ALG 2: Neue EGV obwohl alte EGV erst 2 Monate alt.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.068
Bewertungen
2.538
Der Übersicht halber mache ich bei einer neuen EGV, einen neuen Thread auf. Bezugnehmend auf meinen vorherigen Thread (siehe hier: https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung-egv-va/171134-harmlose-egv-unterschrift.html ) war ich heute mit Beistand beim Meldetermin.

Erstmal lies die SB uns 15 Minuten draußen stehen mit den Worten "Einen Moment noch".

Dann konnten wir endlich rein. Hielt sich an meinem Beistand auf...und Sie sind Herr...?

Mein Beistand nur. Ich bin der Beistand.

SB: Achso

:biggrin:

Sie tippte einiges in den PC und war fleißig am drucken, daher wenig am reden. Wie sich herausstellte waren es 5 Vermittlungsvorschläge nebst Rechtsbehelfsbelehrung.

Dann wieder der Tanz mit den Bewerbungskosten. Dieses mal mit anderer Tour: Sie forderte mich mündlich (ja mündlich) auf bitte auf Stellenangebote (denke mal VV/RFB) mich per E-Mail zu bewerben sollte dies vorzugsweise angeboten werden. Ansonsten würde Sie die Bewerbungskosten für diese nicht mehr übernehmen bzw. ablehnen. Sie würde dies kontrollieren.

Mal nebenbei gesagt wird mir E-Mail Bewerbungen nicht erstattet, laut EGV (alter und neuer Fassung). Genial, oder?

Auf die Aufforderung, das ich dies bitte schriftlich von Ihr haben möchte reagierte SB etwas gereizt...das werde ich tun. Dagegen können sie dann Klagen.


Sie meinte dann noch was ich so vorhabe im Leben, ein leben lang Jobcenter bis zur Rente? Ich fragte daraufhin, was die Frage soll und wie diese im Zusammenhang der Vermittlung in Arbeit relevant wäre?

Keine Antwort des SB.

Dann die Frage an mich ob ich denke, das meine Ausbildung überhaupt etwas wert sei? Sie bewerben sich aber kriegen nie eine Einstellung. Da muss man fragen was bei Ihnen nicht stimmt.

Ich darauf: Stimme ich nicht zu, eine Ausbildung verjährt nicht. Arbeiten verlernt man nicht. Was die AG bewegt mich nicht anzunehmen kann ich nicht sagen. Arbeitgeber schicken Standard Absagen, da bei näheren Begründungen wieder Tür und Tor für Klagen offenstehen.

Jedenfalls wurde Sie dann etwas ungehaltener (ja mehr als zuvor :biggrin:) und meinte wir müssen nun eine EGV noch machen. Sie druckte diese aus und gab sie mir.

Dann noch Bewerbungskostenantrag und Fahrtkostenantrag ausdrucken lassen und schwubs weg waren wir.

Beistand meinte das die SB sehr zittrig mit den Händen war. Fiel mir nicht so auf.

Die VV/RFB sahen mir vorbereitet aus. Das ging schnell mit dem Ausdruck, gesucht hat Sie nicht.

Gesamtdauer des Termins 30 Minuten (abzüglich 15 Minuten Wartezeit)

Die EGV unterscheidet sich an der Bewerbungszahl. Vorher 5 Bewerbungen. Jetzt auf einmal 10, ohne jegliche Begründung. Ich denke das hat sie aus lauter Wut über mich gemacht. :icon_mrgreen:

Wie seht Ihr diese EGV? Auf den VA abwarten und dagegen klagen mit Begründung das eine EGV noch läuft?

Ich finde jedenfalls, sie ist nicht das Blatt wert auf dem sie steht. Einzig positiv wäre, das ich länger Ruhe hab vor Ihr...vielleicht.

Ach ja. Wie sieht das mit den VV/RFB aus mit der 3 Tagesfrist. Hab die heute erhalten.

Gilt also: Heute 1 Tag. Mittwoch 2 Tag. Donnerstag 3 Tag.

Also Donnerstag ist Fristende?
 

Anhänge

  • EGV.pdf
    2,3 MB · Aufrufe: 51

Glatze

Elo-User*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
215
Bewertungen
99
Hallo,

wenn es eine gültige EGV gibt, kann SB auch keine neue als VA erlassen. Wenn du diese also nicht unterzeichnen möchtest, was ich mal hoffe, bleibt die aktuelle solange gültig wie es das Auslaufdatum anzeigt.

Bewerbungen auf VV`s müssen 3 Werktage nach Erhalt erledigt werden. Also Montag bekommen heisst spätestens Donnerstag abschicken. Da ich deine aktuelle EGV nicht kenne, weiss ich nicht ob in dieser vielleicht "innerhalb 3 Tagen" eingetragen ist. Ebenso verhält es sich mit der Gültigkeit dieser "Klausel".
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.068
Bewertungen
2.538
Hallo,

wenn es eine gültige EGV gibt, kann SB auch keine neue als VA erlassen. Wenn du diese also nicht unterzeichnen möchtest, was ich mal hoffe, bleibt die aktuelle solange gültig wie es das Auslaufdatum anzeigt.

Bewerbungen auf VV`s müssen 3 Werktage nach Erhalt erledigt werden. Also Montag bekommen heisst spätestens Donnerstag abschicken. Da ich deine aktuelle EGV nicht kenne, weiss ich nicht ob in dieser vielleicht "innerhalb 3 Tagen" eingetragen ist. Ebenso verhält es sich mit der Gültigkeit dieser "Klausel".

Die aktuelle EGV (Unterschrift) ist oben im Link im ersten Beitrag zu finden.

In meiner EGV steht ich soll mich 3 Tage nach Erhalt auf die Vermittlungsvorschläge bewerben. Habe die 5 am Dienstag bekommen. Bedeutet am Donnerstag ist der letzte Sende Tag.

Naja unterzeichnen ist so eine Sache wegen der erhöhten Bewerbungsanzahl auf 10. Und das ohne jegliche Begründung. Bin am überlegen dies ihr zu schreiben und um Änderung der EGV zu bitten. Im gleichen Atemzug würde ich die "Verhandlung" beginnen.

Wenn Sie direkt ablehnt und den VA schicke habe ich gute Karten.

Doch - klar.
Einfach am besten mal die selber ja auch schon deutlich nachlesbaren Tipps durchlesen und diese Empfehlungen auch bei sich selber anwenden.
Zum Beispiel diesen hier (im Bezug zu einer Anhörung bei einer noch vorhandenen laufzeitgültigen EGV) ~> https://www.elo-forum.org/eingliede...svereinbarung-unterschrieben.html#post2059602 :wink:

Bisher kam ja keine Anhörung. Hier geht es schlichtweg darum ob ich "verhandeln" soll. Wie ich SB kenne wird Sie den VA schicken, sollte ich nicht unterschreiben.

Aber sie darauf "hinweisen" hab ich auch keine Lust/Zeit für. Ist ja deren Aufgabe.

Daher werde ich nicht unterzeichnen!

Falls der VA kommt, werde ich dagegen Widerspruch einlegen + einstweiligen Rechtsschutz oder aufschiebende Wirkung beantragen beim Sozialgericht.

Danke für die bisherigen Antworten.:icon_daumen:
 

Glatze

Elo-User*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
215
Bewertungen
99
Naja unterzeichnen ist so eine Sache wegen der erhöhten Bewerbungsanzahl auf 10. Und das ohne jegliche Begründung. Bin am überlegen dies ihr zu schreiben und um Änderung der EGV zu bitten. Im gleichen Atemzug würde ich die "Verhandlung" beginnen.

Wenn Sie direkt ablehnt und den VA schicke habe ich gute Karten.

Nochmals: Besteht eine gültige EGV kann keine weitere EGV als VA erlassen werden. Aus, Basta!
Verhandlungen bringen dir hier keine Vorteile (außer du möchtest unbedingt eine neue EGV haben).
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten