ALG 2 Beziehen ohne festen Wohnsitz -> Anmeldung Wohnungsamt möglich? (3 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 1, Gäste: 2)

  • Flyingpower

    Neu hier...
    Startbeitrag
    Mitglied seit
    18 Mai 2019
    Beiträge
    3
    Bewertungen
    0
    Hallo.

    Eine Freundin ist grade bei mir in Köln und ist vorübergehend OFW. Sie bezieht noch kein ALG zur Zeit und würde gerne beim Wohnungsamt der Stadt eine Übergangswohnlösung beanspruchen. Ich habe gelesen, das dies für Jobcenter Kunden vom JC bezahlt werden würde.

    Sie würde gerne um wieder ein eigenes Dach über dem Kopf zu haben ein Postfach eröffnen und vorübergehend ALG anmelden auf dieses. Sie ist in Köln ohne festen Wohnsitz gemeldet, war aber bis Januar noch im ALG Bezug in einer unangegmessenen Wohnung in einer anderen Stadt.

    Ist dies einfach so mit einem Kommentarlosen normalen ALG2 Neuantrag möglich oder muss man bei der Beantragung etwas beachten? Kann sie vieleicht auch so zum Wohnungsamt und Zeitgleich Obdach und ALG beantragen? Was könnte sie tun? - Bei wem findet man Hilfe wenn sie schnell wo unterkommen möchte, ohne gleich in eine Obdachlosenunterkunft ziehen zu müssen?
     

    Seepferdchen 2010

    Super-Moderation
    Mitglied seit
    19 November 2010
    Beiträge
    23.830
    Bewertungen
    14.435
    Hallo Flyingpower und :welcome:

    Sie bezieht noch kein ALG zur Zeit und würde gerne beim Wohnungsamt der Stadt eine Übergangswohnlösung beanspruchen.
    Was meinst du bitte genau mit einer Übergangswohnlösung ggf. bei dir weiterhin vorerst wohnen?

    Bei wem findet man Hilfe wenn sie schnell wo unterkommen möchte, ohne gleich in eine Obdachlosenunterkunft ziehen zu müssen?
    Hier noch ein wichtiger Hinweis:

    Ein Leistungsberechtigter muss sich nicht auf eine
    Obdachlosenunterkunft verweisen lassen, sondern ist
    berechtigt eine eigene Wohnung anzumieten. Die
    Begrenzung der KdU auf die Kosten der
    Obdachlosenunterbringung ist nicht zulässig
    Quelle:LSG NR-W,Beschl. v. 26.11.09, Az. L 19 B 297/09 AS ER und im Link aus dem Forum

    Bitte schau mal in diesen Link, dort findest du aufgelistet Stellen wo sie Auskunft und Hilfe bekommen
    kann:


    ohne gleich in eine Obdachlosenunterkunft ziehen zu müssen?
    Deine Freundin muß sich nicht in eine Obdachlosenunterkunft verweisen lassen, dazu ist es wichtig
    das sie den Neuantrag auf ALG II beim Jobcenter stellt.

    Und noch eine Frage, hat sie vom alten Jobcenter einen Aufhebungsbescheid,weil du schreibst,
    das sie zur Zeit kein ALG II bezieht?

    Ist dies einfach so mit einem Kommentarlosen normalen ALG2 Neuantrag möglich oder muss man bei der Beantragung etwas beachten?
    Dazu ist auch dieser Aufhebungsbescheid notwendig, sollte sie keinen Bescheid haben, dann bitte
    im Antrag bzw. Anschreiben vermerken, das dieser Bescheid nachgereicht wird, wichtig!

    Also der Antrag nach § 37 SGB II Antragserfordernis

    2Der Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts wirkt auf den Ersten des Monats zurück.
    Text hervorgehoben

    Deine Freundin sollte umgehend den Antrag stellen, weil man auch an die Krankenversicherung
    denken muß, daher auch noch meine Frage, wie lange ist sie ohne ALG II - Bezug ?
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Flyingpower

    Neu hier...
    Startbeitrag
    Mitglied seit
    18 Mai 2019
    Beiträge
    3
    Bewertungen
    0
    Hallo.

    Ich bin in ein Männerwohnheim gezogen und kann dort nicht weiter bleiben, weil ich hier nur 20€ / Woche bekomme und in einem Doppelzimmer mit einem 24h drogen konsumierenden Mitbewohner schlafe. Ich muss dringend Geld für die Staatsanwaltschaft zusammenkriegen und mir gefällt es also hier sowieso nicht. Ein Freund hat mir zwar angeboten ich könnte bei ihm wohnen, jedoch mich dort nicht anmelden.

    Mein Plan war nun das ich mich beim Jobcenter abmelde von meiner jetztigen Adresse, wieder auf mein Postfach, das ich zuvor hatte.

    Unterkommen würde ich bei meinem Freund und ich dürfte bei ihm mit essen, wodurch ich auch schnell das Geld für die Staatsanwaltschaft zusammen hätte, während ich mir einen anderen Platz suchen könnte. Hier wäre es mir unmöglich das Geld rechtzeitig zu erhalten, bei 20€ pro Woche und den Zuverdienst, bei keiner Chance auf ausreichend Schlaf und dem groben Mangel an allem was man braucht.

    Welche Schritte müsste ich unternehmen um das ALG wieder auf mein Postfach anzumelden?

    Muss ich mich bei der Stadt vorher wieder Ohne Wohnsitz melden? Was brauche ich für das alles?

    Vielen dank.
     

    Seepferdchen 2010

    Super-Moderation
    Mitglied seit
    19 November 2010
    Beiträge
    23.830
    Bewertungen
    14.435
    Guten Tag Flyingpower

    Muss ich mich bei der Stadt vorher wieder Ohne Wohnsitz melden? Was brauche ich für das alles?
    Ja du mußt dich dort wieder melden, also persönlich und mit deinem Personalausweis.

    Bitte schau in deiner Stadt ob für diese Meldung eine Bearbeitungsgebühr erhoben wird.

    Welche Schritte müsste ich unternehmen um das ALG wieder auf mein Postfach anzumelden?
    Mit ALG meinst du ALG II, richtig?

    Hier reichst du bitte auch persönlich eine Veränderungsmitteilung beim Jobcenter ein, das Formular findest du hier:


    Du kannst natürlich das auch formlos schriftlich dem JC übergeben, bitte vergiß nicht deine BG-Nummer.

    Das Jobcenter schickt dir dann einen Aufhebungsbescheid, diesen Bescheid brauchst du für den Neu-Antrag
    des zuständigen Jobcenter, also wenn sich die Zuständigkeit verändert so wie du schreibst.

    Wichtig ist bei dem Neu-Antrag reiche den Aufhebungsbescheid in Kopie ein und lass dir die persönliche
    Abgabe gegen eine Empfangsbestätigung auf dein Anschreiben bestätigen.

    Empfangsbestätigung Weisung BA


    Hier noch aus dem Forum ein Link, dort hat @Zeitkind alles aufgestellt wie zum Beispiel ALG II Antrag
    und vieles mehr.


    Und och eine Frage zu diesem Thread von dir, hat es bei deiner Freundin mit dem ALG Antrag geklappt?

     
    Zuletzt bearbeitet:

    Flyingpower

    Neu hier...
    Startbeitrag
    Mitglied seit
    18 Mai 2019
    Beiträge
    3
    Bewertungen
    0
    Hallo!

    Ich habe bis vor kurzem in einem Wohnheim für Männer gewohnt, wohne jetzt kurz bei einer Freundin. Muss mich OFW melden um mein ALG2 zu bekommen. Ist das so ohne weiteres möglich? Ich frage da ich keinerlei Papiere vom Auszug habe und es etwas eilt, vor den Feiertagen und dem neuen Jahr.

    MFG
     

    HermineL

    Super-Moderation
    Mitglied seit
    4 September 2017
    Beiträge
    3.357
    Bewertungen
    10.336
    Ich habe deine Beiträge in einem deiner drei Threads zusammengefasst da es dort mehr oder weniger immer um das gleiche geht und es nicht notwendig ist dafür mehrere Themen zu eröffnen.
     

    Seepferdchen 2010

    Super-Moderation
    Mitglied seit
    19 November 2010
    Beiträge
    23.830
    Bewertungen
    14.435
    Guten Tag Flyingpower

    Ich frage da ich keinerlei Papiere vom Auszug habe
    Was für Papiere hast du nicht, hast du deinen Personalausweis?

    Ich hatte dir im Post 4 alles geschrieben, wie du vorgehen mußt.

    Muss mich OFW melden um mein ALG2 zu bekommen
    Du meist jetzt die wöchentliche Auszahlung vom ALG II, richtig?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Oben Unten