• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Alg. 2, 2. mal Abgelehnt, was tun?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#1
Moin,

Vorab ein paar Infos:

Ich bin 22 Jahre alt, lebe bei meiner Mutter, ihrem (neuen) Mann, + 2 ihrer gemeinsamen Kindern zusammen (6 u. 7 Jahre).

Nun fang ich erst im August wieder mit Arbeiten an, ich habe 100€ Kindergeld von meinem Vater im Monat zum leben.

Meine Mum geht arbeiten, verdient aber nicht die welt, reicht halt so für uns, ihr Mann macht bissl teilzeitarbeit...


Nunja jedenfalls hat das Amt 2 mal meinen Antrag auf Alg. 2 abgelehnt, lohnt sich ein erneuter Widerspruch? Und wie muss ich Vorgehen?


Danke für die Hilfe!

PS: es sei gesagt das ich dazu noch zu 80% Schwerbehindert bin und nicht unbedingt jeden mini job annehmen kann.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Moin,

Vorab ein paar Infos:

Ich bin 22 Jahre alt, lebe bei meiner Mutter, ihrem (neuen) Mann, + 2 ihrer gemeinsamen Kindern zusammen (6 u. 7 Jahre).

Nun fang ich erst im August wieder mit Arbeiten an, ich habe 100€ Kindergeld von meinem Vater im Monat zum leben.

Meine Mum geht arbeiten, verdient aber nicht die welt, reicht halt so für uns, ihr Mann macht bissl teilzeitarbeit...


Nunja jedenfalls hat das Amt 2 mal meinen Antrag auf Alg. 2 abgelehnt, lohnt sich ein erneuter Widerspruch? Und wie muss ich Vorgehen?


Danke für die Hilfe!

PS: es sei gesagt das ich dazu noch zu 80% Schwerbehindert bin und nicht unbedingt jeden mini job annehmen kann.
Hast du eine abgeschlossene Berufsausbildung?
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#3
Hast du eine abgeschlossene Berufsausbildung?
Leider nein, ich hatte eine angefangen musste dann aber letztes jahr im Januar abbrechen (gesundheitlich), wie geschrieben geht es im August weiter bzw fängt neu an,
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#4
Die Frage ist doch eher was ist die Begründung der Ablehnung ? zuviel Einkommen der BG ? oder ??

Was kommt dann rein

Einkommen Mutter
Unterhalt + KG
Einkommen Stiefvater wenn alle dann in eine BG gedrängt werden (U25)

oder war die Begründung das Du garkein Antrag abgeben könntest weil :frown:
 
E

ExitUser

Gast
#5
Dann sehe ich keine Chance, an ALG II zu kommen. Deine Eltern sind verpflichtet Unterhalt zu gewähren, was sie ja offensichtlich auh tun.

Was sie tun könnten wäre, einen Wohngeldantrag stellen. Das kann nur der Mieter der Wohnung...
vielleicht käme auch ein Antrag auf Kindergeldzuschlag in Frage... aber das weiß ich nicht, da ich deas Einkommen deiner Eltern nicht kenne und die berechnung kompiziert ist.

Ich würd sagen: einfach Antzräge stellen und schauen, was passiert...
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#6
Die Frage ist doch eher was ist die Begründung der Ablehnung ? zuviel Einkommen der BG ? oder ??

Was kommt dann rein

Einkommen Mutter
Unterhalt + KG
Einkommen Stiefvater wenn alle dann in eine BG gedrängt werden (U25)

oder war die Begründung das Du garkein Antrag abgeben könntest weil :frown:
In der Begründung steht das ich laut SGB 2 nicht Hilfebedürftig bin, dabei bekomm ich nicht einen Cent von meiner Mutter...und ja alle sind in einer BG..
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#7
Ich würd sagen: einfach Antzräge stellen und schauen, was passiert...
Das hat sie doch schon getan und der wurde abgelehnt :icon_hmm:

Also Widerspruch einlegen bzw. mal vorher hier ungefähr die Summen der Einnahmen schreiben + Mietkosten damit man mal nachrechnen könnte ob sich der Widerspruch "lohnt"!
 
E

ExitUser

Gast
#8
Das hat sie doch schon getan und der wurde abgelehnt :icon_hmm:

Also Widerspruch einlegen bzw. mal vorher hier ungefähr die Summen der Einnahmen schreiben + Mietkosten damit man mal nachrechnen könnte ob sich der Widerspruch "lohnt"!
Ein Widerspruch lohnt nicht, denn

1. ALG II ist nachrangig!

Und

2. das Kind ist nicht bedürftig, denn die Eltern gewähren Unterhalt und 100€ Taschengeld...mehr Anspruch besteht nun mal nicht!

Kein Familiengericht würde da mehr Unterhalt zusprechen...

3. Wenn hier jemand einen Antrag stellen muß, sind es die Eltern... der U 25 nur dann, wenn die Eltern keinen Unterhalt leisten würden.
 
E

ExitUser

Gast
#9
In der Begründung steht das ich laut SGB 2 nicht Hilfebedürftig bin, dabei bekomm ich nicht einen Cent von meiner Mutter...und ja alle sind in einer BG..
Deine Familie, bei der du lebst erhält ergänzendes ALG II?

Was du mal deinen Vater fragen soltest, warum er dir nur 100 € Kindergeld weiter gibt... wieso bekommt er das eigentlich?
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#10
Gut ich versuch das mal anhand des Berechnungsbogens den ich mitbekommen hab zu entnehmen ...

Also Miete:

Grundmiete 690,32 (komisch ist das in dem bogen unter "summe Anteile Grundmiete nur "293,40" steht?!)
Heizkosten 30,69
Nebenkosten 65,59


Einkommen meiner mutter ist 874,79€ mein Stiefvater bezieht Rente: 621,33€

und dann gibbet noch 2x Kindergeld für die kleinen (für mich nicht) Summe = 308€
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#13
Deine Familie, bei der du lebst erhält ergänzendes ALG II?

Was du mal deinen Vater fragen soltest, warum er dir nur 100 € Kindergeld weiter gibt... wieso bekommt er das eigentlich?
nein, meine Familie bezieht kein eränzendes ALG 2.

Meine Mutter und mein Vater hatten damals einen Fix betrag ausgemacht der kleiner als das kindergeld war, er bekommt wohl selber was vom amt dafür das er mir weiterhin Kgeld zahlt.
 
E

ExitUser

Gast
#15
Also Miete:

Grundmiete 690,32 (komisch ist das in dem bogen unter "summe Anteile Grundmiete nur "293,40" steht?!)
Heizkosten 30,69
Nebenkosten 65,59

Das ist wirklich komisch!
Was überweist ihr an Miete?
Im Bescheid müßte bei jeder Person (nach Abzug der Energiekostenpauschale) 1/5 der Gesamtiete bei jedem stehen, also etwas über 100 €
Was sagt deine Mutter denn zu dem Bescheid? Hat sie schon Widerspruch eingelegt?
 
E

ExitUser

Gast
#17
nein, meine Familie bezieht kein eränzendes ALG 2.

Meine Mutter und mein Vater hatten damals einen Fix betrag ausgemacht der kleiner als das kindergeld war, er bekommt wohl selber was vom amt dafür das er mir weiterhin Kgeld zahlt.
Du bist volljährig... also mußt du bei deinem Vater Unterhltsansprüche geltend machen. Absprachen mit deiner Mutter sind da ungültig...

Kindergeld sind mindestens 154 €...du könntest auch die Kidergeldstelle ansprechen: wenn der Vater sonst keinen UNterhalt leistet könnte die Kindergeldkasse das Kindergelds direkt an dih auszahlen, zumal er es dir ja niht voll weiter gibt...
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#18
Was macht dein leiblicher Vater denn? ist der berufstätig? Schätze, du müßtest den auf Unterhalt verklagen, falls er leistungsfähig ist.
Um gottes Willen, meinen Vater verklagen? Nein da krieg ich lieber kein geld, der Herr ist 66 und in rente, bekommt selber kaum noch geld, bin froh das er mir wenigstens die 100€ noch im Monat schickt.
 
E

ExitUser

Gast
#19
nein, meine Familie bezieht kein eränzendes ALG 2.

Meine Mutter und mein Vater hatten damals einen Fix betrag ausgemacht der kleiner als das kindergeld war, er bekommt wohl selber was vom amt dafür das er mir weiterhin Kgeld zahlt.

Du hast geschrieben: sind ja alle in einer BG... und auch: bekommen kein ALG II.

Das paßt irgendwie nicht ...
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#20
Was sagt deine Mutter denn zu dem Bescheid? Hat sie schon Widerspruch eingelegt?
Wie gesagt in diesem Bogen steht nur "summe anteile Grundmiete: 293,40" wurde dann aufgeteilt auf 5 personen also ~ 58€ steht bei jedem, nur is die miete eigentlich bei ~690 Oo
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#21
Du hast geschrieben: sind ja alle in einer BG... und auch: bekommen kein ALG II.

Das paßt irgendwie nicht ...
Hm ich sag nur wie es ist, ich kenn mich da leider kein stück aus was passt und was nicht, jedenfalls werden hier 5 Personen in der BG aufgezählt und bei "Arbeitsagentur einkommen:" steht nur mein Name mit 303.90€
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#22
Das passt scho:biggrin:

Es wurde die Gesamt-BG gerechnet - also 5 Personenhaushalt (hoffentlich) und dann wohl die Einkommen ab.

Aber hier wurde ganz bestimmt nicht richtig gerechnet denn auch wenn 3 x mit KG gerechnet wird, Einkommen Mutter, Rente Stiefvater und Unterhalt 100 Euro vom Vater (mal erst dahingestellt ob mehr) dann müßte noch ca. 300 Euro Alg2 für die gesamte BG rauskommen!!!

Wenn der Rechner so stimmt
http://www.geldsparen.de/content/re...b2=0&b3=0&eb=1200&en=875&kg=3&sek=721&Seite=6
und die Miete nicht viel zu hoch ist.

Allerdings das würde dann nicht unbedingt 300 Euro ausmachen und wenn auch - 6 Monate

Ich würde Widerspruch einlegen
 
E

ExitUser

Gast
#23
Wie gesagt in diesem Bogen steht nur "summe anteile Grundmiete: 293,40" wurde dann aufgeteilt auf 5 personen also ~ 58€ steht bei jedem, nur is die miete eigentlich bei ~690 Oo
Kann ich nicht nachvollziehen...

nochmal nachgefragt: ist der Bescheid an dich adressiert oder an deine Mutter/Stiefvater?

Sind alle Vornamen drin aufgeführt?
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#24
Kann ich nicht nachvollziehen...

nochmal nachgefragt: ist der Bescheid an dich adressiert oder an deine Mutter/Stiefvater?

Sind alle Vornamen drin aufgeführt?

Der Brief ging an mich, ich hatte den WIderspruch eingelegt, aber: Kopf der Bg ist meine Mutter wie hier steht.

Ja alle Namen sind aufgeführt.
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#25
Das passt scho:biggrin:

Es wurde die Gesamt-BG gerechnet - also 5 Personenhaushalt (hoffentlich) und dann wohl die Einkommen ab.

Aber hier wurde ganz bestimmt nicht richtig gerechnet denn auch wenn 3 x mit KG gerechnet wird, Einkommen Mutter, Rente Stiefvater und Unterhalt 100 Euro vom Vater (mal erst dahingestellt ob mehr) dann müßte noch ca. 300 Euro Alg2 für die gesamte BG rauskommen!!!

Wenn der Rechner so stimmt
http://www.geldsparen.de/content/re...b2=0&b3=0&eb=1200&en=875&kg=3&sek=721&Seite=6
und die Miete nicht viel zu hoch ist.

Allerdings das würde dann nicht unbedingt 300 Euro ausmachen und wenn auch - 6 Monate

Ich würde Widerspruch einlegen
wie gesagt, im berechnungsbogen hab ich bei kindergeld keine zahl drin stehen, nur die beiden kids...

und wie verfass ich den widerspruch am besten? :p

letztes mal hatte ich da nur so einen 2 zeiler..hmmm
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#26
wie gesagt, im berechnungsbogen hab ich bei kindergeld keine zahl drin stehen, nur die beiden kids...

und wie verfass ich den widerspruch am besten? :p

letztes mal hatte ich da nur so einen 2 zeiler..hmmm
Ich würde erstmal versuchen (aber 4Wochenfrist wegen dem Widerspruch beachten) mit einem Zeugen/Beistand versuchen auf der Arge die Rechnung erklären zu lassen.

Den Alg2-Rechner in der Hinterhand ausdrucken und mitnehmen.

Denn so müßte es nach meiner Meinung gerechnet werden wobei die Höhe der Miete warscheinlich nicht angemessen ist. Aber hier muß man auch auf die 6monatsfrist achten. Erst dann könnte mietmäßig gekürzt werden wenn zu hoch.

Denn unbesehen des Bescheides würde ich sagen ist die Rechnung der Arge nicht richtig.
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#27
Ich würde erstmal versuchen (aber 4Wochenfrist wegen dem Widerspruch beachten) mit einem Zeugen/Beistand versuchen auf der Arge die Rechnung erklären zu lassen.

Den Alg2-Rechner in der Hinterhand ausdrucken und mitnehmen.

Denn so müßte es nach meiner Meinung gerechnet werden wobei die Höhe der Miete warscheinlich nicht angemessen ist. Aber hier muß man auch auf die 6monatsfrist achten. Erst dann könnte mietmäßig gekürzt werden wenn zu hoch.

Denn unbesehen des Bescheides würde ich sagen ist die Rechnung der Arge nicht richtig.
Versteh ich da was falsch oder ist der Rechner aus Sicht meiner Mutter beantwortet? Schlieslich geht es ja um mich.

ein wenig verwirrend
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#28
Versteh ich da was falsch oder ist der Rechner aus Sicht meiner Mutter beantwortet? Schlieslich geht es ja um mich.

ein wenig verwirrend

So sind die Argen.

Du bist unter 25 und somit zusammen (rechnerisch) in einer BG.

Somit wird der Gesamtbedarf berechnet und dann die Einkommen abgezogen. Wenn dann noch was rauskommt ist das dann das ergänzende Alg2 für die Gesamt-BG.

Was mich allerdings auch etwas wundert ist die Arge dich als antragsberechtig ansieht - deswegen etwas oben mal meine Frage in der Richtung.

Nochmal, ich würde erstmal versuchen rauszufinden wie die Arge gerechnet hat.
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#29
Gut dann werd ich mir mal nen Termin geben lassen, hoffe es bringt was :/
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#30
Gut dann werd ich mir mal nen Termin geben lassen, hoffe es bringt was :/
aber bitte mit Zeugen/Beistand und dann Rückmeldung um dann weiterhin im Rahmen der Möglichkeit helfen zu können.

Viel Glück

Aber denke auch an die 4Wochenfrist wegen einem Widerspruch!!!!
 

koerz

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Apr 2007
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#31
Joa ich denke das werd ich wohl in 4 wochen hinbekommen, warum sollte man sich auch mehr zeit lassen...wäre ja sinnlos

oder hab ich das falsch verstanden und ich kann erst in 4 wochen wieder Widerspruch einlegen? ne oder? :p

Ich werd hier auf jeden fall schreiben was dort gesagt wurde.
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#32
Joa ich denke das werd ich wohl in 4 wochen hinbekommen, warum sollte man sich auch mehr zeit lassen...wäre ja sinnlos

oder hab ich das falsch verstanden und ich kann erst in 4 wochen wieder Widerspruch einlegen? ne oder? :p

Ich werd hier auf jeden fall schreiben was dort gesagt wurde.
:icon_exclaim: innerhalb von 4 Wochen mußt Du den Widerspruch eingehend abgegeben haben:icon_exclaim:

Die Frist beginnt ab Zeitpunkt des Erhaltes/Kenntnisnahme des Bescheides - Poststempel auf Briefumschlag bzw. zur Sicherheit Datum des Ablehungsbescheides.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten