ALG 2 Scheck weg !!!! unterschlagen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
Ich bin verzweifelt, mein von mir getrenntlebender Mann hat gestern die Post beim Postboten im Dorf abgefangen und nun ist meine Post weg mit samt Scheck ALG 2 !!!!
Was soll ich jetzt bloß machen ???
Ich erreiche ihn nicht, Handy ist aus ! Habe soeben mit dem Postboten gesprochen und er hat ihm meine Post auch gegeben !!!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
Anzeige bei Polizei erstatten

und die ARGE schnellstens darüber informieren.

Juristischen Beistand suchen,als Gewerkschaftsmitglied geniesst Du kostenlosen Rechtsschutz.

Alles Gute
 

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
ich habe die Hotline angerufen, die können nichts machen meinte die Dame !!! ich muß höchstens das Geld zurückzahlen wenn ich neues für diesen Monat bekomme,obwohl der Scheck weg ist !!
Was kann ich dafür das mein Scheck weg ist !!
 
E

ExitUser

Gast
Mensch Knoellchen,
Du bekommst es aber auch knüppeldicke.

Du kannst auch heute noch zur Polizei und Strafanzeige erstatten. Das wäre mein erster Weg. Es besteht die grosse Wahrscheinlichkeit, dass Du mit Hilfe eines Beamten auf der Stelle die Post bei Deinem Ex abholen kannst. Einen Zeugen hast Du ja für den Vorfall.

Ich´halte Dir die Daumen, dass Du schnell wieder an Dein Geld kommst!!!
 

heuschrecke

Elo-User*in
Mitglied seit
26 November 2005
Beiträge
424
Bewertungen
0
Da hat die Arge IMHO wenig mit zu tuen.
Entweder Du einigst Dich selbst mit deinem Ex...
...oder Du bemühst die Polizei.

Es scheinen ja bei Euch noch etwas ungeklärte familiäre Verhältnisse zu herrschen, wenn dein Ex einfach mal so die Post für Dich annimmt. Oder ist das bei euch üblich? Dann war es ja vielleicht nur eine nette Geste und er bringt dir die Post in Kürze vorbei...

Viele andere Möglichkeiten als die obigen sehe ich da nicht.
Jedenfalls sehe ich nicht, was die Arge da machen soll.
Für die Zukunft sollte gegenüber dem Postboten klargestellt werden, ob oder ob nicht für den Ex eine Postvollmacht erteilt wurde.
 
E

ExitUser

Gast
Jedenfalls sehe ich nicht, was die Arge da machen soll.

Doch Heuschrecke, die ARGE könnte hier schon etwas tun.

Sollte es Knoellchen nicht schaffen, mit Hilfe der Beamten die Post zurückzuerhalten ( was sehr unwahrscheinlich ist), kann die ARGE den Scheck erst einmal sperren und einen neuen Scheck ausstellen. Würde er nämlich eingelöst, steht sie ohne Geld da.
 

Bruni

Neu hier...
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo Knoellchen,
Versuch mit deinem Ex zu reden. Der Scheck ist für ihn wertlos. Er kann ihn nämlich nicht einlösen. Dein Name steht auf dem Scheck. Da geht nix ohne Personalausweis!!! Ist er nicht einsichtig erstatte Anzeige gegen deinen Ex und den Postboten. Dieser darf Post, die an dich gerichtet ist nicht so ohne weiteres an jemand anderen aushändigen. Melde der Arge den Sachverhalt und lass den Scheck sperren.

Viel Erfolg
Bruni
 

hartzhasser

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
648
Bewertungen
28
hallo Knöellchen.

normalerweise hätte der Postbote deine post garnicht an deinen Exmann aushändigen dürfen da die post an deine Person adressiert ist, dein Ex hat sich folgendermassen strafbar gemacht.




§_202 StGB
Verletzung des Briefgeheimnisses
(1) Wer unbefugt

einen verschlossenen Brief oder ein anderes verschlossenes Schriftstück, die nicht zu seiner Kenntnis bestimmt sind, öffnet oder

sich vom Inhalt eines solchen Schriftstücks ohne Öffnung des Verschlusses unter Anwendung technischer Mittel Kenntnis verschafft,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 206 mit Strafe bedroht ist.

(2) Ebenso wird bestraft, wer sich unbefugt vom Inhalt eines Schriftstücks, das nicht zu seiner Kenntnis bestimmt und durch ein verschlossenes Behältnis gegen Kenntnisnahme besonders gesichert ist, Kenntnis verschafft, nachdem er dazu das Behältnis geöffnet hat.

(3) Einem Schriftstück im Sinne der Absätze 1 und 2 steht eine Abbildung gleich.



lg hartzhasser
 
E

ExitUser

Gast
Bruni meinte:
Hallo Knoellchen,
Versuch mit deinem Ex zu reden. Der Scheck ist für ihn wertlos. Er kann ihn nämlich nicht einlösen.
Viel Erfolg
Bruni

Da täusch dich mal nicht...
hab da auch schon eine böse Erfahrung hinter mir...
ist man auf der Bank bekannt und nehmen die es nicht so genau wie die es sollten...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
ja auf einem dorf geht alles sieht man ja bei uns...da wird die post einfach so mitgegeben.
morgen habe ich termin bei der arge und kläre das...er bekommt ja auch vom aa geld dann sollen die seins sperren wenn er mit meins abhaut.
habt vielen dank und ich hoffe es gibt eine lösung für das problem. :motz:
 
E

ExitUser

Gast
Knoellchen meinte:
ja auf einem dorf geht alles sieht man ja bei uns...da wird die post einfach so mitgegeben.
morgen habe ich termin bei der arge und kläre das...er bekommt ja auch vom aa geld dann sollen die seins sperren wenn er mit meins abhaut.
habt vielen dank und ich hoffe es gibt eine lösung für das problem. :motz:

Du mußt das auf jeden Fall anzeigen... sonst wird die ARGe nicht helfen, schätz ich...

Gruß aus Ludwigsburg
 

evahb

Elo-User*in
Mitglied seit
29 September 2005
Beiträge
240
Bewertungen
0
Re.

Ja, Anzeige muss erstattet werden und dann bei der Arge vorlegen.Mir ist es in der Vergangenheit auch passiert,mein Ex hat die Post und den Scheck abgefangen,war ja derselbe Name, daher gab es mit der Übergabe keine Probleme.
 

michaelulbricht

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Dezember 2005
Beiträge
1.028
Bewertungen
84
relativ einfach

Es ist eigentlich ganz einfach:

hast du persönlich den Scheck erhalten ?

Hast du die nötigen Leistungen für den Lebensunterhalt im Monat November ?

Nein ?

Dann ab zum Sozialgericht und hol dir eine EA da dir die Arge dein Geld noch nicht gezahlt hat und sich weigert dir zu helfen.

Erst wenn du denn Scheck in der Hand hattest also tatsächlich darüber verfügen konntest ändert sich die Rechtslage
 

hoppel

Elo-User*in
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
95
Bewertungen
0
hartzhasser meinte:
hallo Knöellchen.

normalerweise hätte der Postbote deine post garnicht an deinen Exmann aushändigen dürfen da die post an deine Person adressiert ist, dein Ex hat sich folgendermassen strafbar gemacht.




§_202 StGB
Verletzung des Briefgeheimnisses
(1) Wer unbefugt

einen verschlossenen Brief oder ein anderes verschlossenes Schriftstück, die nicht zu seiner Kenntnis bestimmt sind, öffnet oder

sich vom Inhalt eines solchen Schriftstücks ohne Öffnung des Verschlusses unter Anwendung technischer Mittel Kenntnis verschafft,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 206 mit Strafe bedroht ist.

(2) Ebenso wird bestraft, wer sich unbefugt vom Inhalt eines Schriftstücks, das nicht zu seiner Kenntnis bestimmt und durch ein verschlossenes Behältnis gegen Kenntnisnahme besonders gesichert ist, Kenntnis verschafft, nachdem er dazu das Behältnis geöffnet hat.

(3) Einem Schriftstück im Sinne der Absätze 1 und 2 steht eine Abbildung gleich.



lg hartzhasser

wie kommst Du denn auf das schmale Brett? Er hat sich vom Brief Besitz verschafft was eine Unterschlagung ist und nicht den Inhalt gelesen, das wäre dann eine Verletzung des Briefgeheimnisses.

Alles in allem doch eine sehr seichte Nummer, denn wenn er eine linke Bazille ist wird er behaupten, da war kein Brief von der ARGE und Du wirst das Gegenteil noch nicht mal mit dem Postboten beweisen könne, da es nicht exakt ein Schriftstück war sondern mehrere und der Postbote gewöhnlich auf die Anschrift und den Zusatz Einschreiben etc. achtet, nicht jedoch auf den Absender.

Dem Postboten wirst du kaum was anhaben können, ausser er weiß von eurer Trennung, ansonsten mußte er davon ausgehen er nimmt als Dein Ehemann die verschlossene Post entgegen.

Wieso postet man im Forum anstatt bei der ARGE auf der Matte zu stehen und sich das Geld bar zu holen?? Ich mein Du willst eine Problemlösung und keine Diskussion über drei Tage...
 

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
nach Androhung mit der Polizei per SMS habe ich gestern sehr spät am abend meinen Scheck nach 2 Tage erhalten *aufatmen*
der Postbote ist geheilt und gibt meine Post nichtmehr aus den Händen.
Zum Glück brauch ich nicht zur Polizei und zur Arge :kratz:
 
E

ExitUser

Gast
Fein Knoellchen, dann hat sich das gut erledigt, ohne weiteren Ärger! :daumen: :klatsch: :hug:

@hoppel
hoppel meinte:
[Wieso postet man im Forum anstatt bei der ARGE auf der Matte zu stehen und sich das Geld bar zu holen?? Ich mein Du willst eine Problemlösung und keine Diskussion über drei Tage...

ganz einfach hoppel, weil man sich hier auch Frust von der Seele reden darf und dadurch schon Erleichterung erhält. Ausserdem kann nach einem solchen Schock mancher nicht mehr geradeaus, sondern nur noch im Kreis denken. Auch DAS darf hier korrigiert werden.

Soweit ich weiss, hatte Knoellchen in der letzten Zeit einige Hürden zu nehmen.

Einverstanden?
 

hoppel

Elo-User*in
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
95
Bewertungen
0
jedes Leben hat seine Hürden und Rückschläge, sicher nicht jeder verarbeitet es gleich nur hier hat sich die Lösung doch direkt aufgedrängt.......
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
hoppel meinte:
nur hier hat sich die Lösung doch direkt aufgedrängt.......

DIE Lösung vielleicht - aber Ihre eigene Lösung ? So etwas braucht immer etwas Zeit. Und wenn ich überlege, was da sonst noch alles reinspielt (Ex-Mann, Briefträger sagte garantiert erst später wem er die Post gegeben hat, Arge schickt sicher nur hämisch weiter, usw.)
Ich würde sagen, sind wir froh, daß es so glimpflich ausgegangen ist und das wir davon oder ähnlichen lange verschont bleiben.


Mich hat es am Dienstag auch erwischt - kein Geld auf dem Konto - Mittwoch Feiertag - heute morgen dann telefonisch erfahren, daß ich eine Nachzahlung wg. Müllgebühren bekommen soll, das aber noch der Leiter abzeichnen muß - doch der ist erst am Montag zurück (soll schon seit 14 Tg. auf seinem Schreibtisch liegen); kein Geld mehr um in die Arge zu fahren und auch keine Zeit, weil ich Arzttermine habe. So schnell kann es also gehen. Wieso diese Nasenbären nicht einfach die Müllgebühren nachzahlen, sondern alles in einer Überweisung machen möchten,ist mir unerklärlich - aber das ist ALGII sowieso.
 

Avensis

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Januar 2006
Beiträge
300
Bewertungen
5
nach Androhung mit der Polizei per SMS habe ich gestern sehr spät am abend meinen Scheck nach 2 Tage erhalten *aufatmen*
der Postbote ist geheilt und gibt meine Post nichtmehr aus den Händen.
Zum Glück brauch ich nicht zur Polizei und zur Arge

das Freud mich für Dich
 
E

ExitUser

Gast
Bruno1st meinte:
Mich hat es am Dienstag auch erwischt - kein Geld auf dem Konto - Mittwoch Feiertag - heute morgen dann telefonisch erfahren, daß ich eine Nachzahlung wg. Müllgebühren bekommen soll, das aber noch der Leiter abzeichnen muß - doch der ist erst am Montag zurück (soll schon seit 14 Tg. auf seinem Schreibtisch liegen); kein Geld mehr um in die Arge zu fahren und auch keine Zeit, weil ich Arzttermine habe. So schnell kann es also gehen. .

Mich hats genauso erwischt: Hab meinem SB heut morgen ne Mail geschrieben, was ich verbrochen hab.
Da hat er erst gemerkt, daß keine Überweisung raus ist...
zum Glück gehts hier unkompliziert: morgen früh um 8:00 Uhr kann ich mir bei ihm schon Bargeld holen.

Nu gibts schon fast 2 Jahre ALG II... und nicht mal die Software haben sie im Griff...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Ludwigsburg meinte:
Mich hats genauso erwischt: Hab meinem SB heut morgen ne Mail geschrieben, was ich verbrochen hab.
Da hat er erst gemerkt, daß keine Überweisung raus ist...
zum Glück gehts hier unkompliziert: morgen früh um 8:00 Uhr kann ich mir bei ihm schon Bargeld holen.

Nu gibts schon fast 2 Jahre ALG II... und nicht mal die Software haben sie im Griff...

bargeld hat sie mir auch angeboten, aber die Fahrtkosten sind natürlich meine Sache.

Und das mit der Software ist mir klar - denn lt. Abschlußbericht meines ersten FM (www) gehört EDV-Berater zu den einfachen Tätigkeiten, wie Lagerarbeit - was will man da noch erwarten :lol:
 
E

ExitUser

Gast
Bruno1st meinte:
bargeld hat sie mir auch angeboten, aber die Fahrtkosten sind natürlich meine Sache:lol:

Stimmt, da sollte man doch mal was dazu sagen ...
wenn man Schecks will, wird einem doch weniger ausbezahlt, weil Mehrkosten entstehen?

Da müßte man doch im Gegenzug, wenn man Bargeld/Scheck holen muß, weils Geld nicht auf dem Konto war, im Umkehrschluß auch Gebühren geltend machen können? :mrgreen:

Gruß aus Ludwigsburg
 

hoppel

Elo-User*in
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
95
Bewertungen
0
also die argen die ich kenne haben entweder einen eigenen auszahlautomaten oder eben den auszahlautomaten der arbeitsämter und können dort per karte geld ausbezahlen in bar...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten