• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG 2 Reha und Teilhabe am Arbeitsleben

stefanj22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Jul 2013
Beiträge
131
Gefällt mir
27
#1
Ich habe folgendes Anliegen und zwar habe ich leider eine Krankheit die es mir nicht möglich macht meinen ehemaligen erlernten Bau Beruf nicht mehr ausüben kann. Jetzt werde ich bald in Reha gehen und werde dann einen Termin bei der Reha Fachkraft haben. Ich hätte zwar die Möglichkeit nach meiner Reha etwas berufsfremdes zu machen aber man weigert sich jetzt schon aus finanziellen Gründen, mir die überbetriebliche Ausbildung zu bezahlen obwohl dort ein unbefristet Arbeitsverhältnis hinter steht. Ich verstehe das leider nicht. Ich habe das Gefühl das man mich einfach mit einem 0815 Job abspeisen will und sich auch nicht großartig mit mir beschäftigen will. Ich habe schon oft genug nachgefragt aber geantwortet wird mir nicht. Ich weiss auch das Kommunen nicht gerade In Geld schwimmen aber ich will mich auch nicht abspeisen lassen.
 
G

Gast1

Gast
#2
Ich habe folgendes Anliegen und zwar habe ich leider eine Krankheit die es mir nicht möglich macht meinen ehemaligen erlernten Bau Beruf nicht mehr ausüben kann. Jetzt werde ich bald in Reha gehen
Du meinst eine medizinische Reha (Kur)?

und werde dann einen Termin bei der Reha Fachkraft haben.
Bei der Reha-Vermittlerin im Jobcenter?

Ich hätte zwar die Möglichkeit nach meiner Reha etwas berufsfremdes zu machen aber man weigert sich jetzt schon aus finanziellen Gründen, mir die überbetriebliche Ausbildung zu bezahlen obwohl dort ein unbefristet Arbeitsverhältnis hinter steht.
Wer ist hier "man"? Das Jobcenter oder ein anderer Träger wie die Deutsche Rentenversicherung?

Ich habe das Gefühl das man mich einfach mit einem 0815 Job abspeisen will und sich auch nicht großartig mit mir beschäftigen will.
Wenn Du eine medizinische Reha machen wirst, dann wird Dir am Ende des Aufenthalts in der Klinik ein Abschlussbericht ausgehändigt. Der kann für Dich von Vorteil sein, was eine berufliche Reha betrifft. Vielleicht wird man Dir in der Klinik auch empfehlen, einen Antrag auf berufliche Reha (z.B. eine Umschulung zu machen) zu stellen, also warte erst mal den Ablauf der medizinischen Reha ab.

Der Kostenträger für die berufliche Reha könnte auch die Rentenversicherung oder eine Berufsgenossenschaft sein, die bezahlen eine berufliche Reha eher als das Jobcenter.

Wie alt bist Du?
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.793
Gefällt mir
1.897
#3
Hier sollte zuerst einmal geklärt werden, wie Alt du bist, denn ab ü40 sieht es mit beruflichen Weiterbildungen sehr schlecht aus.

Dann auch von wem die Reha überhaupt eingeleitet wurde (KK, BG, DRV etc.) und in wessen Haus sie jetzt durchgeführt wird.

Das sind zuers mal grundsätzliche Angaben, die ein weiteres Vorgehen beeinflussen können.


Gruss saurbier
 
Oben Unten