ALG 2 Antrag stellen in einer anderen Stadt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
Hallo liebes Elo Forum,

Mein ALG 2 Antrag ist letzten Monat abgelaufen, ich bin auch nicht mehr in der Stadt, in der ich vorher ALG2 bezogen habe. Ich habe dort keine Familie und keine kaum Freunde. Ich bin bei meiner Freundin derzeit und kann dort auch bleiben bis ich eine Wohnung finde (Freundin bezieht kein Leistungen vom Staat)

Habe derzeit auch keine Meldeadresse.

Meine Frage: Kann ich einen Antrag in der anderen Stadt stellen oder muss ich meinen Antrag bei dem Jobcenter stellen an dem ich bislang war?

Ich habe ja dort keine Möglichkeit unterzukommen zudem ist es selbst schwierig dort hinzukommen (über 100KM)

Über Antworten freue ich mich.

LG
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
ALG2 steht Dir zu, wo Du Deinen gewöhnlichen Aufenthalt hast.
Das gilt auch für die Vergangenheit. Teile also dem (neuen) JC mit, dass Du seit nicht vor dem 1. Juli hier bist.

Wenn Du bei Deiner Partnerin lebst, kann vermutet werden, dass sie Dich finanziell unterstützt (das geht schnell!). Es geht leichter (aber auch nicht unbedingt einfach), wenn Du bei einer "Bekannten" vorübergehend untergekommen bist.

Viel Erfolg bei der Wohnungs- und bei der Jobsuche!
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
Wenn du länger bei deiner Freundin bleiben willst, wirst du dich dort anmelden müssen. Zuständig ist immer das JC, wo du dich aufhälst.

Nein möchte ich nicht, nur bis ich eine Wohnung gefunden habe. Habe auch schon welche in Aussicht.

Ich habe mir einen ALG2 Antrag ausgedruckt, was schreibe ich da bei Adresse hin? Kann ich ein Postfach nehmen?

LG

ALG2 steht Dir zu, wo Du Deinen gewöhnlichen Aufenthalt hast.
Das gilt auch für die Vergangenheit. Teile also dem (neuen) JC mit, dass Du seit nicht vor dem 1. Juli hier bist.

Wenn Du bei Deiner Partnerin lebst, kann vermutet werden, dass sie Dich finanziell unterstützt (das geht schnell!). Es geht leichter (aber auch nicht unbedingt einfach), wenn Du bei einer "Bekannten" vorübergehend untergekommen bist.

Viel Erfolg bei der Wohnungs- und bei der Jobsuche!

Sie ist Studentin und wird von ihren Eltern unterstützt (Kein Bafög o.ä) Ich lebe nicht bei ihr, sondern bin durch Not (Keine Wohnung) bei ihr untergekommen.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.395
Moin @Elsdorf89,
Mein ALG 2 Antrag ist letzten Monat abgelaufen, ich bin auch nicht mehr in der Stadt, in der ich vorher ALG2 bezogen habe.
Du hast also an deinem ehemaligen Wohnort keinen Weiterbewilligungsantrag an das JC gestellt.
Gibts es einen Aufhebungsbescheid des Jobcenter?
Hast du dich denn zumindest komplett beim dortigen JC abgemeldet?
Habe derzeit auch keine Meldeadresse.
Was ist denn mit der Meldeadresse, die du dem JC mal bei der Antragsstellung angeben hast? Hast du dich einfach mal so beim Einwohnermeldeamt abmelden können ohne gleichzeitig eine neue Adresse angeben zu müssen?
Wie bist du überhaupt jetzt postalisch erreichbar?
Kann ich einen Antrag in der anderen Stadt stellen oder muss ich meinen Antrag bei dem Jobcenter stellen an dem ich bislang war?
Entscheidend ist immer der Ort, wo du auch angemeldet bist.
Wie du es ggf. lösen könntest am neuen Ort für das JC erreichbar zu sein, wurde dir bereits im Faden genannt.
Wie bist denn jetzt überhaupt Krankenversichert?
.
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
Ich habe keinen Aufhebungsbescheid erhalten. Hab ich auch noch nie etwas von gehört. Damals ist mein ALG auch abgelaufen, dann bin ich in nähe von meiner Mutter gezogen und habe dort ALG beantragt ohne einen Aufhebungsbescheid vorlegen zu müssen.

Abgemeldet habe ich bislang noch gar nicht. -> Postalisch erreichbar bin ich nicht bzw die Post kommt noch zur alten Adresse und meine Nachbarin gibt mir diese.

Krankenversichert bin ich diesen Monat dann wohl nicht.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.368
Ich habe keinen Aufhebungsbescheid erhalten. Hab ich auch noch nie etwas von gehört.

Ist aber wichtig warum hat bereits @vidar im Post 11 geschrieben, wie willst du sonst belegen das du keinen
Weiterbewilligungsbescheid im alten JC gestellt hast. Das du mal Glück hattest und es offensichtlich versäumt wurde
in dem amderen Sachverhalt (Mutter gezogen) dich nach einen Aufhebungsbescheid zu fragen.

Krankenversichert bin ich diesen Monat dann wohl nicht.

Aufpassen seit April 2011 besteht Versicherungspflicht, nicht das du jetzt noch Schulden hast.
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
Ja und wie komme ich da jetzt ran? Hin und Rückfahrt mit der Bahn 60 Euro.

Zu der Krankenversicherung, ich bin doch nicht automatisch nicht mehr versichert, nur weil vor 7 Tage mein ALG 2 Antrag ausgelaufen ist..

Theoretisch könnte ich bei meinem Jobcenter ja noch einen WBA stellen und keinen kompletten neu-Antrag, nur bringt mir das nichts wenn ich da nirgends unterkommen kann.

Ich bin halt jetzt in der anderen Stadt und würde hier auch gerne einen ALG2 Antrag stellen, nun meine Frage: Was kann ich jetzt ohne Mittel machen um meinen Antrag stellen zu können.

Diakonie oder Freundin für die Meldeadresse..und weiter?
Kann ein Jobcenter nicht aufs System zugreifen und sehen, dass mein Antrag ausgelaufen ist (Selbe Bundesland?)
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.395
Abgemeldet habe ich bislang noch gar nicht. -> Postalisch erreichbar bin ich nicht bzw die Post kommt noch zur alten Adresse und meine Nachbarin gibt mir diese.
Also bist du immer noch bei der Adresse in der Stadt/Gemeinde angemeldet, die du mal das JC angegeben hast. Irgendwie widersprichst du dich hier aber. Entweder bist du noch angemeldet, oder du bist zur Zeit nirgends angemeldet und somit - mit Verlaub gesagt - obdachlos.
Solange du diesen Zustand nicht geregelt/geändert bekommst, wirst du dich halt noch mit deinem alten JC in Verbindung setzen müssen
Krankenversichert bin ich diesen Monat dann wohl nicht.
Sofern du keine Leistungen mehr für den Juli bezogen haben solltest ist dies korrekt. Wie dir aber bereits @Seepferdchen 2010 mitgeteilt hat, muss jeder in Deutschland verpflichtetend eine Krankenversicherung haben. Versichern kannst du dich für ca. 190 € / Monat bei deiner bisherigen Krankenkasse. Ruf einfach da mal an.
.
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
Ich bin an der alten Adresse noch gemeldet, weil ich mich bislang nicht abgemeldet habe. Wohnung habe ich keine. Ohne meine Freundin müsste ich auf der Straße schlafen. Wo widerspreche ich mir da?

Das mit der Krankenversicherung bringt mir nichts.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
1. Besorg Dir eine Meldeadresse.
2. Melde Dich um.
3. Gehe mit dem Beleg, dass Du angefangen hast, Dich umzumelden (dauert je nach Rathaus) zum aktuellen JC, den letzten Bewilligungsbescheid kannst Du ja wenigstens mitnehmen. Vielleicht besorgen sie sich die Information, dass Du keinen WBA gestellt hast, ja selber (aufgehoben wurde ja eh nichts). Und stelle dort einen Neuantrag. Ohne festen Wohnsitz, Meldeadresse bei der Caritas/Diakonie.
4. Wohnungssuche

Dich bei Deiner Freundin anzumelden ist wirklich "riskant". Das würde ich umgehen, wenn es geht. Dort übernachten kannst Du ja ruhig. Aber weder dort wohnen noch dort leben.
Was im schlimmsten Fall passieren kann? Sie wird JC-Kundin, muss ihr Vermögen offen legen. Alles über ihrem "Bedarf" (Elternunterstützung minus halbe KdU minus Partner-RS) wird sie für Dich benutzen, für Deinen Lebensunterhalt. So was stärkt nicht jede Freundschaft...

(Um die Krankenkasse würde ich mir diesen Monat noch gar keine Gedanken machen. Solltest Du diesen Monat kein ALG2 kriegen, wird das ein Thema, vorher nicht.)
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
1. Besorg Dir eine Meldeadresse.
2. Melde Dich um.
3. Gehe mit dem Beleg, dass Du angefangen hast, Dich umzumelden (dauert je nach Rathaus) zum aktuellen JC, den letzten Bewilligungsbescheid kannst Du ja wenigstens mitnehmen. Vielleicht besorgen sie sich die Information, dass Du keinen WBA gestellt hast, ja selber (aufgehoben wurde ja eh nichts). Und stelle dort einen Neuantrag. Ohne festen Wohnsitz, Meldeadresse bei der Caritas/Diakonie.
4. Wohnungssuche

Vielen Dank, gut erklärt!!


Dich bei Deiner Freundin anzumelden ist wirklich "riskant". Das würde ich umgehen, wenn es geht. Dort übernachten kannst Du ja ruhig. Aber weder dort wohnen noch dort leben.
Was im schlimmsten Fall passieren kann? Sie wird JC-Kundin, muss ihr Vermögen offen legen. Alles über ihrem "Bedarf" (Elternunterstützung minus halbe KdU minus Partner-RS) wird sie für Dich benutzen, für Deinen Lebensunterhalt. So was stärkt nicht jede Freundschaft...

Ich würde mich bei ihr niemals Anmelden! Aber..nur rein aus Interesse: Meine Freundin lebt im Eigentum und bekommt Geld fürs Studium (Nur Eltern) und ist dieses Jahr auch fertig...wie würde meine Freundin Kundin vom Jobenter werden, nur wenn sie mich bei sich wohnen lässt, und nicht mal Miete oder sonst etwas verlangen würde?

(Um die Krankenkasse würde ich mir diesen Monat noch gar keine Gedanken machen. Solltest Du diesen Monat kein ALG2 kriegen, wird das ein Thema, vorher nicht.)

Ja also ich würde jetzt die nächsten 1-2 Tage alles erledigen was du oben aufgezählt hast, sobald der Antrag gestellt ist bin ich ja theoretisch auch wieder Krankenversichert.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.395
Ich bin an der alten Adresse noch gemeldet, weil ich mich bislang nicht abgemeldet habe. Wohnung habe ich keine. Ohne meine Freundin müsste ich auf der Straße schlafen. Wo widerspreche ich mir da?
Im Eingangsposting schriebst du aber noch:
Habe derzeit auch keine Meldeadresse.
Ansonsonsten hat dich ja @Nena hinlänglich darüber informiert, was du jetzt vordringlich erledigen solltest.
.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
nur rein aus Interesse: Meine Freundin lebt im Eigentum und bekommt Geld fürs Studium (Nur Eltern) und ist dieses Jahr auch fertig...wie würde meine Freundin Kundin vom Jobenter werden, nur wenn sie mich bei sich wohnen lässt, und nicht mal Miete oder sonst etwas verlangen würde?
Such mal hier im Forum. Da gibt es Geschichten, die möchten normal vernunftbegabte Menschen gar nicht glauben...
Kurz: Es wird unterstellt, dass Ihr bereit seid, gegenseitig füreinander einzustehen, auch finanziell. Und da ihr Verdienst (Unterhalt) nicht für Euch beide zum Leben reicht, wird sie angehalten, mehr zu arbeiten (sie studiert ja Vollzeit, da entfällt das bei ihr - gibt aber eben auch andere Voraussetzungen).
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
Such mal hier im Forum. Da gibt es Geschichten, die möchten normal vernunftbegabte Menschen gar nicht glauben...
Kurz: Es wird unterstellt, dass Ihr bereit seid, gegenseitig füreinander einzustehen, auch finanziell. Und da ihr Verdienst (Unterhalt) nicht für Euch beide zum Leben reicht, wird sie angehalten, mehr zu arbeiten (sie studiert ja Vollzeit, da entfällt das bei ihr - gibt aber eben auch andere Voraussetzungen).

Ohje...verstehe..

Ich werde mich morgen früh bei der Diakonie melden und falls es geht dann hier anmelden, werde mich dann mal melden wie alles gelaufen ist.

Danke dir bzw euch!
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
Ohje...verstehe..

Ich werde mich morgen früh bei der Diakonie melden und falls es geht dann hier in der Stadt anmelden, werde mich dann mal melden wie alles gelaufen ist.

Danke dir bzw euch!
Dafür gibt es keine Rechtsgrundlage.
Also könnte ich alg 2 beantragen ohne eine Melde Adresse zu haben? Stellt sich halt nur die Frage wo die Post von denen dann hin geht..
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten