• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Alg 2 und Umzug in eine neue Stadt

miles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2011
Beiträge
63
Gefällt mir
11
#1
Ich bin in eine neue Stadt umgezogen. Die Umzugsgenehmigung habe ich vom alten Jobcenter erhalten und bin nun in der neuen Stadt im Jobcenter registriert.

Wie es aussieht, ist es wie eine neu Anmeldung und ich brauche eine Beendigung schreiben meines Alg2 von meinem alten Jobcenter.

Eine Bearbeitung kann ja auch länger als 4 Wochen dauern und wie erhalte ich weiter Geld um mein Leben und die Miete zu finanzieren. Denn wenn ich mich abmelde und in 11 Tagen ist schon Dezember, erhalte ich doch das Geld für Dezember erst, wenn der neue Antrag bewilligt wird. Versteh ich es richtig?

Ich bin auch zurzeit in eine Maßnahme. Infolge dieser Maßnahme mache ich gerade ein Vollzeitpraktikum (kostenfrei für den Betrieb und ich erhalte weiterhin meine Leistungen) und dementsprechend kann ich nur nachmittags zum Jobcenter. Ich arbeite von 6-17 Uhr (inkl. Fahrweg mit den Öffentlichen).
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ich bin in eine neue Stadt umgezogen. Die Umzugsgenehmigung habe ich vom alten Jobcenter erhalten und bin nun in der neuen Stadt im Jobcenter registriert.

Wie es aussieht, ist es wie eine neu Anmeldung und ich brauche eine Beendigung schreiben meines Alg2 von meinem alten Jobcenter.
Schon angefordert?

Eine Bearbeitung kann ja auch länger als 4 Wochen dauern und wie erhalte ich weiter Geld um mein Leben und die Miete zu finanzieren. Denn wenn ich mich abmelde und in 11 Tagen ist schon Dezember, erhalte ich doch das Geld für Dezember erst, wenn der neue Antrag bewilligt wird. Versteh ich es richtig?
Ggf. mußt Du eben einen angemessenen Vorschuß beantragen. Vielleicht mit einem Beistand hin zum JC. Die Bedürftigkeit ist ja bekannt u. festgestellt.

Ich bin auch zurzeit in eine Maßnahme. Infolge dieser Maßnahme mache ich gerade ein Vollzeitpraktikum (kostenfrei für den Betrieb und ich erhalte weiterhin meine Leistungen) und dementsprechend kann ich nur nachmittags zum Jobcenter. Ich arbeite von 6-17 Uhr (inkl. Fahrweg mit den Öffentlichen).
Kannst Du denn die Maßnahme vom neuen Wohnort aus weiterführen?
 

miles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2011
Beiträge
63
Gefällt mir
11
#3
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe die Beendigung noch nicht beantragt. War erst am Donnerstag beim neuen Jobcenter, da ich nur nachmittags kann. Und mußte am selben Tag noch zum Einwohnermeldeamt. Werde heute die Veränderungsmitteilung im alten Jobcenter einwerfen.

Die Maßnahme kann laut damaligen Sachbearbeiterin (hatte an 3 Terminen, 3 verschiedene Sachbearbeiter )von der Arge die Maßnahme beim Umzug abbrechen. Es geht nur noch 2 Wochen und die Arbeitsstelle ist nur 30 min vom neuen Wohnort entfernt. Davor waren es 75 min. Ich bin auf die Öffentlichen abhängig. Ich erhoffe mir insgeheim auf Übernahme, aufgrund Personalmangels, obwohl vorher gesagt wurde, ich würde nicht übernommen werden. Es ist ein kaufmännischer Bereich, in dem ich gerne arbeiten möchte. Habe auch eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Naja, ein Antrag müßte bis zum 23. oder 24. fertig bearbeitet sein u. das Geld angewiesen, damit es zum 30.11. auf Deinem Konto ist...
 

whistler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
302
Gefällt mir
62
#5
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe die Beendigung noch nicht beantragt. War erst am Donnerstag beim neuen Jobcenter, da ich nur nachmittags kann. Und mußte am selben Tag noch zum Einwohnermeldeamt. Werde heute die Veränderungsmitteilung im alten Jobcenter einwerfen.

Die Maßnahme kann laut damaligen Sachbearbeiterin (hatte an 3 Terminen, 3 verschiedene Sachbearbeiter )von der Arge die Maßnahme beim Umzug abbrechen. Es geht nur noch 2 Wochen und die Arbeitsstelle ist nur 30 min vom neuen Wohnort entfernt. Davor waren es 75 min. Ich bin auf die Öffentlichen abhängig. Ich erhoffe mir insgeheim auf Übernahme, aufgrund Personalmangels, obwohl vorher gesagt wurde, ich würde nicht übernommen werden. Es ist ein kaufmännischer Bereich, in dem ich gerne arbeiten möchte. Habe auch eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich.
Ich würde die Beendigung erst unmittelbar nach dem 30.11.2011 mitteilen, wenn Du Dein Geld auf dem Konto hast. Sonst entsteht eine Finanzierungslücke. Die können das ja dann später intern verrechnen!

Oder kannst Du einen Monat zwischenfinanzieren?
 

ingo s.

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Gefällt mir
386
#6
Naja, ein Antrag müßte bis zum 23. oder 24. fertig bearbeitet sein u. das Geld angewiesen, damit es zum 30.11. auf Deinem Konto ist...

hallo reiner,


das wird wohl nix geben --- die geldläufe, die zum 30. auf den konten sein sollen, werden bereits um den 20. eines monats gestartet...


hat mir mal ein amtsfuzzi so erklärt (noch zu soz-hi-zeiten)...

und jetzt müsste es eigentlich noch komplizierter geworden sein...: die bewilligung von nürnberg muss ja erst noch eingeholt werden (bzw. die endgültige absegnung der gelder) --- von da aus geht der geldlauf dann an die jeweilige landeskasse des entsprechenden bundeslandes (hier bei uns in nrw ist das düsseldorf) --- hier erfolgt dann erst die endgültige freigabe zur anweisung und dann erst geht der reichtum los auf unsere konten...
 

miles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2011
Beiträge
63
Gefällt mir
11
#7
Ich würde die Beendigung erst unmittelbar nach dem 30.11.2011 mitteilen, wenn Du Dein Geld auf dem Konto hast. Sonst entsteht eine Finanzierungslücke. Die können das ja dann später intern verrechnen!

Oder kannst Du einen Monat zwischenfinanzieren?
Ich kann mit wenig leben, nur die Sache mit der neuen Wohnung und der Kaution. Bin erst am 16.11. eingezogen und zahl dann im Dezember die halbe Miete anstatt 1 1/2 Monate. Konnte mit dem Vermieter klären, daß ich die Dezember Miete nicht am Anfang des Monats zahlen muß. Die Kaution kommt auch noch dazu. Vom Konto her kann ich die halbe Miete für November zahlen, aber mir fehlt das Geld für die Kaution und die Miete für Dezember. Das nervige ist, daß ich auf den Beendigungsbescheid warten muß bis ich den Neuantrag stellen darf laut Jobcenter. Die restlichen Papiere kann ich vorlegen.

Hab mir den Umzug leichter vorgestellt, da mein Alg2 bewilligt wurde und auch der Umzug. Hab noch die Hoffnung, daß ich doch noch von der Firma übernommen werde und nicht mehr auf den Staat abhängig bin.
 

whistler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
302
Gefällt mir
62
#8
Ich kann mit wenig leben, nur die Sache mit der neuen Wohnung und der Kaution. Bin erst am 16.11. eingezogen und zahl dann im Dezember die halbe Miete anstatt 1 1/2 Monate. Konnte mit dem Vermieter klären, daß ich die Dezember Miete nicht am Anfang des Monats zahlen muß. Die Kaution kommt auch noch dazu. Vom Konto her kann ich die halbe Miete für November zahlen, aber mir fehlt das Geld für die Kaution und die Miete für Dezember. Das nervige ist, daß ich auf den Beendigungsbescheid warten muß bis ich den Neuantrag stellen darf laut Jobcenter. Die restlichen Papiere kann ich vorlegen.

Hab mir den Umzug leichter vorgestellt, da mein Alg2 bewilligt wurde und auch der Umzug. Hab noch die Hoffnung, daß ich doch noch von der Firma übernommen werde und nicht mehr auf den Staat abhängig bin.
Hast Du denn schon ein Darlehen für die Kaution beim neuen Jobcenter beantragt? Dies würde ich sofort machen (siehe § 22 Abs. 6 SGB II):

§ 22 SGB II Bedarfe für Unterkunft und Heizung

Voraussichtlich klappt es bis Anfang Dezember nicht mehr mit den Leistungen des neuen Jobcenters. Da würde ich versuchen, einen Vorschuss zu beantragen, weil Du ja einen Monat vorfinanzieren musst. Das können die ja dann verrechnen.
Oder Du wartest mit dem Neuantrag, bis vom alten Jobcenter noch die Leistungen für Dezember auf Deinem Konto eingegangen sind, hebst das Geld ab und stellst dann sofort Neuantrag beim neuen Jobcenter.

Viel Glück für den Umzug!
 

miles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2011
Beiträge
63
Gefällt mir
11
#9
Die Beantragung wegen Kautionsdarlehen wird mit dem Neuantrag bearbeitet wurde mir vom Jobcenter gesagt.

Die Anforderung des Beendigungsschreiben ist seit gestern im alten Jobcenter, und den Neuantrag inkl. Kautionsdarlehen und Erstausstattung kann erst mit dem Beendigungsschreiben bearbeitet werden.

Ich hoffe, daß ich doch noch irgendwie die Leistung für Dezember erhalte und damit kann ich doch die Miete bezahlen. Und von der Maßnahme erhalte ich noch 100€, da ich die Fahrtkosten für die Monatskarte selbst bezahlt habe. Das Geld müßte für mich im Dezember reichen.
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
#10
das ist alles Quatsch, du musst keinen Beendigungsantrag (allein das Wort!) stellen, sondern die Träger (alt und neu) sind verpflichtet zusammenzuarbeiten.
Alter Träger bestätigt Kostenübernahme Umzug, neuer Träger Kaution, Erstausstattung und laufende Hilfe (RS, KdU, Mehrbedarf, etc.).

fG
Horst
 

miles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2011
Beiträge
63
Gefällt mir
11
#11
das ist alles Quatsch, du musst keinen Beendigungsantrag (allein das Wort!) stellen, sondern die Träger (alt und neu) sind verpflichtet zusammenzuarbeiten.
Alter Träger bestätigt Kostenübernahme Umzug, neuer Träger Kaution, Erstausstattung und laufende Hilfe (RS, KdU, Mehrbedarf, etc.).

fG
Horst
Danke, dann werde ich noch für die Woche einen Termin zur Abgabe vereinbaren.

Denn auf dem Merkblatt "Dieses Merkblatt ist bei Antragsabgabe mitzubringen" wurde Beendigungsschreiben Alg angekreuzt und zusätzlich "II" hinter Arbeitslosengeld per Hand geschrieben und so wurde es mir von der Sachbearbeiterin erklärt.
 

whistler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
302
Gefällt mir
62
#12
Die Beantragung wegen Kautionsdarlehen wird mit dem Neuantrag bearbeitet wurde mir vom Jobcenter gesagt.

Die Anforderung des Beendigungsschreiben ist seit gestern im alten Jobcenter, und den Neuantrag inkl. Kautionsdarlehen und Erstausstattung kann erst mit dem Beendigungsschreiben bearbeitet werden.

Ich hoffe, daß ich doch noch irgendwie die Leistung für Dezember erhalte und damit kann ich doch die Miete bezahlen. Und von der Maßnahme erhalte ich noch 100€, da ich die Fahrtkosten für die Monatskarte selbst bezahlt habe. Das Geld müßte für mich im Dezember reichen.
Also ich stimme mit haef überein, dass ein "Beendigungsschreiben" vollkommener Quatsch ist. Das haben die beiden Jobcenter untereinander abzuklären. Also gib den Neuantrag ab, wenn Du einen Monat finanziell überbrücken kannst. Ansonsten wie vorgeschlagen.
 

miles

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2011
Beiträge
63
Gefällt mir
11
#13
Hab nun beim neuen Jobcenter angerufen und darf meinen Antrag ohne das Beendigungsschreiben einrechen. Habe dafür auch für diese Woche einen Termin bekommen. Das Schreiben wird nachgereicht.

Ist sehr frustrierend, wenn man Vollzeit arbeitet 40h/ Woche und am Ende des Monats nicht mal 364€ erhält. Ist man im Zeitraum zwischen der Abmeldung und Bewilligung kranken versichert?

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie sich Menschen fühlen, die immer wieder in solche Maßnahmen gezwungen werden.
 
Oben Unten