ALG 2 Unterbrechung - Neuantrag oder Weiterbewilligung

StrixNebulosa

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Februar 2016
Beiträge
37
Bewertungen
8
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu einer ALG2 Unterbrechung. Folgender Sachverhalt in Kürze: ich war mit meiner Verlobten bis zum Februar 2016 ALG2 Aufstocker; also arbeitstätig. Nach der Kündigung des AG im Februar 2016 ging es dann zurück in meinen ALG1 Restanspruch, mit dem ALG2 Ansprüche wegfielen und der zum 8. Juni 2016 läuft.

Ich bin ab dem 1.7.2016 wieder in Diensten, muss aber für den Zeitraum vom 8.06.2016 bis zum 30.06.2016 wieder die Arge in Anspruch nehmen.

Hierzu folgende Frage:

1. Wenn es eine ALG2 Bezugsunterbrechung vom 15.02.2016 bis zum 08.06.2016, also fast vier Monate gab, stehen dann ein kompletter Neuantrag mit dem gesamten Brimborium an?

Merci und Gruß
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.806
Bewertungen
2.357
Soweit ich weiß war die Frist 6 Monate .Ich würde einen WBA stellen .Ist die Frage was du überhaupt bekommst . Zum Ende des Monats Mai gibt's ALG1 damit ist die Miete und das Auskommen für Juni gesichert .Zum Ende vom Juni gibt's noch eine Restzahlung ALG1 .Evtl bekommst du für Juli ALG2 als Darlehen , da ja noch kein Lohn gezahlt wurde . Da ALG2 für Juli im Juni ausbezahlt wird bekommst du die Woche ALG1 dann verrechnet .
 

StrixNebulosa

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Februar 2016
Beiträge
37
Bewertungen
8
Danke Dir - das wäre super! Ich versuche es mit einem Antrag auf Weiterbewilligung.

Was die ALG1 Zahlung Ende Mai angeht kommt mir das in diesem Fall zugute.
Zum Thema Zuflussprinzip hatte ich schon beim Übergang in das aktuelle ALG1 und einem Erstattungsanspruch Diskussionen mit der Arge. In diesem aktuellen Fall dürfen die nur die ALG1 Zahlung vom Juni anrechnen...
 
Oben Unten