ALG 2 und Auto Versicherung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

nachtwind

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 April 2012
Beiträge
71
Bewertungen
1
Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage zu einer Autoversicherung. Und zwar leiht mir meine Bekannte ihren Zweitwagen, damit ich zur Arbeit fahren kann. Bin geringfügig tätig und arbeite oft in Nachtschicht.
Jetzt möchte meine Bekannte das ich die KFZ Versicherung auf meinen Namen laufen lasse. Das bedeutet, dass der Wagen nach wie vor auf ihren Namen angemeldet ist, ich aber die Versicherung auf meinen Namen habe und auch bezahle.

Gibt es bei dieser Situation Probleme mit dem JC? Oder darf ich für ein überlassendes Fahrzeug die Versicherung bezahlen, da ich ja nicht der Eigentümer des Fahrzeugs bin?

Wird mir dafür irgendetwas angerechnet? Und was für einen Wert darf das Auto haben? Würde eine schriftliche Überlassungsvereinbarung Sinn machen?

Es wäre wirklich super, wenn Ihr mir da mal weiterhelfen könntet. Freue mich auf Eure Meinungen und Antworten. Vielen Dank schon mal!

Liebe Grüße
nachtwind
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Versicherungsnehmer, KFZ-Halter sowie EigentümerIn/BesitzerIn müssen keine Personalunion sein.
 

Berlin50

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
448
Bewertungen
149
Grundsätzlich darf jeder Alo ein Auto besitzen. Demzufolge muß er auch Versicherung bezahlen. Wie er es macht, ist ihm überlassen.

Daher ist die Frage beantwortet. Es entsteht ihm kein Nachteil.

Details dazu solltest Du einen Vers.-Vertreter fragen. LG
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage zu einer Autoversicherung. Und zwar leiht mir meine Bekannte ihren Zweitwagen, damit ich zur Arbeit fahren kann. Bin geringfügig tätig und arbeite oft in Nachtschicht.
Jetzt möchte meine Bekannte das ich die KFZ Versicherung auf meinen Namen laufen lasse. Das bedeutet, dass der Wagen nach wie vor auf ihren Namen angemeldet ist, ich aber die Versicherung auf meinen Namen habe und auch bezahle.

beim ALGII bezug wird die kfz haftpflicht (und nur die, keine kasko, teilkasko) dem grund nach anerkannt. versicherungsbeiträge sind vom einkommen abzusetzen BA 11.132. die steuern musst allerdings alleine aufbringen, oder zahlet diese deine spenderin?

der job ist geringfügig, somit sind die ersten 100€ deines, und vom weiteren verdienst nochmals 20% abzusetzen.

beispiel 400€ job - 100€ von den verbliebenen 300€ werden 20%= 60€ abgesetzt. somit verbleiben dir davon 160€.

Gibt es bei dieser Situation Probleme mit dem JC? Oder darf ich für ein überlassendes Fahrzeug die Versicherung bezahlen, da ich ja nicht der Eigentümer des Fahrzeugs bin?

klar darfst du das.

Wird mir dafür irgendetwas angerechnet? Und was für einen Wert darf das Auto haben? Würde eine schriftliche Überlassungsvereinbarung Sinn machen?

das auto gehört dir nicht, also ist der wert egal. das kannst du tun um blöden nachfragen von vornherein zu begegnen, kläre die eigentumsverhältnisse. da wäre so eine überlassungsvereinbarung nicht schlecht. aber schriftlich und in kopie.

Es wäre wirklich super, wenn Ihr mir da mal weiterhelfen könntet. Freue mich auf Eure Meinungen und Antworten. Vielen Dank schon mal!

gern geschehen

liebe grüße von barbara
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Und natürlich solltet ihr einen schriftlichen Vertrag über das Leihen machen, damit das JC keine Probleme machen kann.
 
Oben Unten