ALG 2 Arbeitsaufnahme - Streichung der Leistung, wie Überbrückung erster Monat? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Anavi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 November 2016
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich beziehe seit einem halben Jahr das ALG2.

Nun habe ich zum 15.05.2017 eine neue Arbeitsstelle(Vollzeit) gefunden.
Am 07.03. hatte ich das Vorstellungsgespräch und am 14.03. eine Einladung zum Probetag. Nach dem Probetag wurde mir mitgeteilt dass ich die Stelle gerne haben könnte. Soweit so gut.
Ein neuer Termin wurde für den 21.03. vereinbart(Vertrag besprechen.. usw.)

Zufällig war mein regulärer JC Termin am 20.03. und somit dachte ich, ich informiere meinen Arbeitsvermittler dann wegen dem neuen Job.
Der AV freute sich natürlich für mich..usw..usw. ich sagte zu ihm, ich hätte am nächsten Tag einen Termin bei meinem zukünftigen AG und es ginge wohl um die Besprechung des Arbeitsvertrags und ich wüsste noch nicht ob der auch an dem Tag unterschrieben wird und dass ich mich abmelde wenn die Verträge unterschrieben sind.
Darauf meinte er, er meldet mich selbst gleich ab und ich soll den Vertrag wenn ich den habe per Mail schicken, er meldet alles der Leistungsabteilung. Ich war etwas überrascht, aber ok dachte ich, wird schon richtig sein.

Die Arbeitsstelle habe ich nicht dem JC oder dem AV zu verdanken, habe ich mir selber gefunden, es war auch kein Arbeitsvermittlung Vorschlag vom JC.

Zwei(!) Tage später hatte ich drei Briefe vom JC im Briefkasten. Aufhebung, dann vorläufige Bewilligung und die Aufforderung zur Mitwirkung.

Für den April war die Leistung die gleiche wie für die vergangenen Monate, doch für den Mai wurde mir schon der zukünftige Gehalt(die Höhe hatte ich dem Arbeitsvermittler mitgeteilt) drauf gerechnet und somit nur 216€ bewilligt.
Meinen Gehalt bekomme ich am 31 .05. und zwar nur einen halben.

Mit den 216 € für den Mai, kann ich keine Rechnungen bezahlen...ist das rechtens so? Kann man da noch was machen?
Den Vertrag habe ich auch noch nicht vorgelegt das sich die Unterzeichnung aus Termingründen und der Krankheit des GL verschoben hat.
Der AV hatte mich so schnell abgemeldet,obwohl ich noch keinen Vertrag hatte und der bisher immer noch nicht unterschrieben ist. Eigentlich hätte ich mich erst abmelden müssen, wenn ich den Vertrag habe,oder?
Was kann ich jetzt für die Überbrückung vom Mai machen?
Kennt sich da vielleicht jemand aus?
Vielen dank schon mal.
 

Stubi1

Elo-User*in
Mitglied seit
4 April 2017
Beiträge
19
Bewertungen
4
Tja, das ist dumm gelaufen, aber wenn du keinen Vertag hast dürfte auch keine Abmeldung erfolgen, ich würde da evtl. einen Widerspruch machen, wobei das lange dauern kann. Schreib deinem AV doch einfach, das kein Vetrag zustande gekommen ist, das entspräche ja auch der Tatsache (bis dato), alles was mündlich ist, ist generell fragwürdig und hat keine Aussagekraft.

Ich würde auch deinen AG bitten das Gehalt erst zum 1.05 zu überweisen, da sonst ja eben genau die Anrechnung so richtig ist. Man könnte das auch, durch eine nicht korrekte Bankverbindung "steuern", wenn das beim AG nicht so möglich ist.

Ein anderer Weg wäre auch ggf, ein Überbrückungsdarlehn.

Aus meinen eigenen Fehlern, habe ich bereits viel gelernt und dazu gehört auch das JC nicht als "Best Frieds" zusehen.
 

Anavi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 November 2016
Beiträge
2
Bewertungen
0
Danke für die Antwort.
Ich wollte meinen AG nicht mit sowas konfrontieren, ich habe ja noch nicht mal angefangen.

ich hätte es dem AV noch gar nicht erzählen sollen und mich erst abmelden sollen wenn der Vertrag steht. Gut, jetzt ist zu spät.
Der Vertrag kommt im Laufe der Nächte Woche an mich unterschrieben zurück. Mein größtes Problem ist es den Monat Mai zu überbrücken.

Es ist nur interessant zu sehen wie schnell die Abrechnung zur Abmeldung kommt(2 Tage) und dann auch noch drei fette Briefe.

In dem Bewilligungsbescheid für den Mai haben die auch eine ganz andere Firma als meinen AG aufgeführt, wahrscheinlich sind die Briefe immer Vorlagen und da hat der Sachbearbeiter nicht korrekt gearbeitet.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten