ALG Antrag nach 12 Monaten Wartezeit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Knall

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Oktober 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo, habe per 31.12.2007 mit Abfindungsvertrag Firma verlassen. 9/09 bei Agentur arbeitssuchend gemeldet, in 10/09 beim Gespräch alles zurückgezogen und um 12 Monate verschoben, um Kürzungen zu vermeiden. Wann muss ich jetzt welche Schritte unternehmen, um ab 1.1.10 ALG 1 für - in diesem Fall - 24 Monate ALG 1 zu erhalten ? Danke für Eure Hilfe, Knall
 

Rwasser

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Dezember 2007
Beiträge
352
Bewertungen
81
Hallo Knall

mit dem 12 Monate verschieben ist mir eigentlich klar (Stichwort: Progressionsvorbehalt??), aber die Daten verstehe ich nicht.


Der Rüdiger
 

Knall

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Oktober 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
Also, ich habe meine Arbeitslosigkeit, die ursprünglich am 1.1.2009 beginnen sollte auf den 1.1.2010 verschoben, um Kürzungen zu vermeiden (§§ 123, 127,128 3. Sozgb.). Beim ersten Anlauf bei der "netten" Agentur, malte der Leistungsmensch Horrorszenarien wie, man wird nicht jünger, kann krank werden und ausserdem sei es um den Jahreswechsel schwierig, den genauen Zeitpunkt zu finden : kurz er wollte mich davon abbringen. Ich will nur wissen, wann ich mich rechtzeitig ohne Ärger zum Stichpunkt 1.1.2010 arbeitslos melden muss. Danke.
 

Knall

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Oktober 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
Ja, sorry, ich war natürlich in 2008 bei der Agentur, um mich ursprünglich zum 1.1.2009 arbeitslos zu melden, dann hat mich jemand drauf aufmerksam gemacht, dass es besser sei, die Aktion um ein Jahr zu schieben.
 

Rwasser

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Dezember 2007
Beiträge
352
Bewertungen
81
Ich hoffe mal, Du hast Dich sehr wohl per 1.1.09 arbeitslos/arbeitsuchend gemeldet und "nur" die Beantragung der Leistung um 12 Monate hinausgeschoben. Ist das so?

Das ist nämlich die seinerzeit von mir und einigen Ex-Kollegen gewählte Variante, die letztlich keine Kürzungen oder Sperrzeiten oder Steuernachteile mit sich gebracht hat. Obwohl im Einzelfall die Agentur davon erst überzeugt werden musste.

Wenn es bei Dir anders sein sollte, kann ich leider nichts über die Konsequenzen sagen, z.B. ob man Dir einen Strick daraus drehen kann, dass Du Dich nicht unmittelbar gemeldet hast, als Du über die drohende Arbeitslosigkeit, also Zeitpunkt des Aufhebungsvertrages o.ä., bescheid wusstest. Bestimmt weiss das aber jemand anders hier im Forum.

Der Rüdiger
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten