ALG 2 unter erleichterten Bedingungen ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

hilfesuchender1000

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Dezember 2006
Beiträge
29
Bewertungen
2
Hallo

Meine Frau ist seit 1/07 arbeitslos und bezieht daher Arbeitslosengeld.

Gestern haben wir einen Brief bekommen ,in dem meine Frau aufgefordert wird,
morgen zu einen Gespräch wegen " Arbeitlosengeld II unter erleichterten Bedingungen " zu erscheinen.

Kann mir bitte jemand sagen,was das im Einzelnen ist und wie meine Frau sich dabei verhalten soll ?

Ich wäre für Eure Hilfe sehr dankbar.

Viele Grüße Jochen
 

burki

Elo-User*in
Mitglied seit
28 März 2007
Beiträge
400
Bewertungen
9
Hi Jochen,
es geht wie (fast) immer darum: Kosten sparen...
Mit 58 werden aktuell ALGII-Empfänger möglichst in die Frühverrentung "geschickt", da ja "eh nicht mehr vermittelbar".
Dies bedeutet i.d.R. massive Abzüge bei der Rente, was ich keineswegs hinnehmen würde.
Je nach Alter Deiner Frau und Chancen auf dem Arbeitsmarkt würde ich diesem "Wunsch" des Arbeitsamtes (wie lang ist denn der Anspruch auf ALGI bei Deiner Frau?) keineswegs nachkommen.
Gruss
burki
 

hilfesuchender1000

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Dezember 2006
Beiträge
29
Bewertungen
2
ALG 2 unter erleichterten Bedingungen

Hallo burki,
danke dir zunächst

Also meine Frau ist 60 J. und bezieht erst seit Januar 07 ALG.
Die Möglichkeit der Rente haben wir bereits bei der Arbeitslosmeldung abgelehnt,da meine Frau in jeder Hinsicht arbeitsfähig und arbeitswillig ist.

Da meiner Frau noch über einen längeren Zeitraum ALG zusteht, wollten wir der Forderung eigentlich nicht nach kommen.

Wir haben nur Bedenken,daß uns daraus Nachteile wie evtl.Kürzung o.ä. entstehen könnten.

Jochen
 

burki

Elo-User*in
Mitglied seit
28 März 2007
Beiträge
400
Bewertungen
9
Hi Jochen,
Hier existiert ja ein längerer thread bzgl. des Themas.
Wir haben nur Bedenken,daß uns daraus Nachteile wie evtl.Kürzung o.ä. entstehen könnten.
ich wüsste nicht, wie bei Ablehnung (erhält Deine Frau noch zusätzlich ALGII) Sanktionen auftreten könnten.
Deine Frau hat sich redlich ihren (wohl 18-monatigen) ALGI-Anspruch erarbeitet und dem Amt gehts primär darum die Arbeitslosenstatistik zu schönen und eben (auf eure Kosten) zu sparen.
Gruss
burki
 

lopo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 September 2006
Beiträge
644
Bewertungen
17
Hallo.

An der Höhe des Arbeitslosengeldes ändert sich während des Bezugs unter erleichterten Voraussetzungen nichts.
Auch einen Rentenabschlag müssen Sie nicht in Kauf nehmen, weil Sie erst dann verpflichtet sind, in Rente zu gehen, wenn das abschlagsfrei möglich ist.

Darüber, wann dies für Sie zutrifft, informiert Sie Ihre Rentenversicherung.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten