ALG 2/ Sozialhilfe/Lebensversicherung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

uwe50

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2009
Beiträge
8
Bewertungen
0
Guten Tag

Wenn man einen verwertbarkeitsausschluss für seine lebensversicherung gemacht hat ist sie ja vor harz 4 sicher, richtig ?

Wenn man aber jetzt von harz 4 in die sozialhilfe (also eine etage tiefer fällt ) ist es dann noch genau so,zählt der verwertbarkeitsausschluss auch da ?

Gruss uwe
 

uwe50

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2009
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo Arania

Danke für die antwort,da falle ich ja gleich um.
Also bei harz 4 ja. Und bei sozialhilfe definitiv nein.
Sehe ich das so richtig ?

Gruss uwe
 

uwe50

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2009
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo Arania

Kurzer nachtrag

Was ist wenn aber schon ein verwertbarkeitsausschluss gemacht wurde,und man nicht an das geld rankommt ( bei sozialhilfe ) was dann ?

Gruss uwe
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Das weiss ich jetzt auch nicht definitiv, aber wenn der Ausschluss nicht umkehrbar ist, wüsste ich nicht wie man das einfordern könnte, ist das denn rückgängig zu machen?
 

uwe50

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2009
Beiträge
8
Bewertungen
0
Rückgängig machen geht nicht.Das wäre ja quatsch und würde keiner akzeptieren.Daher ja auch ausschluss der verwertbarkeit.

Ich dachte aber das wäre bei sozialhilfe auch wirksam,aber deinem link zufolge nicht . Bin mir aber trotzdem nicht sicher ob es da nicht auch so ist .
Grus uwe
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Rückgängig machen geht nicht.Das wäre ja quatsch und würde keiner akzeptieren.Daher ja auch ausschluss der verwertbarkeit.

Ich dachte aber das wäre bei sozialhilfe auch wirksam,aber deinem link zufolge nicht . Bin mir aber trotzdem nicht sicher ob es da nicht auch so ist .
Grus uwe
Soweit ich weiss, wird in so einem Fall einfach abgewartet, bis die Lebensversicherung ausbezahlt wird und du musst den Auszahlungsbetrag dann 'abliefern' - und zwar bis 10 Jahre nach deinem letzten Bezug von ALGII oder Sozialhilfe. Und wenn du vorher sterben solltest, müssten die Erben diesen Betrag an an das Amt abführen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten