• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALG 2 Empfänger Job gefunden Umzug in anderes Bundeslang

Hitch

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Sep 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Liebe Expertinnen und Experten,

ich bin derzeit ALG 2 Bezieher und bin beim hiesigen Jobcenter in einer kleinen bayerischen Stadt angemeldet. Wenn ich nun einen Job in einem anderen Bundesland finde, also außerhalb des Bereichs meines jetzigen Jobcenters, wie muss ich dann konkret beim Umzug vorgehen.
Also wahrscheinlich erst einmal meinen Arbeitsvertrag dem zuständigen Betreuer vorzeigen. Dies ist das geringste Problem. Was mir Sorgen bereitet ist der Umzug und die Kosten für Kaution und Maklerprovision. Wenn ich den Job am 1. eines Monats aufnehme, bekommt man ja seinen Gehalt erst einen Monat später. Daher kann ich auch aus eigener Kraft die Kosten (Kaution, Provision) nicht bezahlen. Ich frage mich nur welches Jobcenter, also mein jetziges oder dasjenige meiner zukünftigen Stadt, für die Übernahme der Kosten zuständig ist. Wenn es z.B. dasjenige Jobcenter sein sollte, wohin ich bald umziehe, dann dauert es ja wieder mehrere Wochen bis man sich beim Jobcenter anmeldet und der Antrag durch ist. Und wenn ich kurzfristig den Job aufnehmen sollte, könnte dies problematisch werden, da man die Kaution und Provision vor Einzug zahlen müsste.

Lange Rede kurzer Sinn, ich denke mal ihr habt mein Anliegen verstanden. Ich würde mich über richtungsweisende Antworten sehr freuen.

Viele Grüße

Hitch
 

Steff99

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Aug 2014
Beiträge
117
Bewertungen
55
Hallo,
Ich hatte mal eine ähnliche Situation aber unter ALG 1.Habe mir da erstmal eine Wohnung auf Zeit gesucht,die war möbliert und ich braucht nur persönliche Sachen mitschleppen.

LG
 

Hitch

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Sep 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
hoffe jemand weiß Rat
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.818
Bewertungen
193
Was mir Sorgen bereitet ist der Umzug und die Kosten für Kaution und Maklerprovision. Wenn ich den Job am 1. eines Monats aufnehme, bekommt man ja seinen Gehalt erst einen Monat später. Daher kann ich auch aus eigener Kraft die Kosten (Kaution, Provision) nicht bezahlen. Ich frage mich nur welches Jobcenter, also mein jetziges oder dasjenige meiner zukünftigen Stadt, für die Übernahme der Kosten zuständig ist.
Du hast jetzt eine Wohnung wie hast du da die Kaution bezahlt ? Wenn du sie selber bezahlt hast dann bekommst du es ja wieder zurück und kannst es gleich wieder für die neue Wohnung verwenden.

Hast du jetzt schon Arbeit ?

Hast du deine jetzige Wohnung schon gekündigt ? Normal 3 Monate kündigungszeit oder noch nicht ?
 

Hitch

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Sep 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Eigentlich war meine Frage eher hypothetisch. Also Wenn der Fall eintreten sollte, dass ich in einer anderen Stadt einen Job finde. Ich habe nämlich das Gefühl, dass es bald klappen könnte. Wollte einfach nur Stichpunkthaltig wissen, in welcher Reihenfolge man nach Unterschreiben des Arbeitsvertrages dann vorgehen muss. Damit meine ich natürlich alles was den Umzug betrifft und die Vorgehensweise bei den Jobcentern. In meinem jetzigen Mietvertrag bin ich flexibel und muss auch keine 3 monatige Kündigungsfrist einhalten, da ich als Untermieter bei Verwandten wohne.
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.759
Bewertungen
14.202
Und das bitte bevor du den Arbeitsvertrag unterschreibst, den Antrag stellen.

Kaution und Makler sind nicht dabei.

Du kannst einen Antrag stellen aus dem Vermittlungsbudget § 44 SGB III.

Förderung aus dem Vermittlungsbudget

BA VB 1a Bewerbungskosten pauschal
BA VB 1b Bewerbungskosten Nachweis
BA VB 1c Reisekosten zum Vorstellungsgespräch
BA VB 1d Fahrkosten für Pendelfahrten
BA VB 1e Kosten für getrennte Haushaltsführung
BA VB 1f Kosten für den Umzug
BA VB 1g Fahrkosten zum Antritt einer Arbeits- oder Ausbil-dungsstelle
BA VB 1h Kosten für Arbeitsmittel
BA VB 1i Kosten für Nachweise
BA VB 1j Unterstützung der Persönlichkeit ( z.B. Kleidung)
BA VB 1k Sonstige Kosten
BA VB 2 Anforderung Unterlagen

Quelle: arbeitsagentur/Vermittlungsbudget Seite 14

ES ist eine Kann-Leistung.

Wenn ich den Job am 1. eines Monats aufnehme, bekommt man ja seinen Gehalt erst einen Monat später.
Hier kannst du ein Antrag stellen auf ein Darlehn wenn der Lohn/Gehalt später kommt.

§ 42a SGB II i.V.m. § 24 Abs. 4 SGB II

Ich frage mich nur welches Jobcenter, also mein jetziges oder dasjenige meiner zukünftigen Stadt, für die Übernahme der Kosten zuständig ist.
Immer das JC wo du wohnst:

§ 36 SGB II
 
Oben Unten