• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG I längerer Auslandsaufenthalt?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Cohlham

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

kurz zur Situation:
23 Jahre alt
Fachhochschulreife
KFZ-Mechatroniker Ausbildung erfolgreich vor 2 Monaten abgeschlossen.
geplantes Studium am 01.09 klappt aufgrund schlechter Bewerbungsplatzierung leider nicht.

Nun möchte ich meine Zeit sinnvoll nutzen und werde im Oktober in die USA fliegen und nach spätestens 3 Monaten zurück.
Diese Reise dient zum einem als "Sprachreise" aber auch als Jobsuche denn ich spiele mit dem Gedanken meine Berufliche Zunkunft auch in den USA zu planen. Ich fliege natürlich erstmal mit einem Touristenvisum da ich keine "Green Card" habe. Das wäre der nächste Schritt nach der Reise. Allerdings möchte ich auch versuchen mich wieder fürs Sommersemester zu bewerben.

Nun meine Fragen
1. Gibt es für meinen Fall eine Regelung bezüglich weiteren Leistungsbezug/Leistungspause?
2. Wenn ich für diese Zeit keinen Anspruch auf ALG I habe, bin ich dann trotzdem Krankenversichert?
3. gibt es sonst noch was ich unbedingt beaachten solllte?
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#2
hallo


ich weiss nur das es ein formular dafür gibt, E30 , E31 oder so. soweit ich weiss gilt das aber nur innerhalb Europas... schau mal auf der Seite von Startseite - www.arbeitsagentur.de da steht es genau drinne.
 

Cohlham

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#4
hm habe das Formular E 303 gefunden was aber nur für EU Länder gedacht ist. Man kann damit 3 Monate auf Jobsuche ins Ausland gehen.
Sowas bräuchte ich für die USA....
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#5
da muss ich dich enttäuschen, das gibt es leider net..ausserhalb der EU wird kein Arbeitslosengeld gezahlt.

tut mir leid für dich :-(
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.828
Gefällt mir
661
#6
Hast Du Dich schonmal über die Einreise und Aufenthaltbestimmungen in den USA kundig gemacht?
Arbeitsvisum bekommst Du nur,wenn Du einen Arbeitgeber findest,der knallhart nachweist wieso ausgerchnet Du der Einzige bist,der diesen Job ausüben kann und warum das kein Amerikaner genauso kann.
Investoren Visum,da wird ein Tragfähiger Businesspplan mit entsprechendem Kapital verlangt.
Und der Gewinn einer Green Card in der Lotterie alleine reicht auch nicht aus.
Falls noch nicht,dann solltest Du Dich erstmal ganz genau über die Bestimmungen informieren,ganz einfach ist das nämlich wirklich nicht.
2. Wenn ich für diese Zeit keinen Anspruch auf ALG I habe, bin ich dann trotzdem Krankenversichert?
Nein,dann mußt Du selbst zahlen.
 

Cohlham

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#7
Ja habe mich natürlich schon über alles was die Visas betrifft informiert.
Ich weiß das es schwer ist und diese 3 monate dienen nicht zur sofortigen arbeitsaufnahme sondern nur erstmal zum zurechtfinden in dem Land. Und sollte mir das dort eh alles nicht so zusagen. Wird meine Zukunft ja ohnehin hier in Deutschland sein.

Jetzt muss ich noch wissen wie ich mich gegenüber dem Arbeitsamt dann verhalte.
Ich werde mich also für 3 Monate dort "abmelden"...
Kann ich dann einfach Kontakt mit meiner gesetzlichen Krankenversicherung aufnehmen und das dann mit denen klären?
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#8
beim arbeitsamt kannst du dich ganz normal abmelden. einfach ne veränderungsmitteilung machen. gibt nen formular dafür...ich würde allerdings dort nur mitteilen, das du den arbeitsmarkt momentan nicht zur verfügung stehst. alles andere geht die nix an. is wichtig, falls du doch zurück kommst und dich arbeitslos melden must.

krankenversicherung:

ja na sicher. denke mal das du dich dann privat weiterversichern kannst.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Nun meine Fragen
1. Gibt es für meinen Fall eine Regelung bezüglich weiteren Leistungsbezug/Leistungspause?
2. Wenn ich für diese Zeit keinen Anspruch auf ALG I habe, bin ich dann trotzdem Krankenversichert?
3. gibt es sonst noch was ich unbedingt beaachten solllte?
Hallo Cohlham,

zu 1.) schau mal
§ 147 Erlöschen des Anspruchs

(1) Der Anspruch auf Arbeitslosengeld erlischt

1.mit der Entstehung eines neuen Anspruchs,

2.wenn der Arbeitslose Anlaß für den Eintritt von Sperrzeiten mit einer Dauer von insgesamt mindestens 21 Wochen gegeben hat, der Arbeitslose über den Eintritt der Sperrzeiten schriftliche Bescheide erhalten hat und auf die Rechtsfolgen des Eintritts von Sperrzeiten mit einer Dauer von insgesamt mindestens 21 Wochen hingewiesen worden ist; dabei werden auch Sperrzeiten berücksichtigt, die in einem Zeitraum von zwölf Monaten vor der Entstehung des Anspruchs eingetreten sind und nicht bereits zum Erlöschen eines Anspruchs geführt haben.

(2) Der Anspruch auf Arbeitslosengeld kann nicht mehr geltend gemacht werden, wenn nach seiner Entstehung vier Jahre verstrichen sind.
Quelle

zu 2.) Du wirst Dich selbst versichern müssen (da nicht EU). Vielleicht hilft Dir dieses weiter.

zu 3.) Einfach gesund und munter zurückkommen. :icon_smile:
 

Cohlham

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#10
Danke danke das ihr mir so viele infos geben könnt.
@canigou

Habe mir den Link angeschaut und frage mich reicht das nun wirklich aus als Krankenversicherungsersatz? Kostet ja nur 13,80€

Ach mist gerade gesehen das das nur bis 45 Tage Auslandsaufenthalt gilt....
 

Cohlham

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#11
Danke danke das ihr mir so viele infos geben könnt.
@canigou

Habe mir den Link angeschaut und frage mich reicht das nun wirklich aus als Krankenversicherungsersatz? Kostet ja nur 13,80€

Ach mist gerade gesehen das das nur bis 45 Tage Auslandsaufenthalt gilt....
EDIT:
Auslands - Verischerung von "Victoria" gefunden 0,50€ am Tag max 90 Tage. Wäre wohl das passende für mich
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.828
Gefällt mir
661
#12
EDIT:
Auslands - Verischerung von "Victoria" gefunden 0,50€ am Tag max 90 Tage. Wäre wohl das passende für mich
Da wir in Deutschland GKV Versicherungspflicht haben,wird Dir nichts anderes übrig bleiben,als die Beiträge an die GKV selbst zu zahlen,da Du ja nur 3 Monate im Ausland bist.Ansonsten würden die Beiträge auflaufen und bei Deiner Rückkehr eingefordert werden.
Da die GKV allerdings in den USA nicht zahlt mußt Du zusätzlich die Auslandskrankenversicherung abschließen.
 

Cohlham

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#13
Okay...

wie berechnet sich denn dann mein Beitrag zur GKV wenn ich ihn selbst zahle....?
Ich habe ja dann kein Einkommen mehr wenn ich kein Geld vom Amt bekomme. Gibt es da einen mindest beitrag ?
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#15
Cohlham
wie kompliziert das alles ist.
America, land of the free. Geh hin und mach und frag nicht!
KV? Wozu? 1000sende von Jahren gab es das nicht. Ein Instrument der Angst ist es heute und ohne Versicherung kein Abenteuer?
Abenteuer sind nicht planbar!
In D ist man gesetzlich gezwungen sich in der KV zu versichern.
Das geht aber nicht ohne Einkommen. Wenn Du nicht Kunde bei einer ARGE bist oder kein Einkommen hast, dann laufen bei der KV Außenstände an. Du bekommst erst wieder eine KV Leistung, wenn diese Außenstände beglichen sind.
Meine sind nun schon 36 Monate am Wachsen.
Den Zahnarzt bezahle ich selber. ist billiger.
Den Arzt und das Rezept bezahle ich selber, ist billiger.
Frei sein ist ein Risiko. Es ist aber dennoch besser als ein von der ARGE "gepflegter" Kunde zu sein. Viele Deutsche sind feige habe ich immer wieder erlebt.
Sie wissen immer warum etwas nicht geht!

Geh in die US und schau Dich um. Das kann Dir keiner mehr nehmen.
Viel Erfolg. Ich war 24 Monate dort. Die Zeiten waren anders.
 
E

ExitUser

Gast
#16
@animas:

Hier ging bzw. geht es um ALG 1.

Du magst zwar Deinen Weg gehen, aber lasse doch einfach Cohlham seinen Weg gehen.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.828
Gefällt mir
661
#17
Cohlham
wie kompliziert das alles ist.
America, land of the free. Geh hin und mach und frag nicht!
KV? Wozu? 1000sende von Jahren gab es das nicht. Ein Instrument der Angst ist es heute und ohne Versicherung kein Abenteuer?
Abenteuer sind nicht planbar!
In D ist man gesetzlich gezwungen sich in der KV zu versichern.
Das geht aber nicht ohne Einkommen. Wenn Du nicht Kunde bei einer ARGE bist oder kein Einkommen hast, dann laufen bei der KV Außenstände an. Du bekommst erst wieder eine KV Leistung, wenn diese Außenstände beglichen sind.
Meine sind nun schon 36 Monate am Wachsen.
Den Zahnarzt bezahle ich selber. ist billiger.
Den Arzt und das Rezept bezahle ich selber, ist billiger.
Frei sein ist ein Risiko. Es ist aber dennoch besser als ein von der ARGE "gepflegter" Kunde zu sein. Viele Deutsche sind feige habe ich immer wieder erlebt.
Sie wissen immer warum etwas nicht geht!

Geh in die US und schau Dich um. Das kann Dir keiner mehr nehmen.
Viel Erfolg. Ich war 24 Monate dort. Die Zeiten waren anders.
Und wenn Du eine schwere Krankheit bekommst,dann gehst Du aber nicht in eine stille Ecke und wartest auf den Sensemann,nö,dann ist das Sozialsystem wieder gefragt,das Dir in Deutschland im Gegensatz zu den USA dann trotzdem hilft.
Ohne Krankenversicherung zu leben ist nicht Mutig sondern einfach Strunzdumm.
Sobald Du älter wirst und monatlich für ein Paarhundert Euro lebenswichtige Medis brauchst wirst Du ganz anderer Meinung sein.
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#18
Und wenn Du eine schwere Krankheit bekommst,dann gehst Du aber nicht in eine stille Ecke und wartest auf den Sensemann,nö,dann ist das Sozialsystem wieder gefragt,das Dir in Deutschland im Gegensatz zu den USA dann trotzdem hilft.
Ohne Krankenversicherung zu leben ist nicht Mutig sondern einfach Strunzdumm.
Sobald Du älter wirst und monatlich für ein Paarhundert Euro lebenswichtige Medis brauchst wirst Du ganz anderer Meinung sein.
Wer bist Du eigentlich, dass Du andere Leute mit anderen Erfahrungen und Meinungen beleidigen musst?
Kaum jemand auf dieser Welt hat eine KV!

Schon morgen kannst Du tödlich überfahren werden oder sonst wie umkommen.
Das Leben ist lebensgefährlich und keine Versicherung nimmt diese Gefahr aus Deinem Leben. Die meisten menschen sterben an Herz-Kreislauf Versagen. Das ist in der Jugend eher selten.
Die Jugend stirbt auf den Straßen an "Langeweile".
Jedenfalls ist das Risiko von Cohlham kleiner als das von z.B.

Ländlichen Discobesuchern
Pakete ausfahren auf deutschen Straßen,
Wehrmachtsangehörige in Afghanistan
falsche Hautfarbe in einigen deutschen Ecken
Hartz IV Kunde sein
sich gegen die Schweinepest zu impfen
u.v.m.

Viele Deutsche sind feige. Sie sehen überall nur die Gefahren und Gründe etwas nicht zu tun. Seit über 170 Jahren werden die Deutschen in ihren Ländern mit Angst beherrscht.
Es heißt: "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt." Angst essen Seele auf.
Hartz IV in Frankreich? Unvorstellbar!


einige Hundert Euro für Medizin?
Um das Risiko zu verhindern, sollte man schon früh auf eien gesunden Lebenswandel achten!
Zur Info. Ich habe zwei Herzoperationen hinter mir. Nicht wegen Krankheit, sondern wegen eines angeborenen Fehlers.

Ist Dir schon mal der Gedanke gekommen, warum die Medizin so teuer ist?
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.828
Gefällt mir
661
#19
Selten soviel Blödsinn gelesen.



Die meisten menschen sterben an Herz-Kreislauf Versagen. Das ist in der Jugend eher selten.
Und an 2.Stelle folgt sofort der Krebs und an dem sterben auch junge Menschen und auch Kinder.Kannst Du eine Krebsbehandlung aus eigener Tasche zahlen?

Um das Risiko zu verhindern, sollte man schon früh auf eien gesunden Lebenswandel achten!
Gesunde Lebensweise bewahrt nicht vor einem Beinbruch z.B.
Wenn ja,wer zahlt Dir die KH Kosten?
Ich selbst habe plötzlich im Alter Artherien und Venenthrombosen bekommen,KH Aufenthalt,OP Lebenslang Medikamente usw.
Ursache war nicht ein ungesunder Lebenswandel sondern ein Gendefekt.Ohne GKV sieht man dann aber alt aus und geht schnell auf 1 Bein durchs Leben.
Zur Info. Ich habe zwei Herzoperationen hinter mir. Nicht wegen Krankheit, sondern wegen eines angeborenen Fehlers.
Und wer bezahlt Dir dann eine eventuelle 3.OP?

Ansonsten::icon_neutral:
 

Cohlham

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#20
Cohlham
wie kompliziert das alles ist.
America, land of the free. Geh hin und mach und frag nicht!
KV? Wozu? 1000sende von Jahren gab es das nicht. Ein Instrument der Angst ist es heute und ohne Versicherung kein Abenteuer?
Abenteuer sind nicht planbar!
In D ist man gesetzlich gezwungen sich in der KV zu versichern.
Das geht aber nicht ohne Einkommen. Wenn Du nicht Kunde bei einer ARGE bist oder kein Einkommen hast, dann laufen bei der KV Außenstände an. Du bekommst erst wieder eine KV Leistung, wenn diese Außenstände beglichen sind.
Meine sind nun schon 36 Monate am Wachsen.
Den Zahnarzt bezahle ich selber. ist billiger.
Den Arzt und das Rezept bezahle ich selber, ist billiger.
Frei sein ist ein Risiko. Es ist aber dennoch besser als ein von der ARGE "gepflegter" Kunde zu sein. Viele Deutsche sind feige habe ich immer wieder erlebt.
Sie wissen immer warum etwas nicht geht!

Geh in die US und schau Dich um. Das kann Dir keiner mehr nehmen.
Viel Erfolg. Ich war 24 Monate dort. Die Zeiten waren anders.

Ich glaube da bin ich wirklich zu "feige" für.... ich nehme lieber den korrekten weg:)

trotzdem wird ganz schön teuer mein kleiner 3 monatiger Ausflug... und alles nur wegen der KV hier in Deutschland die ich ja für diese Zeit hier garnicht nutzen werde... naaja muss ich durch
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#21
ich nehme lieber den korrekten weg:)
Oder lass es besser bleiben. Wer so sein Geld verschwendet, dem wird die ARGE schon zeigen wo der Hammer hängt.
Berichte mal um Weihnachten wie es war.
:icon_pause:
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#23
Lese doch bitte den Thread etwas aufmerksamer: Es geht immer noch um ALG 1. :cool:
Wenn er arbeitslos 1 ist, muss er sich abmelden.
Kommt er zurück ist er bald ALG II weil es schwer ist eine Stelle zu finden. Er wird sicher kaum Anspruch auf ALG I haben und dann kommt nach 1 die 2
Aber er wird uns hoffentlich berichten wie es wurde. Übrigens würde ich mich sehr über Berichte und Bilder von Unterwegs freuen.
:icon_pause:
 

Cohlham

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#25
Habe eben mit meiner GKV gesprochen und wollte euch die Info geben das man keine GKV bezahlen muss wenn man sich im Ausland befindet.

Also muss ich für meine 3 Monate nur die Zusatzversicherung fürs Ausland abschließen und bin damit voll abgesichert.
Sobald ich wieder nach Deutschland Einreise bin ich wieder bei der GKV verischert und auch wieder als Arbeitssuchender registriert.

Ich werde mich also dann einfach beim Arbeitsamt abmelden und schon kann ich los:)
 
E

ExitUser

Gast
#26
Da wünsche ich Dir eine gute Reise und vielleicht klappt es gar mit einem Job in den USA.

Toi, toi, toi :icon_smile:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten