublicken, wer wo was wann wie beantragen
kann usw.
 
E

ExitUser

Gast
Hi WorkSeeker,

Muci hat Dir schon den richtigen Weg aufgezeigt.

Für die Zeit der Sperre kannst du ALG II bekommen, allerdings mit einer 30% Absenkung.

Stelle umgehend einen Antrag auf ALG II-Leistungen bei Deiner zuständigen Arge/Jobcenter.
 

Carinaa

Neu hier...
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
161
Bewertungen
2
Stelle umgehend einen Antrag auf ALG II-Leistungen
Ich möchte das umgehend noch mal hervorheben.

ALG2 wird erst ab dem Tag gezahlt, ab dem es beantragt wurde.
Du hast also inzwischen schon 8 Tage "verschenkt". Gehst du erst am Montag hin, sind es sogar schon 11 Tage.
Also am besten direkt heute zu deiner zuständigen ARGE/Jobcenter.
 

WorkSeeker

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
Erstmal Danke an alle ! :icon_klatsch:

Ich lasse Euch wissen, wie es gelaufen ist.
 

WorkSeeker

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
Falls es jemanden interessiert, beschreibe ich nun mal, wie es mir bis
jetzt ergangen ist:

24.06.: Fristlose Kündigung erhalten
25.06.: Bei AA arbeitslos gemeldet, Antrag für ALG I und II mitgenommen
07.07.: Alle Unterlagen für Antrag ALG I beisammen, wie vorgeschrieben
Anruf bei AA wg. Termin zur Abgabe des Antrages, Termin am
20.07. erhalten
20.07.: Bei einer netten Dame Antrag abgegeben, ich bat um einen Be-
scheid der Sperrzeit für ALG II-Antrag, konnte sie mir nicht aus-
stellen. Kommt per Post, dauert 1-2 Wochen, sagte sie.
22.07.: 2 Tage (!!) nach Antragstellung erhielt ich den Bewilligungs- und
den Sperrzeitbescheid. Sperrzeit bis 16.09.
29.07. Termin für Abgabe ALG II-Antrag. Netter, höflicher Mitarbeiter
meinte, das Geld für Juli und August sei nächste Woche (KW 31),
also eine Woche nach Antragsabgabe auf meinem Konto. Da
bin ich mal gespannt.

Bis jetzt also nur gute Erfahrungen mit AA und ARGE. :icon_daumen:
 

Carinaa

Neu hier...
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
161
Bewertungen
2
Glückwunsch. :icon_daumen:
Ich drück dir die Daumen, dass das alles klappt und so auch so bleibt.
 

WorkSeeker

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
20
Bewertungen
0
Habe wie schon geschrieben am 29.07. den Antrag auf ALG II voll-
ständig abgegeben.

Am 01.08. (ausgestellt am 30.07.) erhielt ich den Bescheid vom
Arbeitsamt, heute (ausgestellt am 31.07.) den Bescheid vom Landratsamt
für Miete und Heizung.

Nach den vielen "Horrormeldungen" in diesem Forum, in denen man teil-
weise von verlorenen Anträgen bzw. von Bearbeitungszeiten jenseits der
6 Wochen sowie diversen haarsträubenden Eigenmächtigkeiten der
zuständigen Behörden liest, atme ich wirklich erleichtert auf. Aus diesem
Grund auch mal ein Lob an das Arbeitsamt sowie Landratsamt (Sozialamt)
in Villingen-Schwenningen !! :icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch::icon_knutsch:
 

christophzamann

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Jul 2016
Beiträge
1
Bewertungen
0
Meines Wissens nach kann man in diesem Fall Hartz IV beantragen... Da wird es dann natürlich schwer, alle kosten zu decken. Ich hoffe, du hast einen Job gefunden :)) Zu diesem Thema habe ich hier eine gute Webseite gefunden, die das Thema ganz gut abdeckt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten